Forum: Auto
Grüne und FDP ziehen City-Maut in Betracht
imago images / photothek

Gegenüber der City-Maut zeigen sich nun auch die Grünen und die FDP offen. Die Einführung der Gebühr soll das Fahren in der Stadt künftig "unattraktiver" machen.

Seite 11 von 22
misterknowitall2 24.05.2019, 13:27
100. Ja.

Zitat von citizen01
b) Subventionieren. Beides belastet den Steuerzahler. Intelligente Lösungen sind etwas komplexer, allerdings dadurch weniger grün-populistisch.
Eine Lösung wäre die Sperrung der Innenstadt. Belastet keinen Steuerzahler, der Verkehr ist aus der Stadt, die Luft wird besser, kein Stau, kein Stress, kein Lärm. Super!

Oder wollten Sie auf was anderes hinaus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fthoe 24.05.2019, 13:27
101.

Es ist allen mehr geholfen, wenn der ÖPNV attraktiver wird, statt andere Dinge durch erhöhte Steuereinnahmen unattraktiver zu machen. Im ÖPNV sind die Preise zu hoch, die Taktungen zu unattraktiv und viele Gebiete sind einfach abgeschnitten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anton_ansichtsbuch 24.05.2019, 13:28
102. Bekämpft die Ursachen

Zitat von isi-dor
[...]wenn man sich endlich dazu durchringen könnte, das Straßenparken auf Durchgangsstraßen rigoros zu verbieten.
Absolut! Die Autos müssen raus aus der Stadt, keine Frage. Mich nervt, dass unsere Politik immer nur an den Symptomen herumkuriert. Die Autos sind ein Krebs, wir müssen sie entfernen. Kein Arzt würde bei Krebszellen vorschlagen, dass sie eine 'Körpermaut' zahlen sollten. Weg mit den Ursachen, kein blödsinniges Herumdoktern. Keine Stadt mit Citymaut ist besser geworden, im Gegenteil, die hässliche Technik, die dazu nötig ist, verschandelt die Städte noch mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pace335 24.05.2019, 13:28
103.

Zum Glück wohn ich nicht in der Stadt und zum Glück muss ich auch nicht zwangsläufig in die Stadt, weil es zum Glück dann in Zukunft vertärkt das Internetshopping geben wird und scho isch der Kittel geflickt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall2 24.05.2019, 13:29
104. Ja,

Zitat von rjb26
nur die Reichen dürfen in der Stadt fahren
weil sie dafür bezahlen. Hierbei geht es mal nicht um arm und reich, weil der Klimawandel alle trifft. Auch die Armen werden was dazu beitragen müssen. Wieso fahren die Armen Auto? Oder sind ihre Armen gar nicht so arm?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas-Schindler 24.05.2019, 13:30
105. Macht es wie Japan in einigen Städten

Einfach eine eigenen Parkplatz als Voraussetzung setzen für den Besitz eines Pkw. Hat man kein eigen Parkplatz kann man auch kein Pkw Zulassen. Dann könnt ihr weiterhin Wohnraumverdichtung in den Städten betreiben. Ohne eigen Parkplätze werden es dann auch nicht mehr Pkws in den Städten. Viele Städte lassen nicht mal die Pflichtparkplätze zu um Abzukassieren. Dann kommen in die Städte nur noch Arbeitslose oder Leute die von zu Hause Arbeiten können. Richtige Arbeiter ziehen dann aufs Land und die Firmen und Kaufhäuser gleich mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bs2509 24.05.2019, 13:32
106. Typisch Grüne und FDP

die eigentlichen Ursachen nicht bekämpfen, weil man auf die "Parteispenden" der Automobil-Industrie nicht verzichten will. Und von daher lieber eine Neoliberale Politik verfolgt . . . "Mercedes- Kretschmann" läßt grüßen und mit dem Porsche die Umwelt verpesten ebenso.
Dafür aber eine weiter PKW-Maut aufrufen. Das St.Florians-Prinzip soll weiterhelfen und mittendrin DieGrünen.
Naja . . . Kriege befürwortet diese Partei ja schon lange und der Rest ist Vergangenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tschepalu 24.05.2019, 13:33
107. Sehr gute Idee...

wir brauchen die City Maut um die Innenstädte für Autofahrer unattraktiv zu machen und zwar nicht zu knapp. Darum geht es zu recht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall2 24.05.2019, 13:33
108. Blödsinn...

Zitat von paul.lemke
Da fahren Sie wohl kein Auto. Wer fährt noch freiwillig in die Stadt, wenn man dort Eintritt bezahlen muß. Die Geschäfte und Restaurants werden es zu spüren bekommen.
da kann man auch zu Fuß hin. Im Restaurants wird es sogar schöner wenn man ohne Verkehr draußen sitzen kann. Die Geschäfte haben sicher mehr mit dem Internet zu kämpfen als mit nicht vorhandenen Autofahrern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suzanna_we 24.05.2019, 13:33
109. Saarbrücken

lebt von den vielen Franzosen, die hier einkaufen.
Bei einer solchen Maut wären die Geschäfte in der Innenstadt im Nu bankrott.
Na ja, dann fördern wir halt den Umsatz in Frankreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 22