Forum: Auto
Französisches Stadtauto "Minima" : Smart, aber erfolglos
Retromobile

Die Automobilgeschichte ist voll von irren Entwürfen, die erst begeisterten und dann verschwanden. SPIEGEL ONLINE zeigt die gewagtesten Visionen. Diesmal: Ein Autozwerg, der viel zu früh auf die Welt kam.

Seite 1 von 3
2cv 24.04.2017, 08:34
1. Schon ein Jahr zuvor...

...gab es solch ein Auto, optisch nahezu identisch, ebenfalls mit "Schiebe-Konzept", auf Basis des Citroën LN / Peugeot 104: der "Mini Zup" war aus der Feder des Citroën-Designers Jacques Né entstanden, Bild z.B. hier: http://www.citroenet.org.uk/prototypes/mini-zup/minizup.html ... 370kg schwer, 70 km/h max., 602 cm3 (Motor aus der Dyane). 1992 entstand der "Citela" als Konzeptstudie wie der "Mini Zup" ebenfalls als elektrifizierte Variante in Planung. Leider aber ihrer Zeit voraus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.eldontyrell 24.04.2017, 08:41
2. Ein schönes Beispiel

für den Beweis einer These des Akzelerationismus´: Kapitalismus (sprich: Gier) ist fortschrittshemmend. Ich will nicht wissen, wie viele wichtige Patente gekauft und weggesperrt wurden, um den momentanen Profiteuren das Geschäft nicht zu versauen. (Film: Who killed the Electric Car?)
Schön, dass Elon Musk Visionär und Multimilliardär zugleich ist. Dem wird man nicht so schnell in die Karre fahren können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kamillo 24.04.2017, 09:43
3.

Klingt ja nett, aber bei dem kurzen Radstand Tempo 100, da muss man sehr mutig sein - selbst mit einem Smart mit all seinen elektronischen Fahrstabilitätsprogrammen im ESP. Diese Kleinstwagen ala Minima waren aber in Frankreich sehr lange populär und recht erfolgreich, vor allem auf dem Land, z.B. als Rentnerauto, aber eher mit Rasenmäher-Motor als wie mit PKW Motoren und maximal halb so schnell wie der Minima. Dafür aber ohne PKW-Führerschein. Solche Autos werden unter anderem von Ligier (Formel 1 Rennstall) gebaut, die Dinger rasen bis 45 km/, siehe ligiergroup.de.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannesbueckler 24.04.2017, 09:47
4. da wird nichts weggesperrt,

Sondern eingegrenzt....
10 meiner Patente waren defensiv....für die Firma.....
Den ganzen Qutsch darf mal gerne beim USPTO selber recherchiern.....Oder in München beim EPO...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dröhnbüdel 24.04.2017, 10:00
5. SUV-Idiotie

Heute Abend muss ich mich mit meinem Kleinwagen durch den Feierabendverkehr der Großstadt quälen und werde dabei pausenlos von allen Seiten mit völlig misslungenen Auto-Ideen konfrontiert: Geschätzt mindestens jedes siebte bis achte Auto ist ein SUV. Bei dieser Abkürzung für Sports Utility Van stimmt nur der letzte Buchstabe: Vans sind die Dickschiffe allermal, aber sportlich und nützlich ist wohl kaum eines der sperrigen Ungetüme. Doch häufig sehe ich zum Trost genau das Auto, das perfekt in den Großstadtverkehr passt: Den Smart, der - siehe die SPON-Story - schon 50 Jahre früher erfunden und von phantasielosen Auto-Managern aufs Abstellgleis geschoben wurde. Doch es hat wenig Sinn, auf die Autoindustrie zu schimpfen, sie stellt genau die Autos her, die verlangt werden. Wie viel lockerer und entspannter könnte das Autofahren sein, wenn die Konsumenten ihre Protzsucht aufgeben und sich für kleinere und zweckmäßige Autos entscheiden würden. Aber davon sind wir wohl weit entfernt, die SUV-Zulassungszahlen steigen weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 24.04.2017, 11:12
6.

Eines der wenigen Autos, dessen Höchstgeschwindigkeit nicht durch die Motorleistung begrenzt war :-) ... 600 Kubik und 32PS erinnern mich an den Trabbi mit ebenfalls 600 Kubik und 23PS. Und der konnte auf der Autobahn die 100km/h auch überwinden, wenn auch nur knapp. Der kleine Franzose hier, mit deutlich mehr PS und leichterer Karosserie, dürfte als theoretisch mehr als 110km/h schaffen, aber das wär sicher oft nicht ungefährlich. In der Variante - also leicht und preiswert - gefällt es mir viel besser als beim Smart, der nicht nur klein und schutzlos, sondern auch noch schwer, teuer und elitär bei mir ankommt. Das Problem ist aber das Gleiche - man kann damit nur als Zweitwagen was anfangen. Pendelt man damit, braucht man noch nen Kombi für den Urlaub, den Garten, .... Vielleicht tatsächlich ne Lösung für Senioren, aber die hassen es, wenn sie niedrig sitzen müssen, wegen Knien, Hüften, ... Also eben keine Lösung. Es ist kein Zufall, daß unverstrahlte Menschen sich Autos in einer bestimmten Größenregion kauffen, wenn sie können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontanistin 24.04.2017, 12:52
7. Es bleiben Blechkisten, ...

... immer serviceunfreundlicher und reparaturanfälliger und offensichtlicher auch mit immer gefährlicheren Abgasen (lungengängige Feinststaubpartikel). Es lebe der Fortschritt. Wie schön sähen die Städte aus, wären alle Straßen frei von parkenden und benzolausdünstenden Blechkisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 24.04.2017, 13:03
8.

Zitat von spontanistin
Es bleiben Blechkisten, ... immer serviceunfreundlicher und reparaturanfälliger und offensichtlicher auch mit immer gefährlicheren Abgasen (lungengängige Feinststaubpartikel). Es lebe der Fortschritt.
Wären Pferdekutschen wirklich eine Alternative?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 24.04.2017, 14:01
9. Schimpfen Sie nicht nur über SUVs.

Zitat von dröhnbüdel
Heute Abend muss ich mich mit meinem Kleinwagen durch den Feierabendverkehr der Großstadt quälen und werde dabei pausenlos von allen Seiten mit völlig misslungenen Auto-Ideen konfrontiert: Geschätzt mindestens jedes siebte bis achte Auto ist ein SUV. Bei dieser Abkürzung für Sports Utility Van stimmt nur der letzte Buchstabe: Vans sind die Dickschiffe allermal, aber sportlich und ......
Vom Boden aus betrachtet ist mein kleiner, gerade mal 110 cm hoher (ohne Verdeck) Roadster ein echter Strassenfloh. Das Autochen ist so sehr klein, das sieht man nicht einmal mehr im Innenrückspiegel eines Golf II, beim Fahren mache ich sogar extra die Scheinwerfer an, um nicht übersehen zu werden! Dann steigen Sie mal höher und Sie werden sehen, der vermeintliche ach so niedliche Strassenfloh verbraucht ebenso viel Parkraum wie besagter Golf II, nur hat der Golf 5, der Floh lediglich 2 Sitzplätze! Grösse ist relativ ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3