Forum: Auto
Geheime Studie zum Tempolimit: Nur jeder zehnte Autofahrer fährt deutlich schneller a
Jens Büttner / DPA

Ein Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen würde den Verkehr kaum verlangsamen. Schon jetzt halten sich die meisten Fahrer laut einer Regierungsstudie an diese Geschwindigkeit.

Seite 18 von 73
ddcoe 06.04.2019, 09:54
170. Die Union war und ist

eben eine reine Klientelpartei - am Nasenring der verschiedenen Lobbys. Das sehen wir beim Scheuer, bei der Klöckner und verschiedenen anderen. Wenn wir eine Politik für die Mehrheit der Bürger wollen - dann müssen wir die Union in die Opposition verbannen. Klein Annegret hat das verstanden und arbeitet hart daran.

Beitrag melden
ayee 06.04.2019, 09:54
171. Viele Vorteile, kaum Nachteile

Spitzengeschwindigkeiten sind sowieso vernachlässigbar, weil es letztendlich auf die Durchschnittsgeschwindigkeit auf einer Strecke ankommt. Und die würde auf praktisch allen Strecken durch ein generelles Tempolimit kaum sinken. Positiver Nebeneffekt ist die viel geringere Dynamik auf der Autobahn und die führt zu: Geringerem Kraftstoffverbrauch, weniger Stress, sichererem Verkehr. In allen anderen Ländern scheint man diese Vorteile mehr im Blick zu haben.

Beitrag melden
antimailheld 06.04.2019, 09:57
172.

Zitat von ernst b.
Es geht doch nicht darum, wie viele 130 fahren, sondern um die (sorry) Kranken, die von hinten kommend die linke Spur mit Lichthupe und Auffahren beanspruchen. Was ich besonders erstaunlich finde: die Schweizer stimmen bei sich für Tempobeschränkung und kaum passieren die (meist) BMWs oder Audis mancher Eidgenossen hinter Bregenz auf der A96 die Grenze, dann treten die voll durch. Das zeigt: ein Tempolimit macht Sinn, wenn es verordnet wird. Richtgeschwindigkeit ist nur für die, die über ausreichende Selbstregulierung verfügen. Der Rest muss gesetzlich negativ sanktioniert gebändigt werden.
Sie wolen eine Mehrheit, die vorausschauend und entspannt und ohne Lichthupe mit mehr als 130 km/h an ihr Ziel kommen wollen, wegen einer deutlichen Minderheit, die mit Lichthupe, dichtem Aussahren und Blinker Links ein negatives Beisiel geben, sanktionieren und bändigen.
Für diese Minderheit gibt es bereits Lösungen um sie, völlig zu Recht, zu sanktionieren. Sie müssen diese nur anwenden.

Beitrag melden
arago 06.04.2019, 09:58
173. Sachlichkeit sollte sich durchsetzen.

Ja, die Raser sind eine gesellschaftliche Randgruppe, deutlich in der Minderheit aber immer noch lautstark und einflussreich. Ich behaupte mal, es gibt wesentlich weniger Raser als Impfgegner, aber umgekehrt wesentlich mehr durch Raserei Schwerverletzte und Tote als (beispielsweise) Masernerkrankte, von denen der Anteil von schweren Verläufen wiederum nur ein verschwindend geringer Anteil ausmacht. Zum Vergleich: 180 Tote und 3500 Schwerverletzte auf Autobahnen durch überhöhte Geschwindigkeit, 680 Masernerkrankungen und 0 Tote im gleichen Jahr, jeweils bundesweit. Und jetzt zum Vergleich mal die öffentliche Diskussion beobachten. Fällt uns da etwas auf? Oder sollten Spahn und Scheuer die Ämter tauschen?

Beitrag melden
gemüseflüsterer 06.04.2019, 09:58
174. Wenn nur jeder Zehnte schneller fährt, was spricht dann gegen ein

Tempolimit? Fahren doch eh beinahe alle 130. Gelächter!

Beitrag melden
sibbi78 06.04.2019, 09:59
175. Warum nur dieser Frust?

Zitat von bostych
Ich bin gegen ein Tempolimit! Stattdessen sollte man allen Schleichern auf der linken Spur und allen verkehrsuntauglichen Rentnern die Fahrerlaubnis entziehen! Tagtäglich werde ich von diesen Schnecken eingebremst.
Wer einen Maserati, Porsche, Ferrari oder ähnlich eigenheimteures Auto besitzt, sollte sich auch eine eigene Autobahn leisten können. Da muss man doch nicht unbedingt - wie gewohnt - die Steuerzahler bluten lassen, zumal man selbst nie Steuern gezahlt hat...hihihi...

Beitrag melden
mister brot 06.04.2019, 10:00
176.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute ...

Beitrag melden
frapett03 06.04.2019, 10:00
177. ... zu Ende gedacht

Nur mal so weiter gedacht: Wenn eine Studie belegt, der Großteil der Autofahrer fahre ohne Alkoholeinfluss, wozu braucht es dann eine Promille-Grenze? Manchmal wundere ich mich, dass in diesem Land noch jeden Morgen die Sonne aufgeht...

Beitrag melden
detlef_rehbock 06.04.2019, 10:01
178. Was für eine beSCHEUERte Überschrift

Wer hat denn diese verschobene Wahrnehmung? undtraut sich im Raserland Deutschland so eine Überschrift für einen Artikel zu wählen?
Das muss ein Autofahrer sein, der noch nie im Ausland unterwegs war. Der noch nie erlebt hat, wi entspoannt es in anderen Ländern funktionieren kann. Der noch nie erlebt hat, wie es ist aus dem Ausland kommend wieder auf deutschen Raserbahnen unterwegs zu sein. Ich merke sogar einen deutlichen Unterschied zwischen Tempolimit 120 und 130.
Ohne Worte!!!

Beitrag melden
ddcoe 06.04.2019, 10:01
179. @126. Leider falsch

Ein Motor läuft dann effizient, wenn er gleichmäßig arbeitet. Das bedingt einen halbwegs gleichmäßigen Verkehrsfluss - und eben der wird vom Hirnlosen Rasen gestört. Wenn Sie das nicht gleich verstehen - einfach googeln.

Beitrag melden
Seite 18 von 73
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!