Forum: Auto
Gutachten zum Abgasskandal: Für VW-Besitzer könnte der Rückruf teure Folgen haben
DPA

Volkswagen ruft in Deutschland 2,4 Millionen Autos in die Werkstatt. Doch wer zahlt die Kosten für Ersatzwagen oder Verdienstausfall im Abgasskandal? Ein Rechtsgutachten macht den Kunden wenig Hoffnung.

Seite 1 von 14
Anton Waldheimer 02.11.2015, 14:33
1. schlechte Juristen, VW Beschützer

Da hier aber Betrug vorliegt, VW falsche Werksangaben machte, dürfte die lange Verjährungsfrist für Straftaten zum Tragen kommen, Geschädigte müssten die Möglichkeit haben VW direkt zu klagen, weil es etwa in der Werbung Prospekte auflegte, dass seine Fahrzeuge das so leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hein.ch 02.11.2015, 14:39
2. Wertverlust?

Wie ist das denn bei anderen Rückrufen geregelt? Also bei normalen Garantiesachen habe ich auch kein Anspruch auf ein Ersatzgerät während der Reparatur. Und woher soll denn ein Wertverlust kommen? Das Auto wird umgebaut / nachgerüstet, dass es der Norm entspricht. Ich habe doch eher einen Wertverlust, wenn ich es nicht mache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
THINK 02.11.2015, 14:46
3.

Lacht. Das KBA und die Juristen die solch ein lächerliches "Gutachten" erstellt haben und damit erfolglos versuchen, den VW-Betrug verharmlosen, verlieren damit jegliche Integrität und Seriosität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Duisburg2005 02.11.2015, 14:51
4.

Zitat von hein.ch
Wie ist das denn bei anderen Rückrufen geregelt? Also bei normalen Garantiesachen habe ich auch kein Anspruch auf ein Ersatzgerät während der Reparatur. Und woher soll denn ein Wertverlust kommen? Das Auto wird umgebaut / nachgerüstet, dass es der Norm entspricht. Ich habe doch eher einen Wertverlust, wenn ich es nicht mache.
Wo der Wertverlust herkommt?

Durch den Rückruf erst mal nicht. Durch die Reparatur oder Umbau, auch erst mal nicht. Wenn aber durch dir Reparatur oder Umbau die Sache für einen potentiellen Käufer weniger Wert wird (z. B. weniger Leistung, schlechtere Fahreigenschaften, höherer Verbrauch), kann es zu einem Wertverlust für den derzeitigen Besitzer schon kommen.

Hinzu kommt, dass ich nicht als Besitzer amüsiert wäre, wenn mein Auto langsamer fährt oder einen schlechteren Verbrauch hätte. Egal wie die Rechtslage ist, wenn ich mich über den Tisch gezogen fühle, kommt nie mehr ein VW oder ein Auto von den Töchtern in meine Garage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anderermeinung 02.11.2015, 14:52
5. ein, zwei Tage ohne den geliebten Volkswagen ...

Psychotherapeuten sollten Extrasprechstunden einplanen. Und VW muss zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
norgejenta 02.11.2015, 14:54
6. Wertverlust

Wobei mich immer noch interessiert was die Leute machen, die JETZT ihren VW verkaufen wollen und ihn als Anzahlung geben wollen.. Der Händler zahlt das natürlich nicht was in der Liste steht... hier hat man also eigentlich schon einen Wertverlust.. ich bin natürlich juristischer Laie und in dem Thema nicht so eingelesen. Ich bin gespannt wie das ausgeht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 02.11.2015, 14:55
7. Wie so oft...

...und man kann diese Fälle schon nicht mehr zählen:
der Schutz der Kunden/Menschen/Patienten - also aller Bürger, die irgendein Produkt oder eine Dienstleistung gekauft haben - verdient in Deutschland den Namen nicht.
Die Konzerne können sich in diesem Land nach herzenslust austoben.

Warum das möglich ist?

M. M. nach weil in Deutschland Sammelklagen nicht möglich sind, und das wird auch so bleiben da politisch nicht gewollt.
Könnten sich Geschädigte zu Sammelklagen zusammentun, wäre der Spuk deutlich kleiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 02.11.2015, 14:55
8. Joe Girard's Law

Das ist der GAU fuer VW. Jeder Kunde kennt ungefaehr 250 Verwandte und Bekannte in seinem Umfeld (JG'sL).
Das ist ungefaer die Zahl der Leute, die bei Beerdigungen benachrichtigt werden. Ob sie dann kommen, steht auf einem anderen Blatt.
250 Personen. Das ist der Kreis der Personen, die ein zufriedener oder unzufriedener Kunde durch persoenliche Kontakte beeinflussen kann.
250 * 2.4 Millionen betroffene Autos (bzw unzufriedene Kunden, die auf Kosten sitzenbleiben) = 600 Mio potentielle VW Kunden, die einem Schwall negativer Werbung ausgesetzt werden, 2 mal die Bevoelkerung der EU. Das muss man sich leisten koennen.

Uebrigens, Joe Girard war der beste Autoverkauefer aller Zeiten und steht im Guinness Buch der Rekorde mit bis zu 1400 verkauften Autos pro Jahr. Die Karriere gestartet hat er mit 260 verkauften Autos im ersten Jahr (1966), bereits ein Traumergebnis fuer die meisten Verkaeufer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.tommy 02.11.2015, 15:08
9.

Also irgendwie versteh ich das nicht so ganz: der Nachweis, VW hätte absichtlich manipuliert, sei schwer zu führen. Und im nächsten Absatz: VW hat zugegeben absichtlich manipuliert zu haben. Also ich weiß ja nicht so recht, aber Geständnisse sind oft Beweis genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14