Forum: Auto
Günstiger Oldtimer BMW 3er E21: Underdog-Oldie
BMW

Wenig Geld, aber trotzdem Lust auf einen Oldtimer? Man muss nicht erfolgreich an der Börse spekuliert haben, um schönes Blech zu fahren. Das zeigt der erste 3er von BMW, der die Kompaktklasse aufmischte.

Seite 1 von 8
widower+2 20.10.2019, 21:48
1. Wenig Geld, aber trotzdem Lust auf Oldtimer?

Wer wenig Geld hat, kann sich nach den Angaben im Artikel auch den abgerocktesten 3er der ersten Serie ohne TÜV für 3500 Euro nicht leisten. Was für Vorstellungen manche Leute von "wenig Geld" haben, ist irgendwo zwischen erschütternd und erstaunlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsa 20.10.2019, 22:26
2. Konkurrent zum Taunus?

Das war der 3er wohl niemals. Andere Klientel, andere Daten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
catcargerry 20.10.2019, 22:27
3. Rost

Aus den Baujahren habe ich einen zweijährigen 5er gefahren und den vier Jahre ausgehalten. Da sind dolle Sachen passiert, nicht nur regelmäßige Wechsel von Zylinderkopfdichtungen. Als immerhin sechsjährigen habe ich den als Bastlerfahrzeug verkauft. Als Spaghettisieb war er nur zu groß. Jedenfalls steht seitdem meine Überzeugung, dass für die Marke meine Leidensfähigkeit nicht ausreicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsa 20.10.2019, 22:28
4. Hoppla PS:

Mein Taunus von 1965 hatte einen Sechszylinder mit 90 PS. Und 6 Volt. Auch nicht so schlecht, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
catcargerry 20.10.2019, 22:59
5. Ansichtssache

Zitat von widower+2
Wer wenig Geld hat, kann sich nach den Angaben im Artikel auch den abgerocktesten 3er der ersten Serie ohne TÜV für 3500 Euro nicht leisten. Was für Vorstellungen manche Leute von "wenig Geld" haben, ist irgendwo zwischen erschütternd und erstaunlich.
Kommt immer drauf an, wie man sein Geld verdient - mit Arbeit, im Schlaf oder mit Schreiben. Für 4 TEUR habe ich gerade ein 15 Jahre altes gepflegtes Cabrio, Vollviersitzer, kein BMW, kein VW, knapp unter 50 Tkm Laufleistung, TÜV fast neu, erstanden. Wenn man nicht auf Oldtimer oder Marke fixiert ist, sondern auf Einsatzzweck, gibt der Markt in der Preislage schon mehr her als Rostlauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oxy 21.10.2019, 23:10
6. Es gab auch den 315

der bedeutete den Einstieg mit nur 75PS, und bei Ford Taunus zb. waren mehrere 6Zylinder im Programm mit bis zu 2,3l und 108PS .... ansonsten eine gute Wahl für diese Rubrik, nur leider sind die meisten wenn sie nicht vom Rost dahingerafft wurden den Weg aller 3er BMW gegangen: In letzter wurde das Geld dann nicht mehr in Wartung gesteckt, sondern in das optische Tuning. Guterhaltene Originale 6-Zylinder sind schon deshalb extrem selten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xees-ss 21.10.2019, 23:28
7.

Hatte auch mal so einen 316. War ein richtig gutes Auto. Und in vielem bereits der Zeit voraus. Beleuchteter Aschenbecher (gut heute nicht mehr so gut), rechter Außenspiegel elektrisch verstellbar. Instrumente hinterleuchtet, damals waren die meisten Tachometer nachts unlesbar. Rote Innendauerbeleuchtung beim Innenspiegel. Federkernsportsitze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Violator 21.10.2019, 00:08
8. Diese Formen und Farben...

...einfach wunderschön. Hatte selber mal den Nachfolger als 2-Türer 316i. Danach ging es optisch nur noch abwärts. Die heutigen Blähnieren sind einfach nur noch widerlich. Keine Eleganz mehr, nur noch Protz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 21.10.2019, 01:20
9. Den ...

... 3er gab es auch mit 75 PS als 315. Fast alles an dem Fahrzeug gab es nur gegen Aufpreis. Sogar den rechten Außenspiegel. Die Platzverhaeltnisse hinten sind bescheiden ebenso wie der Zugang dorthin. Aber Fahrwerk und Handling waren top. Geld würde ich für so eine Karre nicht (mehr) in die Hand nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8