Forum: Auto
Gerichtsurteil : Vorfahrt an der Autobahnauffahrt kann sich ändern
DPA

Wer auf die Autobahn auffährt, muss dem Verkehr auf der durchgehenden Fahrbahn Vorfahrt gewähren? Das gilt meistens, aber nicht immer - wie ein Gerichtsurteil zeigt.

Seite 5 von 11
JoachimZ. 07.09.2018, 13:40
40.

Autofahren in Deutschland finde ich inzwischen mit das Furchtbarste, was es gibt!

Beitrag melden
Plasmabruzzler 07.09.2018, 13:53
41.

Zitat von JoachimZ.
Autofahren in Deutschland finde ich inzwischen mit das Furchtbarste, was es gibt!
Dann lässt man es halt bleiben!

Beitrag melden
geotie 07.09.2018, 14:05
42.

Zitat von macjackson
... aber in jedem anderen Land, besonders Holland und die skandinavischen Länder ist der Verkehr weniger nervenaufreibend als hier in Deutschland.
Also da muss ich vehement widersprechen! Niederländer fahren generell sehr dicht auf, kennen keinen Abstand und zwängen sich bei voller Fahrt zwischen mich und meinem Vordermann und in Norwegen, wo an jeder Ecke ein Blitzgerät steht, fahren die Autofahrer so dicht mit Lichthupe und beleidigenden Gesten auf, dass ich das nur noch als unverschämt empfinde. Dabei bin ich gar nicht mal der Langsamste, aber bei den Preisen bei Geschwindigkeitsüberschreitung bleib ich knapp unter dem Limit.

Beitrag melden
Stäffelesrutscher 07.09.2018, 14:12
43.

Zitat von Andreas-Schindler
Wenn Sie im Stau stehen und es weiter geht schauen sie vor ihren Fahrzeug nach ob in der Zwischenzeit ein Hund vor ihren Pkw steht? Der LKW Fahrer sieht etliche Meter vor sich nichts. Und wen er Steht Denkt er auch nicht immer daran das......
Wenn Sie sich derart vor Gericht äußern, reden Sie sich um Kopf um Kragen. Nicht nur wegen der Beleidigung »hirnlos«, sondern weil Sie einräumen, nicht auf den umgebenden Verkehr zu achten - weder auf den sich von rechts herankommenden PKW noch auf die Situation beim Wiederanfahren. Beim Stichwort »meine Musik war so laut« dürfte dann der Richter den Fall für entschieden erklären.

Beitrag melden
Stäffelesrutscher 07.09.2018, 14:15
44.

Zitat von ardbeg17
aha, der LKW fährt an, weil es weitergeht... warum der PKW nicht? Handy? Sorry, wenn ich so vor den LKW fahre, dass der mich anschließend anfährt, fasse ich mich an meine eigene Nase.
Vielleicht wollte der PKW-Fahrer den Sicherheitsabstand zum vorderen LKW einhalten - und der hintere LKW-Fahrer nicht?

Beitrag melden
von kraehenburg 07.09.2018, 14:30
45. ....

Zitat von St.Baphomet
Es existiert ein "Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme" im Straßenverkehr. Wissen die Fahrschulen dies?
naja, §1 Abs 1 sollten sie schon kennen.

Beitrag melden
columbo1 07.09.2018, 14:55
46.

Zitat von Christine R
Der LKW-Fahrer war m.E. nur im Unrecht wenn er das Auto überhaupt hätte sehen können.
Wenn man nicht sehen kann, was direkt vor dem Auto ist, darf man nicht losfahren.
Und entgegen anderslautender Meinungen in den Medien gibt es keine Toten Winkel. Schon gar nicht vor dem LKW.

Beitrag melden
ardbeg17 07.09.2018, 15:07
47. @goetje #42

Wenn sie mal einige Tage auf holländischen Autobahnen erlebt haben, wie flüssig der Verkehr bei 120-130 mit einer sehr hohen Dichte läuft, sind sie bei der Rückkehr nach D gefrustet. Hier gibt es VollgasVollbremsungStau. In Holland fließt der Verkehr, wo er bei uns längst steht - eben weil gleichmäßig gefahren wird.
Meine erste Fahrt auf der holländischen Autobahn war auch stressig - man gewöhnt sich aber schnell und lernt es schätzen. Spritsparend ist es auch.

Beitrag melden
Newspeak 07.09.2018, 15:07
48. ....

Das Gerichtsurteil ist sehr vernünftig. Würde man nämlich die Vorfahrtsregel auch bei stop and go Verkehr konsequent auslegen, dann dürfte gar niemand auffahren, bevor sich der stop and go Verkehr nicht auflöst. Es ist einfach sinnvoll, die Leute im Reissverschluss auffahren zu lassen und auch mal einen Drängler zu tolerieren, damit alle vom Fleck kommen. Leider klappt das mit dem Reissverschlussverfahren in Deutschland selten, weil alle so rechthaberisch Auto fahren.

Beitrag melden
Softeis 07.09.2018, 15:19
49. Gegenseitige Rücksichtnahme

Die gibt es im deutschen Straßenverkehr leider immer weniger. Rücksichtslos wird zu dicht aufgefahren, knapp überholt, Vorfahrt weggenommen usw.
solchen Leuten sollte man mal für 30 Tage das Auto wegnehmen.

Beitrag melden
Seite 5 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!