Forum: Auto
Führerscheinentzug bei Jogi Löw: "18 Punkte? Eine beachtliche Negativleistung"
DPA

Joachim Löw muss seinen Führerschein abgeben. Der Verkehrssoziologe Alfred Fuhr erklärt, wie ernst man die Verkehrsverstöße des Bundestrainers nehmen muss - und dass seine Vorbildfunktion empfindlich beschädigt ist.

Seite 12 von 41
nein!_oderdoch? 27.05.2014, 18:55
110. Typisch Deutsch

Ich denke dass Löw ständig von A nach B muss und deshalb stetig unter einem Gewissen Zeitdruck steht. Wahrscheinlich erledigt er nicht mal selbst das Bezahlen der Strafe, da er derartige Kleinigkeiten mit Sicherheit nicht in seiner knappen Freizeit erledigt. So denke ich kann es durchaus passieren, dass man 18 Punkte ansammelt ohne darüber nachzudenken. Nicht mehr und nicht weniger.

Beitrag melden
fussball11 27.05.2014, 18:56
111.

Zitat von dedoors
Ich bin mir nicht sicher ob besoffen fahren stets gefährlicher ist als mit 100 Km/h durch 30er Zonen zu donnern in der vielleicht noch ein Kindergarten oder Altersheim liegt. Einige Besoffene bekommen das mit Pegel auch noch hin die 30Km/h einzuhalten, was dieses Verhalten natürlich keinesfalls legtimiert.
Das Schönreden vom besoffenen Autofahren ist jetzt wirklich nicht der richtige Einwurf.

...und wer fährt bitte 100 in der 30er Zone ?

Beitrag melden
Qual 27.05.2014, 18:56
112. optional

Jemand aus dem Fußball-Bereich soll Vorbildfunktion haben. Nun muss ich aber lachen.

Beitrag melden
Ogami Itto 27.05.2014, 18:57
113. Ja.

Zitat von Erwan
kann, weil man schon bevor man diese Punktzahl hat, vorsichtiger fahren sollte. Löw hat so viel Kohle, daß er sich auch einen Fahrer leisten kann. Ein Berufskraftfahrer oder jemand, der wie ein Vetreter fast jeden Tag mit dem Auto unterwegs sein muss, wäre ruiniert.
Ein Berufskraftfahrer oder Vertreter wäre tatsächlich ruiniert.
Die wissen das aber, dementsprechend werden sie auch auf ein paar Warnschüße vor den Bug reagieren und ihr Fahrverhalten anpassen.
Weil sie es sich nicht leisten können ohne Lappen dazustehen.
Löws Verhalten lässt eher auf eine Geisteshaltung im Sinne von
"Alle Menschen sind gleich, doch manche sind gleicher!" schließen.
Nach dem Motto "Mir passiert ja nix, egal, ich bin der Löw und wenn der Lappen weg ist, hol ich mir halt nen Fahrer. Zudem kann ich ja vieleicht bei der MPU ja noch was drehen."
Wenn er den Lappen recht schnell wiederbekommt, naja, dann kann man davon ausgehen das Letzteres auch funktioniert hat.

Beitrag melden
fussball11 27.05.2014, 18:57
114.

Zitat von -seltsam-
Halten wir also fest: zu dem unser Land repräsentierenden Team gehört ein notorischer Verkehrsünder und ein saufender Pinkelbruder. Klasse!
Immer noch besser als die ganzen Kriegstreiber......

Beitrag melden
paulroberts 27.05.2014, 18:58
115. ja lustig

Zitat von -seltsam-
Vorbildfunktion hatte er schon zuvor nicht. Halten wir also fest: zu dem unser Land repräsentierenden Team gehört ein notorischer Verkehrsünder und ein saufender Pinkelbruder. Klasse!
begeistert angefeuert von einen Ex FDJ Dame, von der jeder weiss, dass sie sich überhaupt nicht für Fussball interessiert.

Beitrag melden
eudaf_hen 27.05.2014, 18:59
116. optional

Bei seinem "IQ" wundert es mich, daß er einen Führerschein hat.

Beitrag melden
-turbomax- 27.05.2014, 18:59
117. Liebe Relativierer...

...macht Euch mal bitte klar, was 18 Punkte sind! Ich als Vielfahrer habe nicht einen Einzigen, in meiner "Sturm- und Drang-Zeit war das höchste der Gefühle 8 Punkte, da war ich Ende 20 und seitdem habe zumindest ich begriffen, daß es so nicht geht.
Herr Löw sollte mittlerweile in seinem Beruf routiniert genug sein, um zu wissen, daß man nur auf einer Hochzeit gleichzeitig tanzen kann. Die Zeitersparnis durch Rasen ist minimal und steht in keinerlei Relation zum Risiko für den Fahrer selber sowie für andere Verkehrsteilnehmer, die durch ihn gefährdet werden. Um 18 Punkte zusammenzubekommen, muss man's nun wirklich immer und immer wieder erheblich übertreiben, das zeugt entweder von geistiger Unreife, von Mutwilligkeit oder von Dummheit. Man wird von den Behörden entsprechend informiert, kommt man in entsprechend hohe Punktebereiche, werden Bußgelder standartmäßig höher angesetzt, man bekommt Warnungen und Gelegenheit, an Aufbaukursen teilzunehmen, wodurch man Punkte abbauen kann - das alles natürlich nach den alten Regeln, aber eben diese greifen hier ja noch. Gäbe es bei ihm Einsicht, hätte er das längst wahrgenommen und sein Verhalten im Verkehr entsprechend geändert.
Ich rase gerne. Das macht Spaß. Das mache ich nicht im öffentlichen Straßenverkehr. Dafür gibt es entsprechende Plätze. So mache ich das, Herr Löw aber kann auch das nicht?
An sich wäre es nur richtig, wenn er eine schmerzhafte finanzielle Buße abbekäme und wirklich eine Weile zu Fuß gehen müsste, aber dank seiner Finanzkraft und seiner "Wichtigkeit" wird er das alles wahrscheinlich nichtmal wirklich wahrnehmen und er wird irgendwann wie schon immer zuvor weiterrasen. Bis denn mal wirklich ein menschenleben auf der Strecke bleibt, Aber solchen Leuten wie Löw traue ich sogar zu, das im Angesicht der "Wichtigkeit" eines Termins noch zu relativieren.

Beitrag melden
Jasro 27.05.2014, 19:00
118. Zweierlei Maß bei Jogi Löw und Margot Käßmann?

Zitat von sysop
Joachim Löw muss seinen Führerschein abgeben. Der Verkehrssoziologe Alfred Fuhr erklärt, wie ernst man die Verkehrsverstöße des Bundestrainers nehmen muss - und dass seine Vorbildfunktion empfindlich beschädigt ist.
Wenn die Pfarrerin und zu jenem Zeitpunkt Vorsitzende der evangelischen Kirche Deutschlands, Margot Käßmann, betrunken Auto fährt heißt es im Tenor: "Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein."

Aber wenn Jogi Löw gegen die Verkehrsregeln verstößt - wofür er selbstverständlich genauso gesetzlich einzustehen hat wie jeder andere Bürger - dann wird ihm, im Gegensatz zu Käßmann, seine "mangelnde Vorbildfunktion" vorgeworfen.

Könnte es sein, dass hier mit zweierlei Maß bei Frauen und Männern gemessen wird?

Beitrag melden
PeterLublewski 27.05.2014, 19:00
119. Bigott

Zitat von -seltsam-
Vorbildfunktion hatte er schon zuvor nicht. Halten wir also fest: zu dem unser Land repräsentierenden Team gehört ein notorischer Verkehrsünder und ein saufender Pinkelbruder. Klasse!
Willkommen im Lande der Bigotten und der Pharisäer.

Beitrag melden
Seite 12 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!