Forum: Auto
Im Realbetrieb: Stickoxidausstoß bei Porsche acht Mal höher als Grenzwert
Porsche

Die Deutsche Umwelthilfe hat SUV und Limousinen der Oberklasse im Realbetrieb getestet. Das Ergebnis: Die Diesel-Fahrzeuge überschreiten die gesetzlichen Prüfstandswerte um ein vielfaches - trotz Softwareupdate.

Seite 4 von 23
marcaurel1957 02.07.2019, 13:57
30.

Zitat von Patrik74
Aktuell machen wir kulturell eine Rückwärtsentwicklung durch, und geben uns von der Aufklärung wieder hin zu der Welt des Mystizismus. Nachdem mittlerweile Gefühle und Meinungen den selben Stellenwert erhalten wie Fakten, verwundert es nicht, dass auch die Alchemie wieder Konjunktur hat. Fakt ist: Wer Erdöl verbrennt, erzeugt dreckige Abgase, und es gibt keine mystische Zaubermaschine, die daran etwas ändern kann. Man kann höchstens die Messeinrichtung besch... Aber in Zeiten, in denen Abiturienten die Schule verlassen, ohne die Grundrechenarten zu beherrschen, verwundert es nicht, dass der Glaube an den Hula-Bula-Zaubermann wieder auflebt, der aus schmutzigen Abgasen saubere Luft macht, die nach Alpenwiese duftet... Der EINZIGE Weg, Autos zu bauen, die keine gesundheitsschädlichen Abgase erzeugen, ist, Autos zu bauen, die nichts verbrennen (zumindest keine Kohlenwasserstoffe). Ist einfach die harte nackte Realität. Es wird Zeit diese Posse langsam zu beenden. Der Verbrenner ist ebenso tot wie die Braunkohleverstromung. Befassen wir uns mit der Zukunft anstatt die Vergangenheit gesundzubeten. Es wird lächerlich!
Das glaube ich eher nicht...für die nächsten 2 Dekaden oder länger werden moderen Vebrenner die maßgeblilch Rolle spielen

Beitrag melden
marcaurel1957 02.07.2019, 13:59
31.

Zitat von Bakturs
Ja, natürlich. Solange er sich trotzdem an die gesetzten Obergrenzen hält. Denn die Obergrenzen gelten auch bei Vollgas - und nicht nur im Stillstand in der Garage.
Nö, die Obergrenzen gelten nur im WLTP Zyklus auf dem Püfstand...also mit einr Geschwindigkeit bis 143 km/h.

Ab 144 Km/h ist die Emissionsfreiheit grenzenlos..l.

Beitrag melden
marcaurel1957 02.07.2019, 14:00
32.

Zitat von spon_2513064
Leute, die diese Autos fahren, können eine Stilllegung verkraften. Diese Autos sind ein Verbrechen an den Mitmenschen und der Umwelt.
Nun ja, diese Autos sind völlig gesetzeskonform.....weshalb sollte man sie stillegen?

Beitrag melden
KaWeGoe 02.07.2019, 14:03
33. Herr Staatsanwalt - tun sie endlich Ihre Pflicht !

Ermitteln Sie gegen die Betrüger aus den Management-Abteilungen des Automobilhersteller-Kartells die Verantwortlichen beim Kraftfahrbundesamt sowie dem Verkehrsministerium.

Gestern fiel endlich auch in der Berichterstattung über den vierfach-Betrug bei AUDI das Schlagwort "Strafvereitelung im Amt"!

Hier ist das Verhalten der Verantwortlichen der beiden oben genannten Behörden und in der Staatsanwaltschaft meiner Meinung nach sehr genau zu untersuchen.

Wer wußte wann was ?
Wer hat wann wen gewarnt ?
Wer hat dafür gesorgt, dass dringend notwendige Behördenmaßnahmen unterlassen wurden ?

Beitrag melden
marcaurel1957 02.07.2019, 14:04
34.

Zitat von curiosus_
.."gesetzten Obergrenzen"? Da bin ich jetzt gespannt. Für den realen Straßenbetrieb gibt es die erst mit der neuen RDE-Norm. Die Fahrzeuge in dem Artikel sind aber alle noch nach der NEFZ-Norm zugelassen - also, von welchen "gesetzten Obergrenzen" reden Sie?
Sehr richtig.

Allerdings wird sich auch mit dem WLTP/RDE nur wenig ändern, denn auch der Real driving test umfasst nur die Fahrsitutionen des WLTP. dabei darf nur das 2,1 fache des Prüftstandswerts emittiert werden.

Außerhalb des WLTP also ab 143 Km/h gibt es auch in Zukunft keine Obergenzen

Beitrag melden
gutschilla 02.07.2019, 14:09
35. Ach ja, die DUH fordert mal wieder was

Jetzt die in ihrer eigenen Realität gefangenen Autohasser von der DUH irgendwas "gemessen". Natürlich beim bösen, bösen Porsche Cayenne, dem Hassobjekt der Grünen schlechthin. Und nun? Das Auto wurde nach einem bestimmten Messverfahren zugelassen. Solange die selbsternannten Umwelthelfer keinen WLTP oder NEFZ-Prüfzyklus nachstellen: was wollen sie damit beweisen? Nichts. Außer, dass sie die Öko-Populismus-Trommel rühren können.

Beitrag melden
Patrik74 02.07.2019, 14:12
36. Natürlich

Zitat von marcaurel1957
Das glaube ich eher nicht...für die nächsten 2 Dekaden oder länger werden moderen Vebrenner die maßgeblilch Rolle spielen
Und wenn sie weiter hoch subventioniert bleiben, indem die externen Kosten, die sie erzeugen, nicht eingepreist werden, kann das auch nich eine Weile gut gehen...

Würden die tatsächlichen Kosten eingepreist, würde der letzte Verbrenner innerhalb kürzester Zeit vom Band rollen.

Ich gehe trotz allem von einem disruptiven Szenario aus. Elektro-Autos werden die Verbrenner ebenso schnell ersetzen wie das Auto zuvor die Pferdekutschen. Die Einschläge kommen näher.

Beitrag melden
zzzzxy 02.07.2019, 14:17
37. Wenn ich in Königstein, Taunus

den Berg hinter einem Kleinwagen die 500 meter bis zur nächsten Ampel im ersten Gang hochkrieche weil der nicht in der Lage ist, je 50m zur Schlange hin mit dem Dritten zu fahren, zeigt meine Durchlflussanzeige 30-40 liter.
im dritten sinds 11. und dann leerlauf bis zum nächsten anfahren. kein Wunder,.dass jedes Auto mehr verbraucht. die leute könnens nicht. die Entwickler aber natürlich ebensowenig.

Beitrag melden
frankcrx 02.07.2019, 14:28
38. Wo liegt das Problem?

Die erlaubten Werte sind einfach zu niedrig. Das weiß jeder von daher lässt sich das eben auch nicht ändern. Wen es stört kann sich ja nen Kleinwagen zulegen.

Beitrag melden
hibbihugo 02.07.2019, 14:33
39. Und in Bayern Platz ne Weißwurst auf.

Mal wieder ein gelungener Beitrag das der Umwelt bewussten Leser sich an seinem Vollkornmüsli verschlucken kann.
Die böse Autoindustrie die uns mal wieder betrügen will, wer nimmt denn ernsthaft an das die Test der DUH nicht genau so durchgeführt werden um das gewünschte Ergebnis zu erhalten eben genau so wie bei Autoindustrie.
Wir lassen uns von einer Minderheit von 390 Personen Verbote diktieren. Da kann man einfach nur noch den Kopfschütteln.
Diese ganzen Grenzwerte sind doch an den Haaren herbei gezogener Unsinn. Welches in der Vergangenheit ja schon mehr als genug belegt wurde.

Beitrag melden
Seite 4 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!