Forum: Auto
Günstige Oldtimer: Ford Transit: Darf's auch mal kein Bulli sein?
Ford

Wenig Geld, aber trotzdem Lust auf einen Oldtimer? Kein Problem - es gibt sie nämlich, die Schnäppchenschlitten. Diesmal: der Ford Transit.

Seite 1 von 4
Vince Martin 07.07.2019, 08:05
1. Günstige Oldtimer und Lust auf ein Schnäppchen??

Ich finde diese Fortsetzungsserie im Spiegel sehr interessant, da ich auch Fan von altem Blech bin. Mittlerweile finde ich die Überschrift nicht mehr so passend. Für mich sollten beim Oldie- Fahrzeug auch Ersatzteilversorgung, die Kosten und die Haltbarkeit eine größere Rolle spielen.
Natürlich hat der Transit ( genau wie die anderen Fahrzeuge die hier mittlerweile vorgestellt wurden) einen Platz in der automobilen Geschichte verdient, aber es sollte doch mehr auf Fahrzeuge eingegangen werden an denen man wenig basteln und reparieren muss und für die eine gute Verfügbarkeit ( auch an Ersatzteilen) zu einem günstigen Preis besteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrismuc2011 07.07.2019, 08:49
2.

Man solllte vielleicht noch erwähnen, das das Vorgängermodell FK1000 von Ford Köln entwickelt und verkauft wurde, woher auch die Abkürzung FK kommt.

Ich erinnere mich sehr gut, dass viele Transit von Türken gekauft wurden, teils für gewerbliche Zwecke, teils aber auch, um die damals teils abenteuerliche Reise durch den Balkan ( Autoput) in die Türkei mit Kind, Kegel und Waschmaschine und andere Errungenschaften anzutreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bissig 07.07.2019, 09:44
3. Ernsthaft?

Es wird bemängelt, dass es keine elektrischen Fensterheber und keine Klimaanlage gab - in einem Nutzfahrzeug aus den späten 70ern. Das deutet auf Fachkompetenz hin. Bitte eine Auflistung der Fahrzeuge (ohne Oberklasse und ohne Japaner und ohne Kfz für den US-Markt), in denen sowas erhältlich war - insbesondere eine Klimaanlage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas-Schindler 07.07.2019, 10:03
4. Die Maße eines heutigen SUV

Das waren früher Nutzfahrzeuge. Heute sind viele SUV größer und Schwerer. Das zeigt doch das unsere Modellpolitik auf unseren Straßen die Falsche Richtung eingeschlagen hat. Zum Spritverbrauch kann man auch sagen das diese alte Kiste kaum mehr Verbraucht als ein SUV. Das Zeigt auch wieder einmal die falsche Modellpolitik auf unseren Straßen. Aber der alte Transit lässt sich besser Reparieren als heutige SUV. Vielleicht sollte Ford ein Retro Modell raus bringen. Nur ABS, paar Airbag Nachrüsten und Fertig. Das ganze für unter 15.000Euro und das Ding währe ein Renner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 07.07.2019, 10:14
5.

Zitat von Vince Martin
Ich finde diese Fortsetzungsserie im Spiegel sehr interessant, da ich auch Fan von altem Blech bin. Mittlerweile finde ich die Überschrift nicht mehr so passend. Für mich sollten beim Oldie- Fahrzeug auch Ersatzteilversorgung, die Kosten und die Haltbarkeit eine größere Rolle spielen. Natürlich hat der Transit ( genau wie die anderen Fahrzeuge die hier mittlerweile vorgestellt wurden) einen Platz in der automobilen Geschichte verdient, aber es sollte doch mehr auf Fahrzeuge eingegangen werden an denen man wenig basteln und reparieren muss und für die eine gute Verfügbarkeit ( auch an Ersatzteilen) zu einem günstigen Preis besteht.
Also wenn ein Fahrzeug wenig Reparaturbedarf aufweist, jedenfalls was die Technik angeht, dann ist es so ein Ford Transit.
Im Artikel ist es etwas verschwurbelt formuliert, drücken wir es klarer aus:
die Technik dieser alten Ford ist simple, um nicht zu sagen primitive Gußeisen-Lowtech, mit Hammer und Zange reparierbar.

Was die Verfügbarkeit angeht -die, was oft nicht begriffen wird, in keinerlei Zusammenhang mit der Preisentwicklung steht-, nun, wer ahnungsbefreit und beziehungslos einen Oldtimer bewegen will, der muß sich auf Mercedes und Porsche beschränken. Überall woanders muß man sich kümmern - was ja der eigentliche Reiz dieser Leidenschaft ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 07.07.2019, 10:45
6.

Zitat von Andreas-Schindler
Vielleicht sollte Ford ein Retro Modell raus bringen. Nur ABS, paar Airbag Nachrüsten und Fertig. Das ganze für unter 15.000Euro und das Ding währe ein Renner.
Ganz so einfach wie Sie sich das vorstellen geht das nicht.

1. Mit dieser Form schafft er die Anforderungen des Fußgängerschutzes nicht.
2. Das Crashverhalten wäre wohl jenseits von Gut und Böse und mit
3. 'paar Airbags' nachrüsten ist es daher nicht getan.
4. Nur mit ABS bekommen Sie kein Fahrzeug zugelassen, denn ABS ist nicht zwingend vorgschrieben - ESP hingegen sehrwohl
5. Sind ja noch weitere Dinge zwanghaft vorgeschrieben, z.B. Reifendruckkontrollsystem, Notrufsystem, zukünftig dann noch Notbremsassistent, Spurhalteassistent...

Denke da wären Ihre angepeilten 15.000 EUR nicht zu halten - das schaffen ja in absehbarer Zeit ja wohl nicht mal mehr die Kleinwagen.

Es ist übrigens schade, dass sich der Transit nie gegen die deutlich Nutzerunfreundlicheren VW T2 und T3 durchsetzen konnte.

Tiefe Ladekante in Verbindung mit dadurch höherem Laderaum, durchgehend nutzbare ebene Ladefläche...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lynx2 07.07.2019, 10:45
7. Soll ich mir diesen Schrott, den Türken schon vor..

.. Jahrzehnten ausgemustert haben (zugunsten von BMW und Mercedes AMG) als 'Kapitalanlage' kaufen? Wirklich? Ist das Ihr Ernst bei SPON?
Wenn schon ein Transporter, dann der Citroen HY!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neutron76 07.07.2019, 10:52
8. Leidenschaft

Ich kann mich dem Kommentar von K70-ingo nur anschließen: So ein Fahrzeug ist immer ein Projekt. Es gibt keinen Oldtimer (außer einem Golf 2 vielleicht) bei dem man sich nicht kümmern muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suedniedersachse 07.07.2019, 11:26
9. Bosporusshuttle ;-)

Ich kann mich in meiner Kindheit, welche in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts ablief, gut daran erinnern, dass immer zu Beginn der Sommerferien viele dieser Transits heb Süden unterwegs waren, um dann über den Autoput oder Süditalien in die Türkei zu gelangen. Der obligate Kühlschrank auf das Dach gebunden. Es soll in der Türkei auch einen Ort geben, in welchem 100% Transit gefahren wird. Natürlich fast ausschließlich die neueren Modelle. Als Handwerker würde ich heute auch einen Ford Transit kaufen. Mercedes und Volkswagen sind unverschämt teuer und qualitativ definitiv schlechter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4