Forum: Auto
"Gelber Engel 2014": ADAC schummelte offenbar BMW in Siegerliste
REUTERS

Der Skandal um den ADAC-Autopreis "Gelber Engel 2014" weitet sich offenbar aus: Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" wurden nicht nur die Stimmenzahlen manipuliert, sondern auch die Rangfolge der Sieger gefälscht. Profitiert hat angeblich BMW.

Seite 5 von 14
schmidti43 06.02.2014, 20:55
40. Was willst Du eigentlich?

Zitat von walter_e._kurtz
Welchen Artikel haben Sie kommentiert? Paßt irgendwie nicht zu dem Text, den ich gelesen habe. Die Wirtschaftsprüfer werden sich wohl kaum mit Marginalien wie 3400 Stimmen befassen, sondern mit den kompletten Schmuddeleien (Reifentest, Flüge, Bungalow, etc.). In der SZ gibt´s das Original, vielleicht hilft das weiter...
Der ADAC ist keine Behörde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Iggy Rock 06.02.2014, 20:57
41. Schummelland

Zitat von marthaimschnee
Der Frage nach dem "Warum" scheint sich die gesamte deutsche Medienlandschaft beharrlich zu verweigern. Habt ihr Angst, daß auch die Autokonzerne massiv Dreck am Stecken haben? Denn so ganz unmotiviert wird der ADAC da ganz sicher nicht manipuliert haben!
Warum sollten deutsche Automobilkonzerne Dreck am Stecken haben? Das sind alles weiße Westen im Global Business. Gut, da wird bestochen, Siegerplätzchen ermogelt und jährlich tonnenweise PR in den Print- und Onlinemedien gemacht, manchmal sogar in Kinofilmen, die mit der Realität nichts zu tun hat, aber das gibt's in anderen Branchen doch auch.
Schuld ist ganz klar der Verbraucher, der sich noch immer einbildet, Freiheit gehöre auf vier Testsiegerreifen und auch jedem Autokonzern sofort glaubt, der herumerzählt, es gebe keine echten Alternativen zu Benzin und Diesel. Der ADAC hat wahrscheinlich nur eines gemacht: Wie alle anderen auch versucht neue Geschäftsfelder zu erschließen und um damit irgendwie Rendite zu erwirtschaften.

Der deutsche Michel sollte endlich aufwachen. Die Skandale der vergangenen Jahre zeigen doch überdeutlich mit welchen Taschenspielertricks unsere hochgelobte Wirtschaft funktioniert. Die eigentlichen Profiteure, dieses globalen Unsinns, verschweigt man weiterhin, wie es schon zur Bankenkrise der Fall war, wo keine Banken sondern Investorengelder gerettet wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 06.02.2014, 21:02
42. Pannen

VW Passat ist auch nicht besser, ich bin geschädigter Kunde. Offensichtlich wird das langsam deutscher Standard, alle 30 000 km einmal Abschleppen, das volle Programm. Ein Bekannter, Verkaufsingenieur, wusste von seinem Dienst-Passat auch so was zu berichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flitzpane 06.02.2014, 21:09
43. Tja, mal wieder so ein typisches...

...eigentlich-war-das-doch-klar-Thema. Da wo es um so viel Geld geht, liegt Beschiss einfach nahe. Mal schauen ob sich der Clus imgaemäßig wieder fängt (schön dazu: http://pingumania.wordpress.com/). Meine Meinung ist aber: wenn man weiter sucht, kommt da noch viel viel mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Exekutiv 06.02.2014, 21:14
45. Och je

Zitat von gandalf_guevara
An AUDI kommen die selbst gemeinsam nicht ran... Aus Erfahrung würde ich lieber Yugo als AUDI fahren, die Dinger sind schlichtweg unterirdisch, kaum reparierbar und versagen ständig. AUDI sollte sich nur jemand kaufen der die Bushaltestelle vor der Tür hat - sonst wird es bitter !
....Quark !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
52er 06.02.2014, 21:16
46.

Zitat von oslomæn
...ein komödienstadl, da treten auch leute auf, die vorgeben 25 zu sein und tatsächlich über 50 und auch so her(oder ab)gerichtet sind. Was den ADAC angeht ist nicht die Frage, dass und von wem bzw. für wen manipuliert wurde interessant, sondern in erster Linie: WARUM! Was hat BMW oder VW oder wer auch immer gezahlt? Sowas geschieht ja wohl kaum, weil jemand Spaß am multiplizieren hat.
Warum VW und BMW gezahlt haben könnten?? Ganz einfach, weil die
Pannenstatik dieser unförmigen Kisten beleibe nicht so gut aussieht, wieder ADAC dem Michel glauben machen sollte. Dafür gibt es bei beiden Herstellern genügend Beispiele und auch Mercedes war vor noch nicht allzulanger Zeit nicht gerade ein Garant Qualität. Amerikaner zahlen für Fahrzeuge dieser Hersteller nicht annähernd soviel wie der deutsche Michel bereitwillig und mit Freude dafür hinblättert, klar-einer muss ja die Differenz berappen und die jährlichen Boni der Mitarbeiter die Provisionen der überheblichen Verkäufer vergessen wir mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flachwisser 06.02.2014, 21:20
47. Toyota

ich fahre seit vielen Jahren Toyota. Die waren in der Pannen Statistik immer weit oben, was ich persönlich auch bestätigen kann. In letzter Zeit rutschte Toyota beim ADAC nach unten. Meine beiden Toyotas rollen mit hoher Laufleistung weiterhin problemlos. Lügen hat für mich ein neues Wort : ADAC

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freund-der-worte 06.02.2014, 21:25
48. Geht auch anders

Zitat von gandalf_guevara
An AUDI kommen die selbst gemeinsam nicht ran... Aus Erfahrung würde ich lieber Yugo als AUDI fahren, die Dinger sind schlichtweg unterirdisch, kaum reparierbar und versagen ständig. AUDI sollte sich nur jemand kaufen der die Bushaltestelle vor der Tür hat - sonst wird es bitter !
Ich fahre zur Zeit meinen siebten Audi. Alle neu gekauft und mit über 100.000 km abgegeben. Bei keinem auch nur ein außerplanmäßiger Werkstattaufenthalt.

Ihre Aussage ist allerdings – genauso wie meine! – ein Einzelfall und damit nicht wirklich repräsentativ. Im großen und ganzen sehe ich aber deutsche Fahrzeuge und namentlich gerade auch Audi in punkto Qualität im statistischen Mittel sehr weit vorne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.s.hess 06.02.2014, 21:27
49.

Äh das bedeutet der Tiguan ist ein Lieblingsauto das keiner fährt??? Übrigens fahren die meisten Banker in Frankfurt U-Bahn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 14