Forum: Auto
Gefälschte Stimmzahlen: ADAC gibt Manipulation beim Autopreis "Gelber Engel" zu
DPA

Der ADAC-Kommunikationschef und Chefredakteur der Mitgliederzeitung "Motorwelt", Michael Ramstetter, hat zugegeben, gefälschte Stimmzahlen bei der Leserwahl zum "Lieblingsauto der Deutschen" veröffentlicht zu haben. Ramstetter legte sein Amt nieder.

Seite 45 von 45
supertest2 19.01.2014, 18:05
440. Spitze des Eisbergs

Hat sich schon mal jemand die Autotests des ADAC kritisch angeschaut??? Ein Wendekreis eines frz. Fabrikats ist zu groß und führt zur Abwertung - beim deutschen ist dieser noch OK. Ein Bremsweg eines amerikanischen Fabrikats ist zu lang, der 80cm längere Bremsweg des deutschen Fabrikats ist noch OK und so weiter - und ich spreche von durchaus vergleichbaren Modellen. Die Wirtschaftlichkeit des dt. Fabrikats ist gut, der Komfort auch. Für die Wirtschaftlichkeit wird aber das Grundmodell herangezogen, für den Komfort die Variante mit spezieller Federung. Das ausländische Topmodell wird als schwach motorisierter Automatik getestet und führt dann wegen hohem Verbrauch und schlechten Fahrleistungen zur Abwertung. Die Tests sind wegen der Fakten doch auch nützlich, aber die Bewertungen erscheinen beim ADAC oft nicht nachvollziehbar zu sein und vor allem bei direkt vergleichbaren Dingen wie dem Bremsweg frägt man sich schon welche Maßstäbe angelegt werden.

Noch mehr stört mich aber, dass sich der ADAC gegenüber der Politik als Vertreter seiner Mitglieder aufspielt und dabei so tut als ob alle Mitglieder seiner Meinung wären. Ich bin seit langem ADAC Mitglied - wie die meisten wegen dem Abschleppservice - teile aber einige politische Punkte nicht und wünsche mir das der ADAC das macht wofür ich ihn bezahle und sich nicht in meinem Namen in die Politik einmischt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gmbr 19.01.2014, 18:50
441. Die Tatsachen...

die jeder Mensch mit genügend Verstand und Grips schon lange begriffen hatte wird nun öffentlich.

Es ist egal, ob ADAC oder sonst noch wer, klar ist, daß man wissen muss, dass sie hinter den Kulissen ihre Geschäfte und Eigeninteressen verfolgen. Nach vorne verkauft es sich halt besser eine Unabhängigkeitsmaske aufzusetzen.

Das liegt an uns mit offenen Augen alles zu beurteilen oder eben es uns leicht machen und auf andere verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
machdichnackig 19.01.2014, 20:12
442. aber warum das Ganze?

ich vertraue dem adac. das schwarze Schaf ist nun weg. aber was hatte einen alten Mann wie ihn zu solchen Manipulationen verleitet? Bestechung?

das ganze ist suspekt und muss gründlich aufgeklärt werden.

es riecht nach einem grösseren Skandal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nielsson 19.01.2014, 21:54
443. Werbeblättchen

Dass die ADAC Motorwelt ein Werbeblatt und somit abhängig ist, war mir schon immer klar, und auch der ein oder andere Test kam mir nicht ganz geheuer vor..... Allein die Pannenhelfer haben sich über die vielen Jahre bezahlt gemacht. Nur deshalb bleibe ich Mitglied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensorsliebling 19.01.2014, 22:19
444. Die AutoBild hatte immer den Mumm....

Zitat von kenterziege
....Die Rostprobleme dieser Nobelmarke stinken zum Himmel. Wer einige Serien der E-,C-, A- und V-Klasse gekauft hat, der wäre quitt gewesen , wenn er jeweils die Hälfte mit Falschgeld bezahlt hätte. Als Nobelmarke derartigen Schrott zu liefern ist auch so etwas , wie Falschmünzerei! ....
Mercedes eine Titelseite zu reservieren. Auch wenn ich sonst von dem Blatt nichts halte, in Sachen "Rost bei Mercedes" haben sie Klartext geschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensorsliebling 19.01.2014, 22:25
445. Der Sündenbock wurde geschlachtet...

...wann aber geht der Vorstand, der natürlich von absolut ganz und garnichts gewußt hat. Wenn das stimmt, muss der Vorstand auf jeden Fall gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
10tacle 20.01.2014, 10:07
446. Na und?

Da wird ein Chefredakteur beim Schummeln erwischt und gleich ist Polen offen und alle Gutmenschen schreien Zeter & Mordio, weil sie sich in ihrer Naivität nicht vorstellen können bzw. wollen, dass überall dort, wo "gewirtschaftet" wird, IMMER Interessen gekauft werden, egal ob in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
Also: wenn wunderts und vor allem wen juckt das (noch).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmalspur 20.01.2014, 20:09
447. optional

Ich bin voriges Jahr aus dem ADAC raus, da die Pannendienste VW auch selber macht. Da spare ich über 80 €. Was soll das mit dem ADAC Fernbus? Sind unsere Autobahnen nicht schon mit LKW`s vollgestopft? Ich habe an den ADAC geschrieben, warum nicht mehr Güterverkehr auf die Schiene verlagert wird? Darauf bekam ich eine Abfuhr. Da ich nur noch zum Einkaufen mit dem Auto fahre, hat sich das Kapitel ADAC für mich erledigt! MfG Thomas!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
francoilgatto1! 16.02.2014, 21:54
448. Sie können ruhig wechseln

Zitat von capote
Genau nur deshalb bin ich da Mitglied, ansonsten ärgere ich mich regelmässig über die offiziellen Verlautbarungen des ADAC, meine Interessen als Autofahrer sind das jedenfalls nicht, was die da vertreten.
Sie können ruhig wechseln. Ich bin bei einem anderen Automobilclub und dessen Serviceleistungen sind genauso gut. Hab sie zweimal gebraucht (wer wie ich so was wie "Hobbyelektriker" ist, braucht den Service manchmal ;-)) und sie waren schnell da.

Grüße

Frank

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 45 von 45