Forum: Auto
Günstige Oldtimer - Ford Scorpio: Weder Fisch noch Pferd
Ford

Wenig Geld, aber trotzdem Lust auf einen Oldtimer? Kein Problem - es gibt sie nämlich, die Schnäppchen-Schlitten. Wir stellen sie vor. Diesmal: der Ford Scorpio.

Seite 7 von 13
medwediza 03.01.2016, 12:51
60. Ändert nichts

Zitat von jasper366
Bevor Sie hier rumkrakelen, haben Sie gelesen WO es ggf. zu Problemen beim anfahren mit einem Fronttriebler kommt? Im Berg! Eben weil beim anfahren die Vorderachse entlastet (!) wird. Und genau in der Situation wird das Heck dadurch zusätzlich belastet, was einem Hinterradantrieb in die Karten spielt. Forist 'ein-berliner' bestätigt meine dahingehende Aussage ja auch. Auf ebener Strecke merkt man davon natürlich wenig. Wer aber im Mittelgebirge wohnt und an Straßen mit bis zu 16% im Berg anfahren muß, spürt die dahingehenden Nachteile eines Fronttrieblers schon häufiger. Wenn Sie beides fahren sollten Sie das eigentlich auch bemerken (außer Sie wohnen irgendwo wo es flach ist) Genau, weil der Heckantrieb ja so veraltet ist, bietet z.B. Nissan für die großen Fahrzeuge der Luxusmarke Infiniti durch die bank Hinterradantrieb an, wo Nissan selbst vom Pickup und GT-R sowie Z370 abgesehen, inzwischen gar keinen Hecktriebler mehr im Programm hat. Gleiches gilt für alle großen Hersteller die Höherpreisige Fahrzeuge im Angebot haben, BMW, Mercedes, Porsche, Toyota... - alles Hinterradantrieb / Allrad Audi ist die große Ausnahme, aber deren Quattroantrieb wurde ja quasi aus der Not heraus entwickelt, weil die ersten großen Audis mit Längsmotor VOR der Vorderachse mit Frontantrieb ja kaum zu fahren waren...
Ich wohne in den Bergen und habe - ganz im Gegensatz zu Ihnen - jahrzehntelange Erfahrung mit Front- und Heckantrieb auf trockener und nasser Straße, auf Schnee und Eis. Es bleibt dabei: auf rutschigem Untergrund ist Frontantrieb immer und in allen Belangen besser. Nur Allrad toppt ihn noch.

Ihre Bemerkungen sind nicht nur realitätsfern, sondern auch sehr amüsant: auf einer verschneiten Bergstrecke so anfahren, dass die Vorderachse entlastet wird, solche Geschichten können auch nur jemandem einfallen, der Schnee bloß noch vom Hörensagen kennt. Apropos "Berliner": nur mit Gewicht im Heck hatte sein alter Benz auf Schnee Traktion. Schon mal einen Hecktriebler mit 100 oder 200 kg Sandsäcken im Kofferraum gefahren? Nein? Merkt man Ihren Zeilen überdeutlich an.

Und Ihre Aufzählung von Autos bestätigt meine Feststellung: alles Fahrzeuge mit veraltetem Heckantrieb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bill_dauterive 03.01.2016, 13:00
61.

Zitat von brux
Solche Kisten sind ziemliche Dreckschleudern und werden in manchen Ländern entsprechend bestraft. Die Fahrt in manche deutsche Innenstadt darf man vergessen. Sollte man vielleicht auch erwähnen.
Unsinn. So gut wie alle Scorpios haben Euro2 und nach Nachrüstung mit einem 80Euro teueren Kaltlaufregler Euro3. Die Anzahl der noch auf deutschen Strassen befindlichen Scorpios mit Dieselmotor dürfte sich gegen null bewegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medwediza 03.01.2016, 13:02
62. Da dreht jeder durch

Zitat von avada~kedavra
hier bei uns gibt es eine Steigung von 12°. Die fahre ich zwar selten, aber dass bei meinem Astra G die Reifen auf nasser/feuchter Straße durchdrehen, war nur bei "Slicks" oder überalterten (harten) Pneus der Fall. Ansonsten geht es ganz gut sofern es mal sein muss, dass ich wegen Gegenverkehr der die gesamte Straßenbreite benötigt anhalten muss. Vorfahrt haben und bekommen sind nicht immer das gleiche Paar Schuhe.
12 Grad Steigung, also deutlich über 20 Prozent? Das wäre eines der steilsten Straßenstücke Deutschlands. Sie meinten wohl 12 Prozent, nehme ich mal an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doktordoktormueller 03.01.2016, 13:03
63.

Zitat von medwediza
Was Sie beschreiben, gilt ja auch für VW. Oder nennen Sie ein einziges Modell aus Wolfsburg, das nicht ausgesprochen hässlich war (und ist). Von Audi wollen wir schon gar nicht sprechen...
der Passat ist nicht besonders gelungen, ja.
Der Tiguan ist jämmerlich hässlich.
aber
audi a4
audi a5
golf
sehen ja nicht schlecht aus.
Golf ist praktisch das Referenzdesign. Natürlich ist ein Golf II optisch einem Golf VII entsprechend. aber es ist das Referenzdesign für die Kompaktklasse..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz_schmitz 03.01.2016, 13:09
64.

Zitat von jasper366
Frontantrieb ist NICHT technisch fortschrittich sondern nur eines - billig(er).
Wenn dem so wäre.... Warum verkauft dann einer der letzten störrischen Hersteller, der immer noch den Heckantrieb als Nonplusultra anpreist, immer mehr Allradler? So gut wie jeder Käufer eines BMW zieht die Allrad-Option zumindest in Betracht, wenn der zusätzliche Vorderradantrieb nicht sogar zwingend für ihn ist. Der Allradanteil bei BMW liegt bei knapp 40 Prozent! Und sogar Fronttriebler verkauft man inzwischen! Und die sind NICHT billig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflexxion 03.01.2016, 13:14
65. Die USA hatten den Ford Edsel...

Europa hatte die absolut hässliche Version des Ford Scorpio. In meiner Strasse steht noch ein Exemplar das durch unmögliches Verschlimmbessern des Vorgänger Scorpio entstand, denn nur der vordere und hintee Teil war neu, die Mitte nicht.

So was ist kein Oldtimer sondern nur aus Versehen noch nicht verschrottet. Selbst hartgesottene Fans des Granada drehten sich von diesem Modell ab und übergaben ihren Mageninhalt dem nächsten Mülleimer - also dem Kofferraum dieser Gurke. Einen Nachfolger gab es dann zum Glück nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goere70 03.01.2016, 13:17
66. Natürlich........

...........sieht der Scorpio II merkwürdig aus.
Viele Autos die heute begehrte Klassiker sind wurden in ihrer Zeit als Neu-oder Gebrauchtwagen völlig anders gesehen. Und hätten die genauso gehässig über diese Autos gerichtet und ihr möglichst gründliches Verschrotten gefordert gäbe es heute keine VW 411, 1600er mehr, es wäre kein Edsel und kein AMC Pacer mehr da, kein Ford 20M P7a und kein Glas V8.
Und mal ehrlich, wenn ich mir meinen Ford Taunus CBTS so ansehe, naja, eine Designikone ist das auch nicht. Wenn ein sechsjähriger ein Auto malt sieht das ungefähr so aus.

Aber schön wenn Autodesign so polarisiert wie man es hier über den Scorpio lesen kann, dann muss das Ding ja doch was haben.
Über einen VW Passat B4 wird man nie was positives oder negatives hinsichtlich der Formgebung schreiben können.
Der ist einfach nur da gänzlich ohne irgendwelche Lebensfreude oder Dynamik, so unverwechselbar und leidenschaftlich wie ein Kieselstein an einem Adriastrand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz_schmitz 03.01.2016, 13:18
67.

Zitat von jasper366
Anfahren im 2.Gang bei 8 - 10% Steigung, da freut sich aber die Kupplung.
Und mit dem Hecktriebler Gasgeben in einer nassen Kurve - da freut sich die Leitplanke....

Können wir uns darauf einigen, daß Front- und Hecktriebler beide jeweils Vor- und Nachteile haben? Und daß die Vorteile des Frontantriebskonzeptes offenbar für den Alltags (und nicht Renn-)fahrer überwiegen? Unter dem Strich ist nämlich das von Ihnen bereits mehrfach genannte Anfahren aus dem Stand die EINZIGE Fahrsituation, in der der Heckantrieb signifikante Vorteile bietet. In allen anderen Situationen ist ein Fronttriebler das besser zu beherrschende Auto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
green-grey 03.01.2016, 13:20
68.

Zitat von heinz_schmitz
Wenn dem so wäre.... Warum verkauft dann einer der letzten störrischen Hersteller, der immer noch den Heckantrieb als Nonplusultra anpreist, immer mehr Allradler?
Weil dieser Hersteller ziemlich viele SUV herstellt.
Das war einfach. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_geraet 03.01.2016, 13:29
69.

Ein netter Versuch den Scorpio als irgendwie erstrebenswertes Automobil darzustellen. Der einzig vorstellbare Grund wäre folgender: Ich habe weniger als 1000€ in der Tasche, brauche HEUTE UNBEDINGT irgend ein Auto, und zufällig steht ein Scorpio für 500€ am Straßenrand. Ansonsten: Nein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 13