Forum: Auto
"Hart aber fair" zum Thema Diesel: Deutschland hat einen Motorschaden
WDR/ Klaus Görgen

Autoindustrie und Politik verspielen das Vertrauen von Millionen betrogener Dieselkunden, deutschlandweit drohen Fahrverbote. Oder sind einfach nur die Stickoxid-Grenzwerte Unfug? Frank Plasberg wagte den Erklärungsversuch.

Seite 9 von 14
bayerns_bester 22.01.2019, 10:05
80.

Hoffentlich hat gestern jeder potentielle Neuwagenkäufer aufmerksam die verlesene Mitteilung des BMW Konzerns verfolgt. Im Klartext: "Natürlich könnten wir hiesigen Kunden ein technisch und ökologisch besseres Produkt anbieten. Tun wir aber nicht, weil der Gesetzgeber uns nicht dazu zwingt". Soviel zur Wertschätzung der Käufer des Heimatmarkts. Wie sagte während des Studiums im ersten Semester einmal ein Prof in einer Vorlesung: "Recht ist immer nur die unterste moralische Grenze einer Gesellschaft".

Beitrag melden
sw59er 22.01.2019, 10:05
81. Hippokrates ?!

Ärzte, die darüber sinnieren wie viele Schadstoffe sie ihren Patienten zumuten können, sind mir mehr als suspekt.

Beitrag melden
Sonia 22.01.2019, 10:06
82. Käufer wurden betrogen,

die Betrüger genießen in Deutschland den Schutz des Staates. Die Dreistigkeit, dass die Dieselfahrer sich ja neue Autos kaufen können, nicht zu überbieten. Danke an Prof. Köhler, offensichtlich kein gekaufter Lobbyist. Dass der Abrieb bei Autoreifen sich in der Lunge festsetzt u. eine wirkliche gesundheitliche Gefahr darstellt, wissen die Wissenschaftler u. schweigen fast alle. Nachweisbar durch Gewebeproben aus Lungen verstorbener Krebspatienten. NO2 sind wir im täglichen Leben in viel höheten Dosen ausgesetzt, selbst dort, wo kein Auto fährt. Und, wann lässt die Umwelthilfe Autoreifen verbieten? Deren Abrieb an befahrenen Straßen stellt insbesondere für unsere Kinder eine große gesundheitliche Gefahr dar. Sucht euch einfach Wissenschaftler, die noch Mut haben, sich dieser verlogenen, profitorientierten No2 Diskussion entgegenzustellen.

Beitrag melden
curiosus_ 22.01.2019, 10:12
83. Für die Fachleute?

Zitat von tednuber
Deshalb zum xten Mal: vom in Teilen betrügerischen VW-Konzern fahren ca. 145tausend Fahrzeuge mit SCR-Kat und adblue-Zusatztank auf Deutschlands Straßen. Habe gerade gestern den SEAT Alhambra auf VW-Kosten auffüllen lassen. Für die Fachleute: 36 Liter gehen rein. Sicher nicht optimal aber immerhin: es geht. Den Nebelkerzenwerfern von VDA und Autoherstellern zum Trotz.
36 Liter gehen rein? Wo haben Sie denn das reingefüllt? In den Diesel-Tank? Das gehört da aber nicht rein! Zu Ihrer Information:

Der AdBlue®-Tank beim SEAT Alhambra beispielsweise fasst 17 Liter

Quelle: Seat

Dieselbe Angabe finden Sie z.B. auch bei AutoBild.

Beitrag melden
awu 22.01.2019, 10:13
84. Schadstoffe

An der Diskussion verstehe ich einiges nicht. Es wird dauernd auf der Schummelsoftware herumgeritten. Hier sollte eine Nachrüstung bzw. ein Softwareupdate erfolgen. Die Euro4 evtl. die ersten Euro5 Fahrzeuge sind doch regulär in den Verkehr gebracht worden. Insofern ist ein Fahrverbot nicht angebracht. Meinen alten Staubsauger, hergestellt vor der verordneten Wattreduzierung, darf ich schließlich auch weiter benutzen.

Bei den Umweltzonen wird immer nur über das Einfahrverbot gesprochen. Wie sieht es aber bei einem Anlieger einer Umweltzone aus. Angenommen ich wohne in Stuttgart und will in Urlaub fahren, muss ich dann den Abschleppdienst rufen, damit er mich aus der Umweltzone herausschleppt, damit ich dann meine Urlaubsreise fortsetzen kann? Hierzu würde mich die Meinung der Foristen interessieren.

Beitrag melden
birka12 22.01.2019, 10:15
85. Der doppelte Betrug

Der Dieselbetrug war nur möglich durch die Zusammenarbeit von Politik und Wirtschaft, beide sind für den Betrug verantwortlich. Verkehrsminister Scheuer arbeitet wie ein Angestellter der Autoindustrie, - er ist ganz einfach als ein solcher zu betrachten. Das Dieseldurcheinander dient nur den Autokonzernen, sie gewinnen Zeit und verunsichern die Leute, beides von Politik und Wirtschaft gewollt. Sonst hätte man seit langem klare, einfache Regeln geschaffen.
Wird von Tempolimit gesprochen kommt Herr Scheuer wie ein Kasperle sofort aus der Versenkung und sagt im Auftrag der Autoindustrie, Stopp, Stopp, Stopp, natürlich ohne vernünftige Argumente, er hat ja keine.
Porsche Fahrer Lindner gibt auch seinen Blödsinn preis. Schweden hat ein Tempolimit von 120 kmh, trotzdem fahren hier mehr Porsche als in Deutschland (per Einwohner).

Beitrag melden
tschortpoberi 22.01.2019, 10:15
86. Da legen die

Politiker (Merkel!!) so schwachsinnige Grenzwerte fest und wundern sich dann, dass die eingehalten werden müssen, wobei jeder fast messen kann, wie er mag.
Wenn man die Hysterie der Umweltkasper ernst nimmt, muss man sich wundern, dass wir überhaupt noch leben.
Und was der Obergrüne da sollte, erschließt sich mir nicht.

Beitrag melden
tschortpoberi 22.01.2019, 10:25
87. Man sollte

schön zwei Dinge auseinander halten.
Die Grenzwerte und ihre Messung, die Manipulation der Konzerne.
Das Erstere ist willkürlicher Schwachsinn, und für die weitreichenden Folgen sind die Messungen zu ungenau und zu willkürlich. Die müssten nach streng standartisierten Normen erfolgen und auch neu festgelegt werden. Solange dürften die Gerichte keine Urteile fällen.
Aber deutsche Richter, eine Lachnummer.
Das andere sind die Manipulationen der Konzerne, die keine Sau interessieren würde, wenn es das Erstere nicht gäbe.
Den Grenzwertschwachsinn hatte halt keiner ernst genommen, bis die Umweltkomiker kamen.
Jetzt steht die Kuh auf dem Eis.

Beitrag melden
bedireel 22.01.2019, 10:27
88.

Die Abgasmessungen der Technischen Universität München haben ganz andere Wert offenbart als die Werte die von den Gerichten als Grundlage für Fahrverbode zugrunde legen. Weltbank-Präsident Jim Yong Kim warf gestern den Linken vor, die Wahrheit in ihrem Sinne zu verdrehen: „Es gibt eine ganze Industrie, die an Berichten verdient, dass alles immer schlimmer wird“, sagte Kim. Das eben ist das Bedauerliche an den Propheten der permanenten Katastrophe. Sie hassen den Fortschritt wie Dracula das Kruzifix. Ihr Lebenselixier ist das Blut der Armen. So rauben sie mit ihren Depeschen der Angst vielen das Wertvollste, was der Mensch besitzt: seine Zuversicht. Armut für alle oder jedem das selbe macht apathisch, ist halt ( Kommunistische) Grüne Ideologie.
M.f.G.

Beitrag melden
stevens-82 22.01.2019, 10:27
89.

Ich habe die Sendung leider nicht gesehen. Der Artikel klingt aber so als wären fundierte Positionen von Fachleuten dargestellt worden anstatt nur den Grünen und ihren Vorfeldorganisationen eine Bühne zu geben auf der sie sich in ihrer angeblichen moralischen Überlegenheit suhlen können, wie das leider viel zu oft der Fall ist. Bitte mehr davon, gern auch zu anderen strittigen Themen.

Beitrag melden
Seite 9 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!