Forum: Auto
Führerscheinentzug bei Jogi Löw: "18 Punkte? Eine beachtliche Negativleistung"
DPA

Joachim Löw muss seinen Führerschein abgeben. Der Verkehrssoziologe Alfred Fuhr erklärt, wie ernst man die Verkehrsverstöße des Bundestrainers nehmen muss - und dass seine Vorbildfunktion empfindlich beschädigt ist.

Seite 26 von 41
deus-Lo-vult 27.05.2014, 20:16
250.

Zitat von sysop
... Aber im gehobenen Management ist eine gewisse Überheblichkeit Dingen wie der Straßenverkehrsordnung gegenüber nicht unüblich. ...
Genau dieser Satz ist es, woran unsere Gesellschaft krankt. Die sogenannten Eliten sehen sich selbst über ALLEM!! Nicht nur über der StVO.

Beitrag melden
spügel-büld 27.05.2014, 20:16
251.

Zitat von fleischwurstfachvorleger
Löw und Großkreutz bleiben zu Hause! Und jeder schreibt 100 x (fehlerfrei). Zu schnell fahren, zu viel saufen und pissen in die Hotelhalle geht gar nicht!
Zu schnell fahren, dabei zu viel saufen und auf den Fahrersitz pissen.... das geht schon!

Beitrag melden
drittaccount 27.05.2014, 20:16
252.

Zitat von Minette
Bei unserem Scheiss System auf Autobahnen von freier Fahrt auf 80, auf 120, wieder auf 100 km zurueck, und das meiste ohne erkennbaren Grund.
Jede Wette, Sie könnne mir nicht eine Scheißstelle nennen, an der das so ist.
Geschwindigkeitsbeschränkungen auf 80 auf der Autobahn beginnen immer mit 120, bevor nach angemessener Strecke auf 80 reduziert wird.

Beitrag melden
bluepower530 27.05.2014, 20:18
253. Löw, Hoeneß, Zumwinkel, ...

und wie sie alle heißen: ab einem gewissen Level meinen diese so genannten "Vorbilder", sich einfach alles erlauben zu können.

Ich bin auch mal in der Punkte-Liga unfreiwillig "aufgestiegen" - allerdings "nur" bis 9 Punkte. Das war in den 80er Jahren. Die Schreiben etc. waren ein sehr heilsamer Schock für mich. Seit dem habe ich ZERO Points, und neun, ich fahre nicht wirklich "wie alte Oppa" meine knapp 40.000 km pro Jahr.

Um 18 Punkte zu bekommen, muss man schon sehr ignorant und überheblich sein, da darf es einfach kein Pardon geben.

Ebensowenig, wenn 30 Millionen STEUERZAHLUNGEN (man errechne sich mal die Gewinnsumme, die dazu nötig ist und die Investitionssumme, um diesen Gewinn zu generieren) zu hinterziehen.

Diese Leute haben kein Maß und kein Verantwortungsgefühl mehr und gehören aus der Gesellschaft entfernt.

Aber es gibt ja immer wieder Leute, die selbst dafür "Entschuldigungen" finden. Sie haben ja sooooo viel getan ...

Beitrag melden
deus-Lo-vult 27.05.2014, 20:18
254.

Zitat von gorkamorka
Das kann jedem mal passieren. Jeder fährt mal zu schnell. Herr Löw ist ja nicht besoffen gefahren, hat keinen Unfall gebaut oder Drogen reingeworfen. Von daher sollte man mal die Kirche im Dorf lassen.
Von "mal" kommt man nicht auf 18 Punkte!!!

Beitrag melden
PeterLublewski 27.05.2014, 20:20
255. Die heilige Säule von Berlin

Zitat von Kaffee Wien
Der eine wirft mit Döner um sich und uriniert in der Lobby eines Edelhotels, der andere missachtet disziplinlos die Geschwindigkeitsbegrenzung. Solch ein Haufen wird ganz sicher nicht Weltmeister. Versprochen.
Bin gespannt, worin der Zusammenhang zwischen einem Dönerwurf, einem Pinkeln gegen die heilige Säule von Berlin, zu schnellem Autofahren und den noch zu erwartenden Leistungen der Nationalmannschaft bestehen.

Beitrag melden
marienkäfer 27.05.2014, 20:20
256.

Zitat von schmusel
Hier wird vorwiegend dem Hass gegen die Person Löw freien Lauf gelassen.
Ich Stimme zu, man sollte jetzt auch nicht übertreiben. Für mich ist er ein erfolgreicher Bundestrainer. Auch andere gewinnen nicht ständig die WM.

Beitrag melden
deus-Lo-vult 27.05.2014, 20:22
257.

Zitat von Freedom of Seech
..leider hat es sich immer noch nicht herumgesprochen, dass es einen Unterschied macht ob man 50.000km pro Jahr fährt oder 5000km - in der Regel berufsbedingt. Nach dieser Logik sind 10 Punkte = 1 Punkt. Man kann ja noch verstehen, dass das schwer ist im Rahmen von Gesetzen zu berücksichtigen. Ein absolutes No-Go sind aber Moralapostel die morgens zwei Staionen mit der U-Bahn zur Arbeit fahren und den PKW lediglich für Einkäufe, Besuche bei Mamma und den Kurzurlaub benutzen.
Geht's noch? Was auch immer Sie nehmen, lassen Sie es sein.
Die Einhaltung von Vorschriften und Gesetzen hat nichts, aber auch garnichts mit gefahrenen Kilometern zu tun!
Das, was Löw da getan hat ist, sich einen Dreck um Geschwindigkeitsbeschränkungen zu scheren. Und das mehrfach und vorsätzlich!

Beitrag melden
woodstocktc 27.05.2014, 20:23
258. im Zeitalter

der Verniedlichungen " Jogi" & co wird aber auch alles zum Skandal hochgejazzt.

Beitrag melden
gandhiforever 27.05.2014, 20:23
259. Da Sie unsinnige Vergleiche lieben,

Zitat von Wolfgang Probstmeier
Wen interessiert es, was dieser Klugscheisser aus einer dürren Nachrichtenmeldung glaubt herauslesen zu können. Löw soll Fussballllehrer sein und nicht Verkehrserzieher. Und: Wer hat sich noch nicht über eine offenkundig unsinnige Geschwindigkeitsbeschränkung hinweggesetzt? Bei einer Fahrt quer durch mehrere Staaten Europas kam mir wieder in Deutschland angekommen die Frage in den Sinn, ob es wirklich Zufall ist, dass die Nation, die den Holocaust zu verantworten hat auch Erfinder des Flensburger Punktesystems ist.
Die Verantwortlichen des Holocaust haben mehr mit den menschengefaehrdenen Zuschnellfahrern gemeinsam denn mit den Erfindern des Flensburger Punktesystems.

Beitrag melden
Seite 26 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!