Forum: Auto
Im Realbetrieb: Stickoxidausstoß bei Porsche acht Mal höher als Grenzwert
Porsche

Die Deutsche Umwelthilfe hat SUV und Limousinen der Oberklasse im Realbetrieb getestet. Das Ergebnis: Die Diesel-Fahrzeuge überschreiten die gesetzlichen Prüfstandswerte um ein vielfaches - trotz Softwareupdate.

Seite 1 von 23
Spiegelpfau 02.07.2019, 12:32
1. Ohjeh

So langsam wird man der Diskussion müßig. Solange Billigfahrzeuge, wie zB. Renault Captur NOx um das 200fache überschreiten, verbietet sich jede neue Messung. Alle Hersteller müssen endlich ran. Wie sieht eigentlich die vollständige Hitliste aus? Vermutlich stehen sämtliche Dieselhersteller drauf, denke ich.

Beitrag melden
bernhard.geisser 02.07.2019, 12:41
2.

Betreffend Software-Update liegt hier ein Missverständnis vor: Umfang der Software-Updates war primär die Beseitigung von Mechanismen zu Erkennung eines Prüflaufs, um beim Prüflauf eine bessere Reinigungs-Leistung zu aktivieren. An den in der Richtlinie eingebauten Schlupflöchern hat die Politik bisher jedoch nichts geändert. Es ist selbstverständlich nach wie vor den Herstellern erlaubt, bei tiefen Umgebungs-Temperaturen die Reinigungs-Leistung zu Drosseln zum Schutz von Motor und Abgasreinigung. Ob ein Hersteller 5°C, oder 10°C oder 15°C als zu frostig einstuft für sein Auto ist dem Ermessen des Herstellers überlassen.

Beitrag melden
Gegen Zensur bei Spon 02.07.2019, 12:45
3.

Nun stellt sich nur noch die Frage, nach welchen Kriterien denn die Zulassungen verteilt werden?

Nach erlaubten ausstoßbaren GW, die in jederFahrsituation bei jedem Fahrer, Wetter, Straßensituation Reifendruck, Ölviskosität....eingehalten werden müssen...
oder vergleichbare Vorgaben für alle Hersteller

Darf ein Porsche, bergauf mit Vollgas und platten Reifen nicht mehr Schadstoffe erzeugen als die GW, und ein gestrippter Leichtbauporsche, bergab mit überfüllten Reifen ebenso?

All diese Angaben fehlen in dem Artikel, deswegen eigentlich wertlos

Beitrag melden
spon_3678261 02.07.2019, 12:45
4. Also wirklich....

....das ist ja total überraschend! Wer hätte denn auch mit sowas rechnen können.

Beitrag melden
bernteone 02.07.2019, 12:45
5. Real ????

Realverbrauch ist doch auch um bis zu 50 % höher als vpm.Hersteller angegeben dann muß der Schadstoffausstoss ja logischer Weise auch höher liegen . Da hst dich doch noch nie einer dran gestört das der Verkäufer betrogen wird .

Beitrag melden
Fragende_Leere 02.07.2019, 12:45
6. Neue Informationen?

Dass auf der Straße stark abweichende Messungen möglich sind, ist doch der Grund für ein standardisiertes Prüfverfahren. Wenn dort abweichende Messungen auftreten, dann ist es eine Meldung. Hier ist es "normal"....

Beitrag melden
phillyst 02.07.2019, 12:48
7.

Na, so langsam wäre es doch mal Zeit für eine Zwangs-Stillegung zusammen mit entsprechenden Rücknahme-Verpflichtungen und ggf. Schadenersatzpflicht für die Hersteller...

Beitrag melden
Luba 02.07.2019, 12:54
8. Kein Problem

Der Planet kommt klar auch ohne Porsche und Audi wenn sie's nicht können.

Beitrag melden
Dr.T 02.07.2019, 12:55
9. Stillegen!

Die Autos gehören stillgelegt und verschrottet und die verantwortlichen Automanager vor Gericht!

Beitrag melden
Seite 1 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!