Forum: Auto
Geheime Studie zum Tempolimit: Nur jeder zehnte Autofahrer fährt deutlich schneller a
Jens Büttner / DPA

Ein Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen würde den Verkehr kaum verlangsamen. Schon jetzt halten sich die meisten Fahrer laut einer Regierungsstudie an diese Geschwindigkeit.

Seite 16 von 73
Dr.Gnaa 06.04.2019, 09:46
150.

Zitat von helmut.alt
werden bald das Raserproblem lösen, deshalb erachte ich eine weitere Reglementierung als überflüssig, insbesondere auch deshalb weil auf Bundesstraßen und Landstraßen mehr Menschen durch Rasen zu Tode kommen als auf Autobahnen.
Die fahren dann max. 30-60 km/h. Träumt weiter vom autonomen fahren!

Beitrag melden
2undvierzig 06.04.2019, 09:46
151.

Zitat von bernteone
Da werden wohl die endlos Schlangen von LKW mitgerechnet um zu behaupten ein Tempolimit bringt nichts . Aber wenn sowieso die kaum einer schneller fährt dann ist doch auch ein Tempolimt kein Ding , betrifft doch nur einige wenige . Sie Aussage kann man glauben aber muß man nicht .
"Der Untersuchung zufolge fuhr nur jeder dritte Fahrer von Pkw, Motorrädern oder Lieferwagen auf Autobahnabschnitten ohne Geschwindigkeitsbegrenzung schneller als die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h"

Wenn Sie nur schäumen und nicht lesen.....

Beitrag melden
Bibs1980 06.04.2019, 09:46
152.

Zitat von In-Golf
Was tun Sie so geheimnisvoll (und wichtigtuerisch) raunend? Ihr Geheimnis kennt jeder Autofahrer. Er erlebt es nämlich Tag für Tag. Mein Tip: wenn jemand schneller fahren will als man selbst, sollte man ihn vorbeilassen. Nach $1 StVO: "(2) Wer am Verkehr teilnimmt, hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet oder, mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird." Das Problem in Deutschland sind nicht die "Raser", es sind die Oberlehrer und Rechthaber. Und Medien, die gerne Feindbilder aufbauen. Mir kann es doch völlig egal sein, wie schnell jemand fahren will......
Mir wäre das theoretisch auch egal. Aber leider ist kein Autofahrer allein im Porzellanladen. Das Bewegen eines Kraftfahrzeugs ist immer auch eine potentielle Gefahr für andere. Und die Gefahr steigt bei höherem Tempo - Punkt!
Das Problem ist, dass die Raser eben nicht nur sich selbst gefährden. Jeden Tag passieren Nötigungen, bei der ein vermeintlich zu langsamer Autofahrer von der Spur gedrängelt wird. Meist mit viel zu gringem Sicherheitsabstand und mit viel Aggression auf der einen und Stress und oftmals auch Unsicherheit auf der anderen.
Mit dem §1 StVO kann man sich sehr oft gerade mal den Hintern abwischen.
Sie nennen es vielleicht rechthaberisch - aber das ist es auch. Es gibt kein Argument für überhöhte bzw. nicht angepasste Geschwindigkeit.

Beitrag melden
Marvel Master 06.04.2019, 09:47
153.

Ab und zu fahre ich auch gerne über 220 kmh. Allerdings muss man sich dann schon sehr konzentrieren und seinen Fokus auf jedes Detail im Straßenverkehr richten.

Ansonsten finde ich diese Diskussion überflüssig. Aufgrund des gesamten Straßenverkehrs bzw Berufspendler, sind die Autobahnen so verstopft dass man eh nur noch mit einer Geschwindigkeit von 80 bis 100 km h fahren kann.
Erst ab ca 21 Uhr bis morgens um 4 Uhr, sind die Autobahnen einigermaßen leer.
Und das was im Artikel steht, sehe ich ähnlich. Die meisten fahren schon so um die 120 oder 130 , obwohl sie schneller könnten.

Und bezüglich des Umweltaspekts habe ich inzwischen resigniert. Das ist alles für die Katz, was Deutschland macht, solange sich die Welt weiter so rasant vermehrt.

Beitrag melden
tempus fugit 06.04.2019, 09:47
154. Und dann gibt's die - siehe Artikel -

Zitat von tucson58
Unser Leben besteht fast nur noch aus Studien und Statistiken ,die Realität will keiner mehr wissen ...Eine Studie sagt so und eine andere wieder so und anhand von diesem Unsinn werden dann auch noch Entscheidungen getroffen oder nicht . Realistisch ist es doch so, das in Deutschland die Autobahnen auf weite Strecken ständig verstopft sind und der Zustand häufig marode ist und die vielen Baustelle ihr übriges zu einen zäh fliessenden Verkehr tun Ein gesetzlich festgelegtes Tempolimit 130 ist deswegen unnötig, da man ohnehin kaum viel schneller fahren kann
...nicht gerade wenige 'Ausreisser' die dann Andere direkt/indirekt aus dem Leben reissen oder schwere Schäden
an Mensch und Gütern herbeiführen!

Und Ihr letzter Satz sagt genau das aus - ein Auto ist eine Waffe, wer damit zwischenmenschlich nicht umgehen kann,
dem sollte man keines geben!

Beitrag melden
onkel-ollo 06.04.2019, 09:47
155. Wenn die Studie wirklich geheim wäre...

...gäbe es sie hier nicht zu lesen. Das kommt mir vor wie der gelungene Versuch einer geschickt platzierten Geschichte, die seriös aussehen soll. Übrigens: Wenn nur wenige rasen, dann kann Deutschland ja umgehend flächendeckend auf Tempolimit 130 umschalten. Würde ja nur 'wenige' Raser erzürnen.

Beitrag melden
Dr.Gnaa 06.04.2019, 09:47
156.

Zitat von bostych
Ich bin gegen ein Tempolimit! Stattdessen sollte man allen Schleichern auf der linken Spur und allen verkehrsuntauglichen Rentnern die Fahrerlaubnis entziehen! Tagtäglich werde ich von diesen Schnecken eingebremst.
Den dürfen sie gerne fahren. Aber sie sollten auch 30 € pro Liter Sprit dafür bezahlen müsse!

Beitrag melden
sibbi78 06.04.2019, 09:47
157. Bayern ist großflächig, Bayern ist schön!

Zitat von claus7447
Gleich kommen sie wieder, die die das Wort Freiheit unmittelbar mit Tempo verbinden. Sie sind zwar die Minderheit, nur das hat Scheuer nicht erkannt. Warum nicht mal eine Volksabstimmung?
Und: Bayern hat die besten Autobahnen - dafür haben die bayerischen Bundesverkehrsminister schon gesorgt! Also, liebenswerte Raser: Auf geht's ins gelobte Land, auf zum fröhlichen Rasen nach Bayern, dem Land von BMW und Audi. Nach fröhlichem Rasen wird dann eine Kerze in einer der vielen schönen Kirchlein aufgestellt - schließlich will man dem Herrgott danken, dass man wohlbehalten angekommen ist...

Beitrag melden
smickey 06.04.2019, 09:48
158. wozu dann noch limts?

wieso etwas reguluieren, was eh schon von selbst reguliert wird? diejenigen die heute schon mit überhöhter geschwindigkeit in baustellenbereich fahren, werden es auch nachher tun, sowie die drängler usw. Man sollte bestehnede gesetze einhalten. die sind schon streng genug. wo ist das problem, wenn jemand auf freier bahn msl gas gibt? das problem sind die neider, die kerin schnelled auto haben, sowie die oberlehrer un frustrierten spirsser.

Beitrag melden
cruiserxl 06.04.2019, 09:48
159. Regierungsstudie...

...ah ja. Regierungssteuerung des Volkes

Beitrag melden
Seite 16 von 73
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!