Forum: Auto
Historische Fahrräder: Kampf ums Tret-Juwel
Lisa Meinen

Die Nachfrage nach alten Fahrrädern und Ersatzteilen steigt - und damit auch die Preise. Das macht Liebhabern und Hobby-Mechanikern das Leben schwer. Ein Werkstattbesuch in Hamburg.

Seite 1 von 4
fuzzi-42 03.04.2016, 13:56
1. Und ich Idiot habe vor ein paar

Jahren mein MIELE-Rad aus den 50ern mit der dicken Sachs-Dreigang-Nabenschaltung für 40 Euronen verkauft.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torstenschäfer 03.04.2016, 14:03
2. SPON, das Lokalblatt

Es ist schon auffällig, wie gerne SPON Themen aus Hamburg aufgreift. Kirchturm-Journalismus. Und noch auffälliger ist, wie Margret Hucko ein und das selbe Thema in immer neuen Variationen präsentiert.

SPON muss aufpassen, nicht zur Präsentationsecke von persönlichen Vorlieben seiner Redakteurinnen zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian.neiman.7 03.04.2016, 14:46
3.

Zitat von torstenschäfer
Es ist schon auffällig, wie gerne SPON Themen aus Hamburg aufgreift. Kirchturm-Journalismus. Und noch auffälliger ist, wie Margret Hucko ein und das selbe Thema in immer neuen Variationen präsentiert. SPON muss aufpassen, nicht zur Präsentationsecke von persönlichen Vorlieben seiner Redakteurinnen zu werden.
Themen aus der weiten Welt gibt es aber auch. Zumeist übersetzt aus der New York Times, mit ein paar Tagen Verzögerung. Mittlerweile kann ich als regelmäßiger Leser der NYT recht gut vorhersagen, was ein paar Tage später auf SPON aufschlägt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 03.04.2016, 14:48
4. @ Torstenschäfer

Themen aus Hamburg? Verständlich, dass man nicht in die Dresdner Provinz fährt um über ein Thema zu berichten, welches mindestens europaweit verbreitet ist. Es spielt keine Rolle woher die Schreiber kommen, es geht um den Kern des Artikels. Es ist kein Hamburger Thema! Beispiel: "Zu Großveranstaltungen wie der Eroica in der Toskana..."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mouseclicker 03.04.2016, 15:13
5. das gute Traveller

Ach wie schön das gute Koga Traveller in dem chicen Bronze mit Metallic-Effekt und dem einmaligen Front-Gepäckträger (den man nie so richtig gut nutzen konnte). Es steht noch bei mir im Keller, vielleicht sollte ich es mal verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 03.04.2016, 15:24
6. @ Torstenschäfer

"Und noch auffälliger ist, wie Margret Hucko ein und das selbe Thema in immer neuen Variationen präsentiert. SPON muss aufpassen, nicht zur Präsentationsecke von persönlichen Vorlieben seiner Redakteurinnen zu werden." Ein und das selbe Thema? Von 27 Artikeln beziehen nur sieben auf das Thema Rad. Und diese sieben erzählen nicht alle davon, dass alte Fahrräder begehrt sind. Ich lese gerne über das Thema. Wenn es Ihnen nicht passt, dann lesen Sie doch etwas anderes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
historiker256 03.04.2016, 16:04
7. Hype

Der Hype auf Altes, "Vintage" entspricht dem unseligen Zeitgeist, der auch die aktuelle Bartmode hervorgebracht hat. Menschen, die in der immer entseelteren Welt nach Authentizität suchen und sie sich gegebenefalls dann eben zu kaufen versuchen oder per Bartwuchs anwachsen lassen wollen. So geht das halt nicht ... hat aber seine Folgen. Oldtimer, alte Motorräder, Fahrräder, alte HiFi-Ausrüstung, die Liste ist fast endlos ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.toennies 03.04.2016, 16:23
8. Also mich interessiert es und wenn es einige Tage...

vorher in der NYT steht juckt mich das einen feuchten Kehricht. Schön zu sehen das die guten alten Teile wieder zu Ehren kommen. Die waren wenigstens alltagstauglich - anders als so mancher 5000 Euro teure Carbonbomber der einmal umgefallen einen bleibenden Schaden hat. Ich habe über 5 Umzüge zwei Räder - eines von Altig und ein Steyr Daimler Puch - letzteres leider nicht mehr mit original Lack in der Garage. Ferner diverse Shimano Dura Ace und Campagnolo Teile.. Wenn die nächste Wirtschaftsflaute kommt und ich Zeit habe werde ich die Teile auch wieder aufarbeiten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 03.04.2016, 16:31
9. @ historiker256

Ich habe lange darüber nachgedacht, aber ich komme einfach nicht darauf Was hat die "immer entseelteren Welt" mit meinem Bart zu tun?? Altes würde schon immer gesammelt oder nicht durch neues ersetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4