Forum: Auto
Gefälschte Stimmzahlen: ADAC gibt Manipulation beim Autopreis "Gelber Engel" zu
DPA

Der ADAC-Kommunikationschef und Chefredakteur der Mitgliederzeitung "Motorwelt", Michael Ramstetter, hat zugegeben, gefälschte Stimmzahlen bei der Leserwahl zum "Lieblingsauto der Deutschen" veröffentlicht zu haben. Ramstetter legte sein Amt nieder.

Seite 7 von 45
otemporaomores 19.01.2014, 03:32
60. Zum Verzweifeln

Und wieder eine altehrwürdige Institution, die man ad acta legen muss ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-135322777912941 19.01.2014, 03:56
61. Ja ist denn alles in Deutschland korrupt ?

Zitat von sysop
Der ADAC-Kommunikationschef und Chefredakteur der Mitgliederzeitung "Motorwelt", Michael Ramstetter, hat zugegeben, gefälschte Stimmzahlen bei der Leserwahl zum "Lieblingsauto der Deutschen" veröffentlicht zu haben. Ramstetter legte sein Amt nieder.
Tritt zurück ? Was heißt das denn ? Wenn der ADAC den nicht fristlos entlässt ohne jegliche Abfindung stinkt der Fall noch mehr. Ich kann nur hoffen dass eine große Austrittswelle einsetzt. Das muss bestraft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rayken 19.01.2014, 04:08
62. Schmiergeld?

Eventuell wurde da jemand großzügig von VW geschmiert..

Was anderes kann man sich nicht vorstellen warum jemand eine Leserwahl fälscht!

Der gelbe Engel ist ja so was wie eine Empfehlung der Leser an alle potenziellen neuen Autokäufer oder die vor haben sich demnächst mal ein neues Auto zu kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 19.01.2014, 04:15
63.

Zitat von sysop
Der ADAC-Kommunikationschef und Chefredakteur der Mitgliederzeitung "Motorwelt", Michael Ramstetter, hat zugegeben, gefälschte Stimmzahlen bei der Leserwahl zum "Lieblingsauto der Deutschen" veröffentlicht zu haben. Ramstetter legte sein Amt nieder.
Haben die solch einen Betrug wirklich nötig? Bei so einem unwichtigen und unbekannten Preis? Mit dem Risiko, den ganzen "Club" in Verruf zu bringen?

ADAC, Ihr seid wirklich dumm! Und das sage ich als langjähriges zufriedenes Mitglied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
george2013 19.01.2014, 04:24
64. Neuanfang mit Chancen

Die "ADAC-Motorwelt" hätte jetzt die Chance eines Neubeginns: Mit professionellen Journalisten - statt mit devoten Liebedienern, die sich vor den Bossen der deutschen Automobilindustrie immer gaaaanz tief bücken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shoper34 19.01.2014, 04:27
65.

Zitat von sysop
Der ADAC-Kommunikationschef und Chefredakteur der Mitgliederzeitung "Motorwelt", Michael Ramstetter, hat zugegeben, gefälschte Stimmzahlen bei der Leserwahl zum "Lieblingsauto der Deutschen" veröffentlicht zu haben. Ramstetter legte sein Amt nieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 19.01.2014, 04:42
66. Ist das der Anfang vom Ende???

Es ist doch zu dumm, dass wir Buerger in fast allen
Bereichen fuer bloede gehalten werden. Das musste doch irgendwann auffallen, dass usw.
Und wie sieht es mit den anderen Autoherstellern aus??
Jahrzehntelang fuhren alle Politiker Daimler und jetzt Audi? Wie kommt das??
Der Deutsche ist immer noch so deppert und kauft die Autos seiner Vorbilder!! Und dann diese dauernden
Fahrberichte in allen Zeitschriften und immer ist ein kleiner Nebensatz dabei, der auf die Vorteile eines
deutschen Autos verweist, auch wenn sie manchmal einfach erfunden sind.
Bald ist Deutschland Weltmeister der Bestechung.
Ist doch auch ein Titel, oder??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whistleblower2013 19.01.2014, 04:43
67. Wo wird eigentlich nicht beschissen?

Was ist das für eine verkommene Welt, in der wir Leben?
Gut, dass solche Sachen allerdings auffliegen...
Für die Täter sollte es sehr harte Strafen geben.
Happy Sonntag

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 19.01.2014, 04:49
68. Kommarutscher,

man glaubts nicht, was den Mann wohl bwogen hat-schlimm , dass einige denken, sie könnten sich die Welt nach ihren Vorstellungen einrichten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlinspandau 19.01.2014, 04:50
69. ohne

Zitat von sysop
Der ADAC-Kommunikationschef und Chefredakteur der Mitgliederzeitung "Motorwelt", Michael Ramstetter, hat zugegeben, gefälschte Stimmzahlen bei der Leserwahl zum "Lieblingsauto der Deutschen" veröffentlicht zu haben. Ramstetter legte sein Amt nieder.
Wieviele Millionen an Abfindung hat er denn erhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 45