Forum: Auto
Fünfsitzer Lilium Jet: Deutsches Elektro-Flugtaxi schafft Erstflug
Lilium

Senkrecht starten und schweben geht schon: Das Flugtaxi Lilium Jet hat in Oberpfaffenhofen seinen Jungfernflug absolviert. Bis 2025 soll der Fünfsitzer im Dienst sein - und Passagiere nicht mehr als ein Taxi kosten.

Seite 3 von 16
dgbmdss 16.05.2019, 09:13
20. aber von der "Geschwindigkeit eines Tretrollers überfordert"

wie im Artikel darunter zu lesen ist. Wie passt das zusammen? Technisch ist das Problem sicherlich lösbar, aber mit dem Unsicherheitsfaktor Mensch sind Abstürze vorprogrammiert. Selbst im autonomen Modus sitzen Passagieren drin, die sich nicht richtig verhalten, gibt es Kollisionen mit anderen Flugtaxis und Drohnen, geht dem Akku vorzeitig der Saft aus oder der Fluglagecomputer hängt sich weg. Mehr individuellen Luftverkehr ist genau das, was diese Welt noch gebraucht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 16.05.2019, 09:14
21. Stol

Zitat von Aleksandrs Krievs
Und wohin kann man damit fliegen? 300 km/h bei 1 Stunde maximaler Flugzeit = 300 km. Kein besonders großer Radius für den sich mit Anfahrt zum Flughafen usw. der Aufwand wirklich lohnen würde, oder?
Nix Flughafen. Wie groß schätzen Sie die durchschnittliche tägliche Fahrleistung eines normalen Taxis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frederik72 16.05.2019, 09:16
22. Im Gegenteil

Zitat von smaex
Leider ist die Entwicklung von derartigen Fahrzeugen aus energiepolitischer Sicht alles andere als zukunftsträchtig. Es ist ja bekannt, dass Fliegen für einen Großteil der CO2-Emissionen verantwortlich ist. Auch wenn dieses Modell seine Energie elektrisch speichert: Irgendwoher muss die Energie kommen und dabei wird heute noch viel zu viel CO2 produziert. Und sollte aller Strom in Deutschland wirklich aus nachhaltigen Quellen stammen, dann werden wir ihn sicherlich nicht für Flugtaxis verschwenden können, sondern für energieeffiziente Fortbewegungsmittel einsetzen müssen.
Das Batteriegewicht eines Tesla liegt bei über 500 kg. Reichweite ca. 400 -500 km.

Das Leergweicht des Lililum beträgt 440 kg. Batterie kann man also nur schätzen. Vielleicht 200-250 kg ? Reichweite 300 km.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jomai 16.05.2019, 09:16
23. Typisch Deutsch

Wenn es nach den meisten Kommentaren hier ginge dann waren die Flugversuche von Otto Lilienthal auch völliger Unsinn weil sie nie zu einer Vernünftigen Anwendung führen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koda 16.05.2019, 09:17
24. Doch wieso nicht?

Zitat von Aleksandrs Krievs
Und wohin kann man damit fliegen? 300 km/h bei 1 Stunde maximaler Flugzeit = 300 km. Kein besonders großer Radius für den sich mit Anfahrt zum Flughafen usw. der Aufwand wirklich lohnen würde, oder?
Wer wohnt denn schon 300 km vom Flughafen entfernt?
Ich komme aus einem Dorf 45 km entfernt von der nächsten Großstadt mit Flughafenanbindung.
Je nach Preis würde es sich schon lohnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabona 16.05.2019, 09:17
25.

Zitat von bernteone
gibt es keine Kohhlestrom mehr . Sonne , Wind und Wasser heißt die Zukunft .
Hüstel und das Ausgangsmaterial Silizium für die Solarzellen wird wie gewonnen? Per Schmelzreduktion mit Kohlenstoff und dabei entsteht Kohlendioxid. Da wird der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli0816 16.05.2019, 09:18
26. Hier schreiben mal wieder...

... die üblich rückwärtsgewandten alten Leute, die sich Weiterentwicklung nicht vorstellen wollen. Aber die werden wie in der Vergangenheit auch nicht weiter gefragt werden. Das Lufttaxi wird kommen, das steht außer Frage. Die Fortschritte in der Drohnentechnologie sind groß und sie werden sich noch weiter beschleunigen. Erfahrungskurveneffekt nennt man das und wir sind noch ganz weit unten, sprich um Fortschritte zu machen muss Stand heute noch relativ viel investiert werden. Aber auch dieses Verhältnis wird sich bessern. In 50 Jahren werden sich die Menschen kaputt lachen, wenn sie die rückwärtsgewandten Kommentare einiger Schreiber hier lesen sollten (was sie hoffentlich nicht tun, weil sie besseres zu tun haben als dumme Gedanken zu lesen).

Die Lufttaxis werden mehrere Effekte haben, die nach und nach einige Schlüsseltechnologgien voran bringen werden. Zum einen wird die Energiespeicherung verbessert, d.h. ein Radius von 300 km ist nicht fix. Das sieht man an den E-Bikes, die mit 20 - 50 km Reichweite angefangen haben. Heute ist 100 Standard und ich habe eines mit 170 km gesehen. Dann Energiegewinnung: es gibt heute schon organische Stoffe, die an Häusern Energie gewinnen können. Wenn man die Oberfläche der Lufttaxis für Energiegewinnung entwickeln könnte, würden diese wesentlich weiter kommen. Dann autonomes Fliegen: Durch häufige Benutzung wird diese Technik immer ausgefeilter. Die Lärmemmission: Auch hier werden mit Sicherheit neue Technologien entwickelt werden, um diese zu reduzieren.

Weitere wesentliche positive Nebeneffekte: Kaum noch Autos & den daraus resultierenden Lärm, Autobahnen und viele Straßen können zurückgebaut werden, es gibt keine strukturschwachen Gebiete mehr, mit der Entwicklung/Verbesserung des autonomen Fliegens wesentlich weniger Verkehrstote (Stichwort sportliche Fahrer), höhere Flexibilität jedes Einzelnen, Mobilität wird per se günstiger, weil keine Infrastruktur in großem Ausmaß benötigt wird und noch vieles andere, was hier aus Platzgründen nicht aufgezählt werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mpigerl 16.05.2019, 09:19
27. Nachdem ich mich gerade wieder über eine Stunde

Zitat von Aleksandrs Krievs
Und wohin kann man damit fliegen? 300 km/h bei 1 Stunde maximaler Flugzeit = 300 km. Kein besonders großer Radius für den sich mit Anfahrt zum Flughafen usw. der Aufwand wirklich lohnen würde, oder?
durch den Münchner ÖPNV gequält habe, würde ich mich freuen, wenn es sowas wie Flugtaxis geben würde. Natürlich nicht ab dem Flughafen, sondern vielleicht vom Bahnhof zum Flughafen oder zum Messegelände oder zur nächsten großen Firma, kurz auf bestimmten Kurzstrecken innerhalb eines Ballungsgebietes. Und selbst wenn der Preis etwas über dem Taxi wäre, wäre dies auch noch ok, wenn man sich so manche überfüllte, stickige, langsame und pannenbehaftete S-Bahn ersparen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000253305 16.05.2019, 09:21
28. Positiv denken

Kann mich den Kritikern der Kritiker nur anschließen - es wird interessant werden. Insbesondere für Regionen die derzeit auch etwas abgehängt sind bzw. wo eben gewisse Hindernisse im Weg sind: Bsp. Anbindung von Mittelstädten an Flughäfen etc. Auch die Überwindung größerer Gewässer ist hier zu nennen (wie war das nochmals mit der kürzesten Flugroute Friedrichshafen - St. Gallen?)...
Wobei ich die Anbindung an Flughäfen o.ä. Infrastruktur als Interessant sehe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
masterbird 16.05.2019, 09:22
29. Coole Sache

"ey Jungs, ich bin müde und muss nach Hause. Kannst Du kurz dem Flieger Bescheid geben?" Das wollte ich schon immer mal sagen! :)
Coole Idee, aber für die Stadt kann ich mir das gar nicht vorstellen. Die Lufträume sind doch gesperrt. Aber für Oma Elfriede auf dem Land schon noch lustig, falls sie ihren Rollator auch mitnehmen darf (ohne Extrakosten) ;)
Ernsthaft: Entwicklung ist Zukunft und von daher Hut ab vor solchen Pionieren. Dass wir sowas noch erleben in den nächsten 50 Jahren, glaube ich nicht... schade aber!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 16