Forum: Auto
Honda-Comeback: Mit Pauken und Raketen
Honda

Geniale Motoren und Sportwagen, die mit Ferrari konkurrieren konnten: Honda war einst der feingeistige Star der japanischen Autoindustrie. Davon war zuletzt wenig zu spüren, doch jetzt greift der Hersteller wieder an - mit Hybrid-Sparkünstlern und Spaßautos.

Seite 4 von 4
ein-dummer-junge 25.12.2013, 02:27
30. Jazz aus den 80igern

war ein sehr gut durchdachtes Auto mit einem Spritverbrauch ? ( ich habe damals gescherzt mit einer Kolaflasche voll Benzin von Berlin nach Muenchen) Der CVCC war auch nicht schlecht in den 80igern ( mein erstes Auto mit Klimaanlage) Heute ja heute ist der Honda nur etwas zu teuer aber ei überteuertes deutsches Fahrzeug fahre ich immer noch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jewiberg 25.12.2013, 10:03
31. Bitte den S600 bringen!

Und natürlich als LHD. Und ohne Firlefanz wie Nackenwaermer und son Quatsch. Auch kein E-Verdeck oder gar eines aus Stahl. Dann wird das ein riesiges Spassauto wie der erste MX-5 . Würde ich mir sicher bestellen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hosterdebakel 25.12.2013, 10:41
32. Auch

Zitat von Stefan_G
Bei Bremsscheiben ist nicht Alter sondern Laufleistung entscheidend. Wenn die >80 Tkm war ist es OK. Eine ordentliche Batterie sollte aber 8...10 Jahre halten.
bei der Batterie kommt es darauf an, wie man sie quält.
"Immer" nur Kurzstrecke und dann noch alle elektrischen Verbraucher auf Vollast, lassen auch die beste Batterie recht schnell ganz "alt" aussehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hosterdebakel 25.12.2013, 10:50
33. Van

Zitat von steven69
Honda war und ist immer noch sehr innovativ-der größte Fehler aber war die Modellpolitik in Europa. Jahrelang kein Kombi im Angebot und nur halbherzige Vans. Weder Stream noch FRV hatten eine Chance. Das kostet halt Kunden. In Sachen Qualität ist Honda immer noch erste Wahl.
hatten die schon immer im Portfolio, nur da galt das Hauptaugenmerk eher den USA als Deutschland.
Honda Stream, Odyssey, F-RV
Da sind "wir" Teutonen doch etwas rückständiger und bleiben "lieber" bei den bewährten Pampersbombern wie Ford C-Max und Fusion, Opel Meriva und Zafira oder auch die Weltprodukte Sharan/Galaxy/Alhambra/C8,
Warum sollte sich ein Konzern auf riskantes Spiel einlassen auf einem derart abgedeckten und spießigen Markt?
Die Deutschen haben nach wie vor ein seltsames Verhältnis zum (eigenen) Auto.

Frohe Weihnacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 25.12.2013, 12:24
34. Also ...

Zitat von Hosterdebakel
bei der Batterie kommt es darauf an, man sie quält. "Immer" nur Kurzstrecke und dann noch alle elektrischen Verbraucher auf Vollast, lassen auch die beste Batterie recht schnell ganz "alt" aussehen.
... ich hatte noch keine, die es nicht mind. 9 Jahre ausgehalten hat, obwohl ich eher viel Kurzstrecke fahre. An größeren Verbrauchern habe ich allerdings nur Licht (bei guter Sicht nicht), Scheibenheizung nehme ich fast nie, Sitzheizung gibt es gar keine. Vielleicht liegt es wirklich daran...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdsmuggler 25.12.2013, 19:03
35. diesel/automatik

wie schaut es mit der motoren und getriebe kombination aus? wird hier noch immer nur ein diesel mit einer multitronik angeboten? und alle 15000km zum service ist auch sehr sagen wir mal hinterweltlich. ich mag Honda aber rein aus dieser Perspektive betrachtet erübrigt sich für mich der Kauf eines Hondas. Diesel/Automatik und Allrad kombiniert mit modernsten Getrieben und selbstzündern mit ca 200ps und einem 40.000km Intervall. wie bei VW,BMW etc. dann könnt daraus was werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uterallindenbaum 25.12.2013, 22:56
36. niemals

Sehr geehrter vorposter. Bei einem Bmw erreichen Sie vielleicht 3x 40'000km, aber spätestens dann werdet Ihr abgeschleppt. Wenn ich rumfahre schaue ich die Pannenautos am Strassenrand an. 5x von 7 sind es Bmw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buesko 26.12.2013, 09:51
37. Serviceintervalle Honda Diesel

Der neue, sparsame 1,6er Diesel hat gar kein kilometergebundenes Serviceintervall mehr! Bitte immer Fakten checken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 26.12.2013, 09:55
38.

Zitat von Stefan_G
... ich hatte noch keine, die es nicht mind. 9 Jahre ausgehalten hat, obwohl ich eher viel Kurzstrecke fahre.
Dann brauchen Sie die Batterie aber tatsaechlich nur zum Starten.
Nach spaetestens 2-3 Jahren verliert so eine Autobatterie schon merklich an Kapazitaet.
Wenn Sie mit einer 6 Jahre alten Batterie mal 2-3 Stunden mit Laptop, Autoradio und Standheizung am Strassenrand/Autobahnparkplatz stehen dann kommen Sie nicht mehr weg.
Oder wenn Sie das Auto mit grossem Anhaenger und mit Standlicht (bei einem 6 Meter-Haenger sind das ein paar Watt) abstellen.
Das kann ich nicht brauchen und deshalb fliegt bei mir eine Batterie nach dem ersten "Zucken" sofort raus.
Das ist so nach 3-4 Jahren idR.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloßmolwassage 26.12.2013, 10:45
39. In meinem

Zitat von uterallindenbaum
Sehr geehrter vorposter. Bei einem Bmw erreichen Sie vielleicht 3x 40'000km, aber spätestens dann werdet Ihr abgeschleppt. Wenn ich rumfahre schaue ich die Pannenautos am Strassenrand an. 5x von 7 sind es Bmw.
Autofahrerleben (mittlerweile mehr als 4 Jahrzehnte) musste ich noch nie mit einem BMW abgeschleppt werden.

Passiert ist mir dies aber mit Ford-Stirnräder, Renault-Kopfdichtung, Opel-Wasserpumpe, FIAT-Getriebe, VW-Wasserpumpe, VW-Zahnriemen.

In dieser Reihenfolge.

Der vorletzte BMW e34, 525i, Bj. ´90, wurde mit 357000km verkauft, der letzte, e34, 525iA-Touring, Bj. 96, mit 266000km.

Mein aktueller e46, 330dA-Touring hat ca. 140000km auf dem Tacho.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4