Forum: Auto
Geheime Studie zum Tempolimit: Nur jeder zehnte Autofahrer fährt deutlich schneller a
Jens Büttner / DPA

Ein Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen würde den Verkehr kaum verlangsamen. Schon jetzt halten sich die meisten Fahrer laut einer Regierungsstudie an diese Geschwindigkeit.

Seite 10 von 73
von_hintendrop 06.04.2019, 09:15
90.

Man fahre doch nur einmal die A4 über Aachen nach Belgien. Kaum hat man die Grenze passiert, löst sich der Stau auf und der Stress fällt von einem ab. Wenn alle mit derselben Geschwindigkeit unterwegs sind, entfällt das ewige Gedränge. braucht es dafür Studien? Da reicht doch gesunder Menschenverstand.

Beitrag melden
mullertomas989 06.04.2019, 09:18
91. Aufpassen tun viele

Und das ist auch Grundzur Freude! Aber es halten sich auch viele Bürger an die Gesetze und trotzdem braucht es die Polizei ...... Ich bin dafür, dass Raserei einfach viel, viel teurer bestraft wird. Dann tut es weh, wenn man geblitzt wird.....

Beitrag melden
doktordoktormueller 06.04.2019, 09:19
92. die gnazen Bummler, die mit ihren 2 Tonnen

SuVs den Verkehr behindern, wolle, dass ihre Schleicherei anderen aufgezwungen wird. das ist nicht in Ordnung. Weniger Tempolimit ist mehr.
Man sollte auf sicheren Abschnitten die Limits erhöhen, um den Verkehr flüssiger laufen zu lassen. Und eine Strafsteuer für die Verkehrsbehinderer und Umweltsünder mit ihren SuVs einführen.
Damit wäre allen geholfen.

Beitrag melden
Armin2 06.04.2019, 09:19
93. Wenn die meisten ohnehin 130 fahren …

… warum braucht es dann ein Verbot, schneller zu fahren? Ziel sollte doch immer so wenig Reglementierung wie möglich sein. Ich sehe keinen Sinn darin, etwas zu regeln, wenn es – wie der Artikel ja ganz klar sagt – gar keinen Bedarf dafür gibt.

So muss man dieses Pferd aufzäumen. Also nicht, dass eine Begrenzung den Verkehr nicht beeinflussen würde, sonders dass der Bedarf für eine Begrenzung gar nicht gegeben ist.

Beitrag melden
5mark 06.04.2019, 09:19
94. Logisch

Selbstverständlich fahren die meisten eher gemäßigt. Schon mal einen Blick auf die Momentanverbrauchsanzeige bei 180 riskiert? Ich besitz doch keine Tankstelle.

Beitrag melden
simp 06.04.2019, 09:19
95. gegen jeden Menschenverstand

im Zusammenhang mit Tempolimit
ist sowas von ........
wie damals der dicke sagte, es würde soziale Verelendung geben wenn man die Kernkraftwerke
abstelle....
gegen jeden Menschenverstand scheint mir die dummheit des scheuers zu sein, es scheint keine anderen Argumente mehr zu geben...tztztz

Beitrag melden
lassmabessersein 06.04.2019, 09:19
96. Wie lange will man denn weiter rechnen, wieviel man spart?

Sicher spart man bei 130. bei 100 noch mehr und erst bei 80! Wie wäre es mit 30 flächendeckend? Erst bei 0 wird auch der letzte Fanatiker zufrieden sein.
Und was kommt dann? Den Leuten Sport verbieten, damit wir weniger essen verbrauchen? Bei Dämmerung den Häusern Strom abschalten, damit keiner Licht anmacht oder Fernsehn guckt? Was man da sparen könnte! An Ideen wird es sicher nicht mangeln.

Auf dem Teppich bleiben ist ja völlig out. Ich bin froh, dass unser Verkehrsminister weiss, wie er mit chronisch empörten Weltrettern umzugehen hat.

Gleich kommt die Sonne raus. Dann blase ich mit 160 in die Eifel und fahre dort die Berge mit meinem 170 PS-Motorrad rauf und runter. Abends wird der Grill angeschmissen. Nackensteaks vom Discounter und einen Rotwein aus Kalifornien dazu.

Beitrag melden
gscheidhaferl1 06.04.2019, 09:23
97. So What?

Ich nehme auch wahr dass die Mehrzahl bis max 140 unterwegs ist. Am Sonntag Abend wenn ich zu meinem Arbeitsort fahren, könnens bei mir auch mal 170 werden wenn die Autobahn leer ist. Ist aber anstrengend und koscht Sprit. Schlimm sind nur die Mittel und Linksspurfahrer. Oft sind die merkbefreit. Und der Anteil könnte bei einem Tempolimit steigen. Ist mir aber egal. Sobald ich ein bezahlbares E-Auto mit AHK wg. Anhänger bekommen kann, wars das dann. Endlich Spass haben beim Beschleunigen wie ein 911er und dann mit 130 gemütlich cruisen, sonst muss man halt öfter tanken. Das Thema Tempolimit hat sich dann in 5 - 10 Jahren wg. vielen BEVs eh erledig. Die Leistung zur Überwindung des Luftwiderstandes (und damit der Energieverbrauch) steigt in etwa mit der 3. Potenz. Und da dann nicht mehr die Leistung sondern der Energiespeicher das Bottleneck ist, werden die Geschwindigkeiten eher noch zurückgehen. Ein paar Raser wirds immer geben, gibbes auch in F oder CH trotz hoher Strafen und Überwachungsdichte. Die Merkbefreiten halt. ;-)

Beitrag melden
SeanFold 06.04.2019, 09:23
98.

Es geht doch auch nicht um die, die "langsam" fahren, sondern jene, die ihr Auto nicht beherrschen und dann Unfälle mit Toten verantworten müssen. Ich hab in meinem bisher noch kurzen Leben schon zu viele Leute wegen sowas aus den Autos holen müssen. Und ich bin immer wieder entsetzt, wie naiv Gerneschnellfahrer sind. Die jammern hinterher aber immer am lautesten, wenn es sie mal trifft. Doch dann sind andere meist schon Krüppel oder tot.

Beitrag melden
nic 06.04.2019, 09:23
99.

Zitat von CancunMM
nur jeder 3. fährt zu schnell. Und das soll wenig sein?
Nein, jeder Dritte fährt auf Autobahnabschnitten ohne Geschwindigkeitsbegrenzung schneller als 130. Das ist etwas komplett anderes als das was Sie schreiben.

Beitrag melden
Seite 10 von 73
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!