Forum: Auto
Ford-Konzept Vignale: Nur Auto? Ungenügend
Ford

Ford steht bislang für solide, preiswerte Gebrauchsautos. Dieses Image soll sich ändern: Auf der IAA in Frankfurt präsentiert der Hersteller ein Konzept, bei dem das Auto nur noch ein Teil des Produktversprechens ist - und das Ford künftig zur Lifestyle-Marke adeln soll.

Seite 1 von 8
tommahawk 04.09.2013, 11:09
1. Marketing-Humbug

Nur die ganz Doofen werden auf dieses Geschwurbel reinfallen.

Klassische Ford-Kunden wollen Rabatte sehen und ein solides Auto fahren. Der Rest wird mitgenommen, wenn er nichts kostet.

Und Fremdfabrikatfahrer wechseln nur dann, wenn das Aussenimage steigt. Und das funktioniert in Deutschland nur, wenn das Auto wirklich irgendeinen USP hat.

Mit Allerweltstechnik wird das nix. Innovationen und niedrige Verbräuche sind hier gefragt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
___wegwerfaccount___ 04.09.2013, 11:13
2. Geil!

"eine aufwändig gesteppte Ledermappe für die Fahrzeugdokumente"
Den werde ich auf jeden Fall kaufen! Eine aufwändig gesteppte Ledermappe für die Fahrzeugdokumente ist doch genau das, worauf wir seit Dekaden gewartet haben. Mann, warum sind andere da nicht schon früher drauf gekommen? Danke, Ford! Was kommt als Nächstes?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomarc 04.09.2013, 11:21
3. Neuer Mondeo

Angesichts der unendlichen Vorgeschichte des neuen Mondeo erzeugt der Satz: "Mit der nächsten Mondeo-Generation, die bereits 2014 debütieren wird" eine gewisse Heiterkeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sampleman 04.09.2013, 11:22
4.

Es wäre ja schon ein Fortschritt, wenn in der Bedienungsanleitung nur die Ausstattungsmerkmale beschrieben werden, mit denen das dazugehörige Auto auch tatsächlich ausgestattet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
himmelr 04.09.2013, 11:30
5. Ford-Konzept Vignale

Aber an der Technik wird deutlich erkennbar gespart. Beispiel: Man betrachte die kleinen Bremsscheiben auf Bild Nr. 4, die durch die Felgen schimmern. Marken mit höherem Qualitätsanspruch bauen hier größtmögliche Durchmesser ein, um die Belastung der Komponenten zu reduzieren, bzw. die Verzögerung zu maximieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerchla63 04.09.2013, 11:36
6. Elendes Premium-Geschwätz

Ich kann es nicht mehr hören, das ewige "Premium-Geschwätz". Ich bin mir selbst "Premium" genug, da muss es nicht auch noch mein Auto sein. (Wer das "Premium-Feeling" für sein Ego braucht, der soll gerne etwas mehr bezahlen.) Damit ich als Kunde ein geiles Premium-Image habe, soll ich dann einen Premium-Preisaufschlag bezahlen??? Schlimm wird´s dann, wenn zur Premium-Schaumschlägerei noch ein "schickes, schnittiges Design" dazu kommt: Das bedeutet häufig, dass der Innenraum immer kleiner wird. Zahllose Autos werden zwar beim Modellwechsel jeweils ein Stück länger, aber innen spürt man nichts davon. Also bitte, liebe Ford-Leute, vergesst nicht den praktischen Nutzwert und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pantry 04.09.2013, 11:47
7. ?

Wer erlaubt eigentlich den Herren von Ford auf so dreiste Art und Weise den Kühlergrill von Aston Martin zu klauen - der nervt doch schon beim Fiesta...? Ist das die subtile Art und Weise etwas "noch mehr" Noblesse und Sportlichkeit in eine graue 0815-Firma zu hauchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Romiman 04.09.2013, 11:51
8. Das ganze Gedöns...

... drumherum erscheint mir auch unnötig. Wichtig ist ein attraktives zuverlässiges Fahrzeug.
Aaaaber ein Hol- und Bringdienst (auch mal nach 18:30!) nicht nur für Inspektionen sondern auch Reparaturen, DAS ist doch mal ein Anfang in die richtige Richtung!
Werkstattbesuche sind ja derzeit terminlich eher an Rentner und Hartz4er ausgerichtet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pfalzkapelle 04.09.2013, 11:51
9. Nur Auto? Ungenügend!

"Ford steht bislang für solide, preiswerte Gebrauchsautos. Dieses Image soll sich ändern":

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8