Forum: Auto
Guerilla-Tuning: Das Kleben ist schön
Max Siedentopf

In Nacht-und-Nebel-Aktionen hat ein junger Fotograf in Amsterdam stinknormale Autos aufgemotzt - mit Pappteilen. "Den meisten Besitzern", sagt er, "habe ich wohl eine Freude bereitet."

Seite 3 von 7
Untertan 2.0 14.10.2015, 17:47
20. Ein bisschen Spaß muss sein

Zitat von spon-facebook-10000181798
Er weiß ganz genau dass ein Großteil der Besitzer ihm den Hintern versohlen würden, wenn sie ihn erwischten.
Ach wo, ich würde mich so sehr freuen, ich würde ihm ihm Gegenzug ein kostenloses Faceliftig verpassen. Ein bisschen die Nase "tunen", damit die nicht so langweilig aussieht...

Spaß beiseite: Es handelt sich hierbei um vergleichsweise harmlose Streiche. Kein Grund deswegen gleich auf 180 zu gehen. Unverschämter als die Kleberei ist aber die herablassende Behauptung, er täte den Besitzern damit einem Gefallen. Das sollen diese bitteschön selbst entscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 14.10.2015, 18:38
21.

Zitat von lezel
Die Spaßbremse ist Max Siedentopf. Mir zum Beispiel macht durchaus Spaß, morgens um 6 zur Arbeit zu fahren, dort leicht einen Parkplatz zu finden und um 9, wenn das Büro voll wird, schon die ersten Probleme gelöst zu haben. Weniger Spaß macht mir, um 6 zu überlegen, ob es den Lack beschädigt, wenn ich die Pappe abziehe, es nach einer Weile vorsichtig zu auszuprobieren, mit gleicher Vorsicht nacheinander alle anderen Teile abzuziehen, anschließend mit der Pappe, die ich ja nicht einfach in die Gegend werfen darf, mehrere Altpapiercontainer anzusteuern, bis ich einen finde, der noch genug Platz für den Müll hat, mich dann um 7 auf den Weg zur Arbeit zu machen, für den ich, da inzwischen die Straßen voll sind, eine Stunde länger brauche, lange nach einem Parkplatz zu suchen und um 9 erstmal reif für den Kaffee zu sein, ohne irgendwas geleistet zu haben.
Den Sie sich dann über die Hose schütten und den Ausschank verklagen. Wegen Reinigungskosten, Kosten für die Fahrt zur Reinigung, zum Wiederabholen bei der Reinigung, entgangener Lebensfreude usw…...

Mann, gehts noch konstruierter?

Da hat sich einer einen Spaß erlaubt. Bei ein paar Fahrzeugen. Einen Spaß mit Hintergrund.

Vielleicht rechnen Sie die interessante Aufwertung Ihres Alltags durch so ein Ereignis, die Bilder, die Sie machen und herumschicken und den kostenlos gelieferten Gesprächsstoff bei den nächsten Partys gegen. Und kommen zum Ergebnis, es hat sich unterm Strich gelohnt.

Ich glaub ja nicht dran - aber alternativ dazu könnte man es mal mit der "Kirche im Dorf lassen" probieren. Der ganze Friedhof ist voll mit Leuten, die gedacht haben, sie wären wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gtunstall 14.10.2015, 19:08
22.

Der Fotograf hat ein Problem mit dem Selbstvertrauen: Es neidet den anderen Menschen, Tunern, ihren Spass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lezel 14.10.2015, 19:27
23.

Zitat von MatthiasPetersbach
Mann, gehts noch konstruierter?
Ja. Ich habe eine realistische Szene vorgezogen.

Zitat von
Da hat sich einer einen Spaß erlaubt. Bei ein paar Fahrzeugen.
Einen Spaß auf Kosten anderer Leute.

Zitat von
Vielleicht rechnen Sie die interessante Aufwertung Ihres Alltags durch so ein Ereignis, die Bilder, die Sie machen und herumschicken und den kostenlos gelieferten Gesprächsstoff bei den nächsten Partys gegen. Und kommen zum Ergebnis, es hat sich unterm Strich gelohnt.
Ich sehe keinen Grund, Max Siedentopf darüber entscheiden zu lassen, welche Bilder ich herumzeige und was mich das kostet.

Zitat von
Ich glaub ja nicht dran - aber alternativ dazu könnte man es mal mit der "Kirche im Dorf lassen" probieren. Der ganze Friedhof ist voll mit Leuten, die gedacht haben, sie wären wichtig.
Es geht mir nicht darum, ob der Fotograf sich wichtig findet.
Sondern darum, dass er mein Eigentum beschädigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinS. 14.10.2015, 19:42
24. ...

Zitat von hedgehog66
Wenn der Bursche mein Auto (ungefragt) bekleben würde, würde ich ihn definitiv wegen Sachbeschädigung anzeigen! (Das auch auf die Gefahr hin, dass ich dann als 'Spaßbremse' gelte!) Manchmal frage ich mich, wo wir gelandet sind! Wieso bekommt man im SPON für so einen Unfug noch eine Bühne?
deswegen bringen die Deutschen nichts mehr zustande... früher hätte man wenigstens noch mit dem (wohl nicht unverdienten) Tritt in den Hintern gedroht - heute ist es die konsequente Fortsetzung von "das erzähl ich meinem Papa".

Die Drohung einer Anzeige wegen Sachbeschädigung wird spätestens dann ziemlich frei von Auswirkungen, wenn sie den ihnen entstandenen Schaden beziffern müssen.
Da gibts dann ein paar Sozialstunden, die der Kerl sich wegen groben Unfugs verdient haben mag.... aber wofür soll man ihn denn bestrafen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rocketsquirrel 14.10.2015, 20:31
25. @18

Sie sagen dass es keibe Sachbeschädigung ist. Im eifentlichen Sinne stimmt dies. Es gab vor einigen Jahren aber eine Novelle, wo das Verändern von Gegenständen schon strafbar ist und mit Sachbeschädigung gleich gestellt. So wurde zum Beispiel das Reverse Graffiti (das partielle reinigen von stark verschmutzten Betonwänden) in Köln dutzendfach strafrechtlich verfolgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
graf.koks 14.10.2015, 20:36
26. Jeder darf mal ran - oder: wie inflationär ist Kunst?

Interessant ist die Webseite von Max Siedentopf. Was er da großspurig als „Photographie“ anpreist, hat die Qualität von Party-Selfies und durchschnittlichen Touristen-Schnappschüssen.

Kunst ist das sicher nicht!

Aber gegönnt sei es ihm. Allein deshalb schon, weil es sich vielleicht um eine Selbstherapie handelt. Und dann hat das ja zumindest schon einen therapeutischen Sinn. Aber warum nun der SPON einem verkrachten Möchtegern-Künstler, der in der Pubertät stecken geblieben ist, einen Artikel mit Fotostrecke widmet, erschließt sich mir nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tahlos 14.10.2015, 21:28
27. was

für eine Ansammlung extrem hässlicher Ergebnisse - also NACH dem Guerillatuning. Sowas findet man vermutlich nur in einem Vollrausch witzig oder gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Usambaras 14.10.2015, 21:29
28. Ich weiß es... ;-)

Zitat von graf.koks
Aber warum nun der SPON einem verkrachten Möchtegern-Künstler, der in der Pubertät stecken geblieben ist, einen Artikel mit Fotostrecke widmet, erschließt sich mir nicht.
Vermutlich ist er mit dem "Interviewer" und SPON-Autor befreundet. Das scheint nicht unüblich zu sein. Anders lassen sich diverse Artikel auf SPON beim besten Willen nicht erklären. Prinzipiell wäre dagegen ja nichts einzuwenden, nur kommt dabei dann leider allzu oft ziemlich profaner Kram raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h1009120 14.10.2015, 22:22
29. Traurig

Woher kommt der ganze Zorn? Ich würde schmunzeln, das Zeugs abmachen und fünf Minuten später zur Arbeit fahren... Nimmt insgesamt wohl nicht mehr Zeit in Anspruch als diesen Artikel zu lesen und zu kommentieren. Falls Kleberreste zurückbleiben würd ich mich kurz ärgern und gut ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7