Forum: Auto
Kalkhoff-E-Bike für die Stadt: Berleen, Du bist so sonderbar!
Stefan Weißenborn

Mattschwarz, elektrisch, nicht so teuer: Das Kalkhoff Berleen ist ein cooles Rad für die Großstadt. Hinter der Fassade verbirgt sich jedoch ein komplizierter Charakter, der generelle Schwächen vieler E-Bikes aufzeigt.

Seite 8 von 9
spiegelleser85 25.02.2019, 15:34
70. 2500 Ocken??

Wenn man liest, daß überall darauf geachtet wurde, die Kosten nicht in die Höhe zu treiben und daher alles simpel gehalten wurde, erwartet man keinen Preis von 2.500 Euro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas.S 25.02.2019, 15:43
71.

Zitat von mwalders
Was ist denn z.B. an einem Ampler sehr teuer? Da gibt es das in allen Belangen bessere Rad für das gleiche Geld. Vorteil: Drehmomentsensor und 2-Gang Motor, dadurch sind die Nachteile des Nabenmotors ausgeglichen.
Sehr teuer ist halt immer relativ. Ich meinte halt im Vergleich zu einem nicht elektrischen Rad. Das Ampler, gerade das Curt gefiel mit mir persönlich auch sehr gut.
Leider sind es dann Kleinigkeiten wie z.B. die fehlende Möglichkeit für ein Rahmenschloss. Bei der Thematik Diebstahl hat sich van Moof wirklich gedanken gemacht und das alte System deutlich verbessert.
Hätte ich das S2 nicht für 1000€ belieger bekommen (early bird Angebot) hätte ich das Curt vom Ampler bevorzugt.
Aber der Boost-Knopf am Lenker beim S2 ist absolut klasse. Für die Stadt einfach super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schüttelkugel 25.02.2019, 16:54
72.

Wenn man die Kommentare hier so liest - und die sind alle sehr amüsant -, dann hat sich Fahrradhersteller Kalkhoff mit dieser PR-Aktion gehörig selbst abgeschossen. Voll der Rohrkrepierer! Aber Hauptsache: Made in Germany! Ich kann mich des Eindrucks kaum erwehren, dass es in diesem Land mit der Industrie immer weiter bergab geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steffen Gerlach 25.02.2019, 19:20
73. "Kreativagentur"?

Das Wort "Kreativagentur" kenne ich bisher nur als leicht größenwahnsinnige Selbstbezeichnung einiger Werbefirmen. Ist das neuerdings Teil der deutschen Sprache? Und wenn wir schon die Mein-Waschmittel-wäscht-weißer-als-deins-Fraktion kreativ nennen, wie nennen wir dann Romanautoren, Komponisten oder Spiele-Entwickler?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max Dralle 25.02.2019, 19:29
74.

Zitat von wombie
Ebenfalls zulässig und unauffällig für das Design ist ein Paket reflektierende Röhrchen zum Einclipsen in die Speichen für 3 Euro zu montieren.
Die kenne ich. Aber, ob die bei der Kundschaft, die Kalkhoff vermutlich mit dem Rad ansprechen möchte, besser ankommen? In meiner Umgebung beobachte diesen Reflektorentyp nämlich vor allem an Kinderrädern und bei im Verband fahrenden Familien. Generell sollte meiner Meinung nach jedenfalls ein Rad, das mit fest installierter Lichtanlage verkauft wird, so ausgestattet sein, dass man nichts mehr daran verändern muss, um damit StVO-konform unterwegs zu sein. Wenn die Präsentation anders aussieht als das, was man im Endeffekt fahren darf, wirkt es auf mich schon ein wenig wie Blendung des Kunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KeepCoool_Mr.Smith 25.02.2019, 19:46
75. Klasse Einstellung...

Zitat von misterknowitall2
Ja, wenn man sich denn darauf verlassen könnte, dass die Autofahrer immer gucken würden und selbst dann darf man sich ja nicht sicher sein. Fazit, bringt nichts sich bunt anzumalen, man muss eh passiv bleiben. Dann lieber cool in Schwarz. Ehmm, und warum ein Radfahrer wie eine radelnde Diskokugel aussehen? Wie wäre es, wenn der Autofahrer seine Fahrweise den Lichtverhältnissen anpasst und Schritttempo fährt?
...hier mal ein Feedback eines der bösen Autofahrer. Würde ich nicht angepasst fahren, hätte ich schon einige Radfahrer mit Ihrer Einstellung auf dem Gewissen. Gerne dunkle oder schwarze Fahrräder, schwarz oder dunkel gekleidet und ohne Licht. Nachts natürlich, teilweise bei Regen unterwegs. Und damit UNSICHTBAR! Ich frage mich immer wieder, wie man so unfassbar blöd sein kann, sein Leben auf diese Weise zu gefährden. Wenn ich dann solche Kommentare wie Ihren lese, beginne ich zu verstehen... Ich möchte nicht wissen, wieviele Menschen ihr Leben lang darunter leiden, einen Radfahrer unter oben beschriebenen Verhältnissen übersehen zu haben. Was ganz leicht passieren kann. Möge dieser Kelch bitte an mir vorbeigehen...
Und um Ihren Horizont zu erweitern: Nichts würde mehr in dieser Welt funktionieren, wenn wir nur noch Fahrräder und Pferdekutschen im Schritttempo benutzen würden. Es gibt tatsächlich echte Gründe, warum Menschen Autos nutzen müssen! Und nein, Autofahrer muss man nicht hassen, Autofahrer sind zum grössten Teil sogar sehr rücksichtsvoll.
Das Fahrrad finde ich übrigens ebenfalls nicht überzeugend, leider zu teuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P-Schrauber 27.02.2019, 21:20
76. Das sind leider keine Marotten das ist einfach miese Qualität

wenn der Steuersatz bei einem Fachhändler und Zweiradmechaniker nachgestellt wurde und es sofort wieder wackelt dann liegt das in der Regel an unterer durchschnittlicher Qualität, dazu gehört auch die fehlende Abdeckung Schutz vor Feuchtigkeit des Akkus, das dieser dem Nutzer gleich wieder aud Hand zu rutschen droht zeigt auf das Ergonomie und Durabilität nicht das Steckenpferd der Kalkoff war.

Dafür aber 2700 € abdrücken? Nein, niemals und zumindest ohne mich, zumal das ike ja nur unterstützt hat der Motor doch zuwenig Watt. Also nicht halbes nichts ganzes, ein Hybrid aus 1/4 Leistung ein 1/4 Akkuleistunh und 1/8 Qualitätsanspruch, hauptsache der Lack stimmt und das Aussehen, da hat man dann nicht gespart. Ist ja auch kein Problem.weil Lack ist so das günstigste bei einer Großserienproduktion.

Für einen Bruchteil der Kosten gibt's ein Fahrrad das besser ausgestattet ist durabler und weniger als die Hälfze wiegt, ich empfehle satt der E Gaul ein rein Beinbetriebenes Crossrad mit besten Kompomenten und ner gefederten Gabel hat man mehr und länger was von.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhuz 01.03.2019, 14:52
77.

Vorschlag, könnte man nicht an den Fahrrädern angeben, welches sich zum stehlen Lohnt und welche nicht ?
Was gerade immer mehr auffällt, dass bei Abgestellten Räder, das vordere oder/ und Rad fehlt, das behindert
das stehlen des ganzen Rades. Wenn jemand die Räder in Einzelteile stehlen will, soll er doch an die denken, die ein ganzes Rad stehlen wollen. Wenn man ein Rad stiehlt, sollte man es doch nicht unbedingt woanders wieder abstellen und vergessen - man könnte es auch weiter verschenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
slowboarder 01.03.2019, 16:03
78. Liebe Autofahrer

Zitat von KeepCoool_Mr.Smith
...hier mal ein Feedback eines der bösen Autofahrer. Würde ich nicht angepasst fahren, ...
dann müsste man ihnen als Verkehrsrowdy den Führerschein entziehen.
An die jeweilige Verkehrssituation angepasste Geschwindigkeit und Fahrweise ist das A&O des zivilisierten Straßenverkehrs.

Zitat von
Es gibt tatsächlich echte Gründe, warum Menschen Autos nutzen müssen!
ja, gibt es.
aber die Anzahl der Menschen, die tatsächlich Auto fahren müssen, ist warscheinlich deutlich geringer, als die Anzahl der Menschen, die glaubnen nicht aufs Auto verzichten zu können.
und je mehr Menschen auf Fahrrad und Öffies umsteigen, um so weniger Stau gibt es auf den Straßen.
Als Autofahrer müssten sie sich über jeden freuen, der aufs Fahrrad umsteigt und ihnen nicht mit seiner Blechkiste im Weg rumsteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biber01 02.03.2019, 12:43
79. Kalkhoff?

Das sind wirklich Mängel, die in dem Artikel beschrieben werden. Ruckeliger Antrieb u. nur 50 km Reichweite bei einem E-Bike in der Preisklasse über 2000? Da machts Prophete mit Rädern unter 1000,- erheblich besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 9