Forum: Auto
Gerichtsurteil: Wer Rasern die Vorfahrt nimmt, haftet mit
DPA

Obwohl ein Motorradfahrer mit 121 km/h durch die Stadt fuhr, hat er nur teilweise Schuld an einem Unfall. Ein Gericht hat entschieden: Auch die Autofahrerin, die den Raser übersah, haftet.

Seite 17 von 17
schocolongne 25.06.2016, 04:22
160. Blödsinn, geben Sie bitte sofort Ihren Führerschein ab.

Zitat von DerBlicker
Sie müssen mit allem rechnen, wenn Sie wartepflichtig sind.
Mit derart überhöhten Geschwindigkeiten fahrenden Kriminellen kann man im städtischen Umfeld nicht rechnen, sonst müsste jeder Verkehrsteilnehmer immer und an jeder Ecke einen Scout vorschicken, der die "Sicherheitslage" abklärt, und selbst dabei würde ein Raser mit 120 km/h übersehen werden.

Beitrag melden
7eggert 25.06.2016, 08:55
161. Auskennen ...

Zitat von wauz
Sie sollten sich mit der Sache auskennen, über die Sie ein Urteil sprechen. Fahrräder sind keine Kraftfahrzeuge. Deswegen gelten die Tempolimits auf den Schildern und die allgemeinen Geschwindigkeitsgrenzen nicht für Fahrräder. Heißt: eigentlich dürfen Sie mit dem Fahrrad fahren, so schnell sie wollen. Da der Paragraph 1 der StVO für alle gilt, ergibt sich daraus, dass ein Fahrradfahrer nicht schneller fahren darf, als es die Verkehrssituation erlaubt.
Knapp daneben, die roten, runden Schilder gelten auch für Fahrräder. ein Blick in die StVO erleichtert die Rechtsfindung.

Beitrag melden
Seite 17 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!