Forum: Auto
IceRace in Zell: Gummi auf Eis
Audi

Was für St. Moritz das Winterpolo ist, waren für Zell am See die Eisrennen. Nach fast 50 Jahren Pause hat die Raserei in klirrender Kälte ein Comeback gefeiert - auf Einladung der Familie Porsche.

Seite 1 von 3
gerchla63 24.01.2019, 10:30
1. Sinn und Zweck von Motorsport??

Wir wissen, dass das Klima wärmer wird. Und wir wissen, dass die Ressource Öl endlich ist. Und was machen wir? Wir lassen Autos völlig sinnfrei Rennen fahren, CO2 rausblasen und die Umwelt versauen. Und "Otto Normalverbraucher" lässt sich beim Autokauf inspirieren und greift gerne mal zum aufgemotzten PS-Boliden, der entsprechende mehr Sprit verbrennt (und nicht selten mit Röhren-Renn-Klappenauspuff die Nachbarschaft nervt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indietonne 24.01.2019, 11:45
2. Volle Zustimmung,

Zitat von gerchla63
Wir wissen, dass das Klima wärmer wird. Und wir wissen, dass die Ressource Öl endlich ist. Und was machen wir? Wir lassen Autos völlig sinnfrei Rennen fahren, CO2 rausblasen und die Umwelt versauen. Und "Otto Normalverbraucher" lässt sich beim Autokauf inspirieren und greift gerne mal zum aufgemotzten PS-Boliden, der entsprechende mehr Sprit verbrennt (und nicht selten mit Röhren-Renn-Klappenauspuff die Nachbarschaft nervt).
sehe ich auch so. Habe meinen TTRS natürlich auch mit Sport(Klappen)auspuff bestellt für ca 1000€ Aufpreis. Weiß nicht mehr genau. Geld wird bei sowas überbewertet meiner Meinung nach. Danke an SPON für den Artikel und die schönen Bilder.
Bei youtube "zell am see icerace" eingen. Da gibs mehr aufs Ohr und auf die Augen ;)
von Einem der sonst nichts kann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrismuc2011 24.01.2019, 11:57
3.

#1: Sie sind eine wirkliche Spaßbremse. Wollen Sie nun alles verbieten? Wieviele Leute sind wohl bei diesem Rennen als Besucher dabei gewesen? Und haben frische Luft eingeatmet, sind spazieren gegangen, haben für Umsatz an den Glühweinständen gesorgt und dabei Arbeitsplätze durch Tourismus erhalten, der Haupteinnahmequelle Österreichs. Und zu Hause haben sie zur Energieersparnis und Umweltschonung die Heizung runtergedreht, während Sie in Ihrer überheizten Bude sitzen und lamentieren. Es waren übrigens auch E-Autos am Start. Haben Sie aber blind vor Wut und mit Schaum vorm Mund vermutlich gar nicht bemerkt.

Anmerkung: Bei einem Bild ist kein 911 zu sehen, sondern ein 356. Und auf einem anderen Bild ist ein Steyr Puch 650 TR zu sehen, welcher auf einem Fiat 500 Lizenzbau aufbaut. Es gab nie einen Fiat 650. Bitte besser recherchieren in Zukunft ( ich helfe gerne :-) )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
master-of-davinci 24.01.2019, 12:08
4. Weil...

Zitat von gerchla63
Wir wissen, dass das Klima wärmer wird. Und wir wissen, dass die Ressource Öl endlich ist. Und was machen wir? Wir lassen Autos völlig sinnfrei Rennen fahren, CO2 rausblasen und die Umwelt versauen. Und "Otto Normalverbraucher" lässt sich beim Autokauf inspirieren und greift gerne mal zum aufgemotzten PS-Boliden, der entsprechende mehr Sprit verbrennt (und nicht selten mit Röhren-Renn-Klappenauspuff die Nachbarschaft nervt).
1. Es Spaß macht
2. Es Spaß macht
3. ES Spaß macht
Dann kommen noch so Kleinigkeiten, wie Sichetheitsfahrgastzellen, Bremstechnik, Antriebstechnik UND ob sie es glauben oder nicht, ohne Rennsport würden wir heute wohl noch mit 8 Liter Hubraum, 30 Liter Verbrauch bei 3 Tonnen Fahrzeuggewicht und 50 PS wirjlich sinnlos Sprit vergeuden.
Es mag viel problematisches für die Umwelt geben. Rennen sind das Kleinste

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reever_de 24.01.2019, 12:16
5. Danke!

Zitat von indietonne
sehe ich auch so. Habe meinen TTRS natürlich auch mit Sport(Klappen)auspuff bestellt für ca 1000€ Aufpreis. Weiß nicht mehr genau. Geld wird bei sowas überbewertet meiner Meinung nach. Danke an SPON für den Artikel und die schönen Bilder. Bei youtube "zell am see icerace" eingen. Da gibs mehr aufs Ohr und auf die Augen ;) von Einem der sonst nichts kann
Danke für Ihren Beitrag - „Klima, Abgase, Feinstaub, unnütze PS-Boliden“ ... Jammer, jammer, jammer. Wen es stört, der braucht nicht hinzugehen, braucht den Beitrag nicht lesen (und erst recht nicht kommentieren) kann sich ein Auto mit Gummibandmotor kaufen (oder eh besser in den Öffi setzen), kann sich statt Heizung im Winter 5 Pullover anziehen, sein eigenes Gemüse im Garten ziehen und Hühner halten. Es gibt bald keinen Beitrag mehr im Bereich Motorsport wo nicht das Gejammer, Geheule und Geweine losbricht und auf die moralisch/entrüstete Tränendrüse gedrückt wird und stets die gleiche blöde Keule geschwungen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 24.01.2019, 12:40
6.

Zitat von gerchla63
Wir wissen, dass das Klima wärmer wird. Und wir wissen, dass die Ressource Öl endlich ist.(...)
Ja da haben Sie Recht. Daher bin ich auch der Meinung, dass wir Wintersport konsequent verbieten müssen. Man bedenke nur die Millionen von Ottonormalverbrauchern, die mit ihren Vernunftsautos höchst unvernünftig jährlich hunderte Kilometer fahren um sinnlos irgendwelche Berge runter zu rutschen. Die massiven Eingriffe in die Umwelt für irgndwelche Pisten, Hütten, Hotels und Liftanlagen, die Zubehörindustrie (Plast, Plastik und noch mal Plastik) und dazu noch der massive Drogenkonsum, die Verletzungen, Kunstschnee...
Nein, dass ist alles ganz furchtbar und nicht mehr tragbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
catcargerry 24.01.2019, 12:53
7. Gut aufgepasst

Zitat von chrismuc2011
#1: Sie sind eine wirkliche Spaßbremse. Wollen Sie nun alles verbieten? Wieviele Leute sind wohl bei diesem Rennen als Besucher dabei gewesen? Und haben frische Luft eingeatmet, sind spazieren gegangen, haben für Umsatz an den Glühweinständen gesorgt und dabei Arbeitsplätze durch Tourismus erhalten, der Haupteinnahmequelle Österreichs. Und zu Hause haben sie zur Energieersparnis und Umweltschonung die Heizung runtergedreht, während Sie in Ihrer überheizten Bude sitzen und lamentieren. Es waren übrigens auch E-Autos am Start. Haben Sie aber blind vor Wut und mit Schaum vorm Mund vermutlich gar nicht bemerkt. Anmerkung: Bei einem Bild ist kein 911 zu sehen, sondern ein 356. Und auf einem anderen Bild ist ein Steyr Puch 650 TR zu sehen, welcher auf einem Fiat 500 Lizenzbau aufbaut. Es gab nie einen Fiat 650. Bitte besser recherchieren in Zukunft ( ich helfe gerne :-) )
Puch habe ich nicht gewusst, aber "Fiat 650" ist schon komisch. Vielleicht wissen Sie auch, was ein "Buges, der sonst am Strand fährt" ist? Nicht nur Recherche bleibt offenbar schwierig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
till_wollheim 24.01.2019, 13:26
8. Der Lärmauspuff ist primär das Problem! Illegal ist das auch!

Von den körperlichen Gefahren ganz abgesehen ist einfach die Zeit vorbei für Autos mit lautem Auspuffgeräusch. Wer das für seine Erhebung braucht, kann sich über die Lautsprecher eine entsprechende Kulisse schaffen. Das ist technisch durchaus möglich, das an die Drehzahl zu koppeln. 95% der Bürger fühlen sich durch den Auspuffkrach (Brüllaffenauspuff) von Autos und Krads massiv bis massivst gestört. Ja es gibt belastbaren Zahlen, daß tausende Menschen durch diesen Lärm vorzeitig versterben. In manchen Gegenden sind Häuser unverkäuflich geworden, wegen des Lärms an Wochenenden durch Kurvenfahrende Krads. Selbst ein 10 Zylinder m it 600 PS kann geräuschlos fahren. Das ist technisch möglich. Bis der Lärm dank der Elektrifizierung verschwunden wind wird dauert zu lange! Und nicht ganz zuletzt ist ein lauter Auspuff schlicht verboten - siehe § 49 I StVZO i.V.m. § 1 II StVO!
Und solche Rennen sind es, die kriminelle Charaktere motivieren innerstädtische oder auf Autobahnen und wo auch immer illegale Autorennen durch zu führen und Menschen zu ermorden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 24.01.2019, 13:49
9.

Zitat von till_wollheim
Von den körperlichen Gefahren ganz abgesehen ist einfach die Zeit vorbei für Autos mit lautem Auspuffgeräusch. Wer das für seine Erhebung braucht, kann sich über die Lautsprecher eine entsprechende Kulisse schaffen. Das ist technisch durchaus möglich, das an die Drehzahl zu koppeln. 95% der Bürger fühlen sich durch den Auspuffkrach (Brüllaffenauspuff) von Autos und Krads massiv bis massivst gestört. Ja es gibt belastbaren Zahlen, daß tausende Menschen durch diesen Lärm vorzeitig versterben. In manchen Gegenden sind Häuser unverkäuflich geworden, wegen des Lärms an Wochenenden durch Kurvenfahrende Krads. Selbst ein 10 Zylinder m it 600 PS kann geräuschlos fahren. Das ist technisch möglich. Bis der Lärm dank der Elektrifizierung verschwunden wind wird dauert zu lange! Und nicht ganz zuletzt ist ein lauter Auspuff schlicht verboten - siehe § 49 I StVZO i.V.m. § 1 II StVO! Und solche Rennen sind es, die kriminelle Charaktere motivieren innerstädtische oder auf Autobahnen und wo auch immer illegale Autorennen durch zu führen und Menschen zu ermorden!
Lärm ist sehr unangenehm, aber mit geschätzen Umfragewerten (95 %), unbelegten Studien (angeblich Tausende durch Lärm verursachte Todesfälle) und der schlichten Argumentationskette, dass solche Veranstaltungen Leute motivieren, Menschen zu ermorden, erweisen Sie Ihrem Anliegen einen Bärendienst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3