Forum: Auto
Jensen-Wiederbelebung: Comeback is beautiful
Jensen

Die Luxussportwagen von Jensen waren in den Siebzigern ein Superstich im Autoquartett. Seit der Pleite 1976 halten Fans der Marke die Treue und hoffen auf eine Rückkehr. Die ist jetzt angekündigt - mal wieder.

Seite 1 von 4
Xenocow 22.03.2015, 07:59
1. Schickes Teil... aber

Wer kann sich heute überhaupt noch ein Auto leisten? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observerlbg 22.03.2015, 08:47
2. Mein schnöseliger Kommentar:

Vorne 68er Mustang, hinten 80er Jaguar. Eigentlich optisch gelungen, wenn nur der Radstand etwas größer wäre. So wirkt der Kofferraum wie ein Anhängsel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gullliver 22.03.2015, 09:33
3. Ein Stich im Quartett war etwas anderes ..

... nämlich 2 gleiche Daten, so dass mit der folgenden Karte ausgefochten wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morrison 22.03.2015, 09:44
4. Quartett mit Vierradantrieb

Hab gleich mal mein altes Autoquartett herausgeholt und nachgeschaut! Kann es sein dass der Jensen das erste serienmäßige Auto mit vierradantrieb war? Und wenn ja warum wird so ein Fakt nicht in dem Bericht erwähnt und ist für das neue Modell auch ein solcher antrieb geplant?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 22.03.2015, 09:50
5. Trabi statt Jensen

Der Grund, warum solche Comebacks so oft in die Hose gehen, ist weniger juristischer, sondern eher wirtschaftlicher Natur. Seltsamerweise sollen meistens Marken reanimiert werden, die Sportwagen oder Luxuskarossen anbieten, die Prestige und Tradition auf die Straße bringen wollen. Das ist aber total am Markt vorbei. Natürlich werden sie ein paar Käufer finden, aber nicht genug Geld einfahren, um das Überleben zu sichern. Dass man eher mit Brot- und Butter-Autos Erfolge einfährt, zeigt Dacia. Vielleicht sollte man vor dem Hintergrund eher Trabant und Wartburg wiederbeleben anstatt Borgward, Maybach und Jensen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas-Schindler 22.03.2015, 10:10
6. Für Luxusautos ist der Markt sehr klein

Als eigenständige Automarke sollte man auch billig Modelle Anbieten. In Deutschland gibt es keine Deutsche Marke mehr die günstige Neuwagen Anbietet. Auch weil in Deutschland die meisten Autos als Firmenwagen Neu gekauft werden und so den Markt Verzerren mit Haufenweise gebrauchter "Premium"-Fahrzeuge. BMW könnte ja mal eine neue Isetta raus bringen satt ein Lifestyle-Mini zu überhöhten Preis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lonicerus 22.03.2015, 10:12
7. 1982 bis 1993

...wurden ebenfalls Fahrzeuge hergestellt. Übersehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommahawk 22.03.2015, 10:34
8. Ein Mustang-Nachbau

Das ist ein Mustang-Nachbau. Mehr nicht. Und ein Sommerloch für SPON? Passiert denn sonst nix mehr in der Autowelt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charlie Whiting 22.03.2015, 10:35
9. Schade, schade...

Ein gelungenes Modell, keine Frage und auf jeden Fall schöner als der Alte mit der seltsamen Panoramaheckscheibe.
Warum der aber mit amerikanischem Serienmotor (beim Rest wird`s sicher auch keine komplette Neu- und Eigenkonstruktion sein) an der halben Million kratzen soll versteh ich nicht. Der Preis eines Tesla, so 80.000, würde doch reichen und ihn immer noch exklusiv genug machen. Als Käufer käm ich mir verar... vor, 400.000 für den Namen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4