Forum: Auto
Gefälschte Stimmzahlen: ADAC gibt Manipulation beim Autopreis "Gelber Engel" zu
DPA

Der ADAC-Kommunikationschef und Chefredakteur der Mitgliederzeitung "Motorwelt", Michael Ramstetter, hat zugegeben, gefälschte Stimmzahlen bei der Leserwahl zum "Lieblingsauto der Deutschen" veröffentlicht zu haben. Ramstetter legte sein Amt nieder.

Seite 32 von 45
cirus27 19.01.2014, 11:45
310. 3.409 von 9 millionen? sauber

das erinnert an nordkoreanische wahlen = 99,9 %.
klar, die leute hätten schon für den golf gestimmt,
wenn man ihnen nur genügend glasperlen dafür
angeboten hätte. im übrogen paßt gelb ja hervor-
ragend zu bananrepublik, der herr vom adac wollte
sicherlich nur das beste (für sich).
nur das beste

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geschmid 19.01.2014, 11:45
311. Hab' nie verstanden...

...weshalb der ADAC derart vergöttert wurde. Gerade für die ältere Generation scheint der ADAC manchmal zu einer Ersatzreligion geworden zu sein. Da werden aus blindem Vertrauen ohne Vergleiche teure Versicherungen und Schutzbriefe abgeschlossen... Der ADAC hat seine große Fangemeinde über Jahrzehnte kräftig gemolken. Hoffentlich ist dieser Laden jetzt endlich entzaubert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jstawl 19.01.2014, 11:46
312.

Zitat von steinlechner
Sorry, Ihne Reaktion auf diese Ungehäuerlichkeit (Ihr eigener Vorteil ist Ihnen anscheinende näher, als z.B. der Austritt aus dem Verein (wie ich es mache) - bewirkt keine Veränderung der Gesellschaft - weg von dieser immer größer werdenden Gier. (steinlechner)
Wenn ich überall austrete, wo Ungeheuerlichkeiten dieser Art passieren, sitze ich irgendwann aufm Mond.

Warum soll ich gegen etwas ein Zeichen setzen, was mir selbst beim Eintritt schon vollkommen egal gewesen ist. Die Rankings, die Zeitung und vieles mehr interessieren mich nicht und haben es auch noch nie getan. So ziemlich jede Auto-Bewertung oder jede Umfrage ist getürkt oder so angelegt, dass sie tendenziell wird.

Da bin ich lieber grundehrlich und sage: Diese Sache trifft nicht meinen moralischen Nerv so stark, dass ich bereit bin, auszutreten. Immer noch besser, als sich irgendwo hinzustellen, ein paar Empörungs-Sätze abzulassen oder bei Facebook irgendwas zu teilen und doch nix zu ändern.

Für wen das beim ADAC ein solches No-Go ist, um auszutreten, der soll das tun. Mir waren diese Rankings immer egal und mein Vertrauen in den ADAC fußt nicht auf deren Zeitung oder Rankings, sondern auf deren Pannenhilfe, die ich schon vier Mal in Anspruch nehmen musste in zehn Jahren. Und das letztlich aktuell für einen Beitrag von 0 Euro. Ich hab mehr vom ADAC, als der ADAC von mir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.mann1 19.01.2014, 11:48
313. Der ADAC

ist für stimmUNberechtigte Clubmitglieder völlig überteuert mit seinen Leistungen. Das dürfte inzwischen jedem der seine Auto-Versicherung wechselte und die Zusatzangebote um Abschlepp-/Pannendienste gemerkt haben. Und diese 19Mio Mitglieder...stehen nur auf einem Papier, welches der ADAC selbst liefert. Mal nachdenken, auch über die Anzahl der Bewertungsteilnehmer *lol* .Ich halte dem ADAC zugute, dass er nur ein Club ist, ohne gemeinnützlicher Anerkennung, und somit dem Profitstreben verpflichtet ist. Wie jede Firma eben. Mehr oder weniger jedoch auch nicht. Wer darauf hereinfällt, oder meint der ADAC brignge für ihn Vorteile...nun, das muss jeder für sich selbst wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 19.01.2014, 11:48
314. Stinkt zum Himmel

Alleine schon die SPON-Überschrift:

Zitat von
Gefälschte Stimmzahlen: ADAC gibt Manipulation beim Autopreis "Gelber Engel" zu
Ist ja eine Beschönigung ersten Ranges. Wenn man da 10% Stimmen dazu oder weggemogelt hätte, wäre diese Überschrift vielleicht angemessen, so lautet die Wahrheit frei erfunden

Was heisst das überhaupt "Beliebtestes Auto"? Nach Verkaufszahlen? (Dafür braucht es keine Umfrage, sondern amtliche Zulassungszahlen) Nach Zufriedenheit der Besitzer? ...und dann werden von 19 Mio Mitgliedern noch keine 10 000 (Nicht mal jedes 2000. Mitglied) gefragt! Das stinkt doch schon zum Himmel ganz ohne irgend etwas dazu zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinlechner 19.01.2014, 11:48
315.

Zitat von hei-nun
für viele hier kommt die Manipulations-Meldung mit dem Untergang des Abendlandes gleich. Dabei hat SPON (bewusst ?!) den wichtigsten Teil der Pressemeldung unterschlagen (Zitat aus der "Zeit"): "Die Zahl der abgegeben Stimmen für den Publikumspreis Lieblingsauto sei geschönt worden, nicht aber die Reihenfolge der Ergebnisse", heißt es in einer Pressemitteilung. Somit hat der ADAC-Mensch nur die Bedeutung mit höheren Zahlen aufwerten wollen - Größenwahn ! Für die hoch erfreuten "Golf-Basher" wohl ein eher ernüchterndes Ergebnis ! Schönen Tag noch !
...as macht das Schlechte auch nicht Besser !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markususa 19.01.2014, 11:52
316. 3409 Menschen

Die Wahl des Autos des Jahres mit "3409 Menschen". Das sagt ja einiges ueber den ADAC.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 19.01.2014, 11:52
317. Sie haben die...

Zitat von qalpha
Politik, Banken und jetzt ne Autozeitung! Man kann ja wirklich keinem mehr Vertrauen, schade!
....Kirchen, Internate und Mediziner vergessen. Als ich in den späten 50er Jahren als Abiturient auf dem Bau arbeitete , um ein wenig Geld zu verdienen, nahm mich der Polier Abend beiseite und sagte:
" Jong, haste jut jemeeht!"
Ever een Ding will ich Dich verzählle"

"achte immer op de drei jrosse "P". Dat is dat wichtigste im Levve!

1. de Pimmel
2. de Prüm
3. dat Portemonnai ( rheinisch gesprochen: Pochtemonnee)

Das war die vierte rheinische Weisheit, die sich in meinem langen Leben als absolut treffsicher erwiesen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goghvin 19.01.2014, 11:52
318. ADAC und SW

na, und wer arbeitet bei einigen Tests mit dem ADAC zusammen?
Richtig, die Stiftung Warentest
Da scheinen sich ja, wie man sieht, die richtigen gefunden zu haben ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rantamplan 19.01.2014, 11:53
319. Armes Deutschland

Ohne Manipulation Koruption Vetternwirtschaft und dem Betrug am Steuerzahler (Dienstwagenregelung) würde es VW Audi Seat ect. schon lange nicht mehr geben. Vor einigen Jahren durften sich die VW Betriebsräte noch in Brasilien vergnügen um die Belegschaft über den Tisch zu ziehen....und das ganze womöglich mit Geld aus den Länderfinanzaausgleich oder Steuergelder aus dem Handwerk und Mittelstand.Aber das wundert mich nicht schon gar nicht bei VW. Wir zeigen immer mit dem Finger auf die Anderen.....dabei ist der Korupteste Sumpf vor unserer Tür dazu gehören neben der Autoindustrie auch die Banken Versicherungen und die Oberen 10000. Ich muß jetzt kotzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 32 von 45