Forum: Auto
Führerscheinentzug bei Jogi Löw: "18 Punkte? Eine beachtliche Negativleistung"
DPA

Joachim Löw muss seinen Führerschein abgeben. Der Verkehrssoziologe Alfred Fuhr erklärt, wie ernst man die Verkehrsverstöße des Bundestrainers nehmen muss - und dass seine Vorbildfunktion empfindlich beschädigt ist.

Seite 29 von 41
Fraktale_Dimension 27.05.2014, 20:55
280.

Zitat von marienkäfer
Natürlich! Frau Käßmann wurde nur deshalb so fertig gemacht, weil sie eine Frau ist und auch noch erfolgreich. Das war ein gefundenes Fressen für alle Chauvis und Scheidungsverlierer.
Käferle, noch keinen abgekriegt?

Beitrag melden
Der Wahrheitshüter 27.05.2014, 20:56
281. Seid ihr etwa Bild-Zeitung?

Wen interessiert schon dieser Mist? Gibt es nichts wichtigeres zu berichten?

Bald nimmt euch niemand mehr ernst!

Beitrag melden
dr_schiwago 27.05.2014, 21:00
282. Rücktritt, jetzt !

Zitat von CONTRAST
nicht anständig Auto fahren! Selbst zu Weltmeister Ehren wird er wieder nicht kommen. Deshalb: Endlich Auswechseln!!!
Warum nur, musste ich bis zum #13 Beitrag warten, bis die erste Rücktrittsforderung kommt ??

Laut Verkehrs-Psycho, sorry Verkehrssoziologe, kann Herr Löw die Ideale des DFB nicht mehr adequat vertreten; er ist also praktisch ein foulspiel-fordernder, rasender Rassist, der den globalen Frieden gefährdet - hinweg mit ihm, noch ist Zeit ;-)

Beitrag melden
chuckal 27.05.2014, 21:01
283.

Zitat von 80erleo
ist mir ein wildpinkelder K. Grosskreuz hundert mal lieber als ein rücksichtsloser Verkehrsraudi. Denn dass beim wildpinkeln Dritte schaden nehmen könnten ist ziemlich unwahrscheinlich
ist schon sehr niedlich...man denkt gleich an Dackel.
Sie haben Recht. der Löw ist ein Raudi und kein Rowdy....

Beitrag melden
spontifex 27.05.2014, 21:01
284. Sodom und Gomorrha

Zitat von ursula1966
...so so was ist aus unseren Fussballgötter geworden Steuerhinterzieher, Schmuggler, Lobbypinkler und jetzt auch noch Raser Sodom und Gommora...
...Tonnentreter und kindesmissbrauchende Patriarchen nicht vergessen...

Beitrag melden
eimsbusher 27.05.2014, 21:02
285. Treffer!

Zitat von Hans58
Ob jetzt auch hier in wenigen Stunden mehr als 280 Beiträge Herrn Löw "anpinkeln", so wie bei der "Großkreutz-Pinkelei"?
Hey, Super-Schätzung! In diesem Augenblick, in dem ich diesen Thread anfange zu lesen - aber sicher nicht bis zum Ende - sind es 278 Beiträge! Und das in weniger als drei Stunden. Da kennt sich jemand aus ...

Beitrag melden
andros0813 27.05.2014, 21:03
286.

eines ist klar : weder sein verhalten noch seine äußerungen langen für eine mpu.. gut ist, das es in die WM fällt..eeinen titel wird er nicht holen, danach ist eh aus mit ihm..pech gehabt, mit bundestrainer-bonus wäre es sicher ein leichtes spiel.. aber in einem halben jahr will sicher keiner mehr was von ihm wissen.. solong yogi

Beitrag melden
marienkäfer 27.05.2014, 21:04
287.

Zitat von hwrhwr
Käßmann war schlimmer. Immerhin war (ist) sie eine Kirchenangehörige. Und die wollen noch immer die Rolle einer moralischen Instanz spielen und fordern von ihren Mitgliedern die Befolgung von Regeln. Wenn man sie selbst nicht befolgt ist man unglaubwürdig. Und genau das war der Grund für ihren Rücktritt. Mit Einsicht, gutem Charakter usw. hatte das rein gar nichts zu tun.
Merken Sie den Widerspruch nicht? Man (Frau) muss schon einsichtsfähig sein und einen guten Charakter haben, um so zu reagieren wie sie reagiert hat!
Auch Kirchenleute dürfen Alkohol trinken - dann nur nicht fahren. Kirchenleute müssen nicht viel moralischer als ein Bundestrainer sein. Alle Menschen sollten eine funktionierende Moral haben. Weil diese Frau einmal öffentlich gefehlt hat, breche ich nicht den Stab über sie. Dabei bin ich nicht einmal in der Kirche.

Beitrag melden
Fraktale_Dimension 27.05.2014, 21:04
288.

Zitat von gandhiforever
Die Verantwortlichen des Holocaust haben mehr mit den menschengefaehrdenen Zuschnellfahrern gemeinsam denn mit den Erfindern des Flensburger Punktesystems.
Da sollten sie aber mal genauer die Geschichte studieren ...!

Beitrag melden
Fraktale_Dimension 27.05.2014, 21:07
289.

Zitat von raman_smekal
Der DfB sollte die Konsequenz ziehen und eine Kampagne gegen Raserei starten. Dazu sollten neben Werbespots und anderen Aktionen bei Spielen des Jogi-Teams großflächige Poster mit der Aufschrift KEINE RASEREI gezeigt werden. Werbepartner sollte selbstverständlich Mercedes-Benz sein.
Und da das ja gesellschaftsrelevant ist, sollte der Bund das mitfinanzieren. Da sind doch locker 100 Stellen für Desingner, Werbefritzen, Psychoheinis, Pädagogen, Soziologen drin, die sonst Taxi fahren müssten. Zahl ich gern wieder für! ;-((

Beitrag melden
Seite 29 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!