Forum: Auto
Kfz-Police mit Kontrollgerät: Mehrheit der Autofahrer befürwortet Überwachung
Getty Images

Viele deutsche Autofahrer würden sich permanent überwachen lassen. Das ergab eine Umfrage zu sogenannten Telematik-Tarifen von Autoversicherungen. Dabei speichert ein Bordcomputer das gesamte Fahrverhalten. Von der totalen Kontrolle erhoffen sich die Kunden einen Vorteil.

Seite 5 von 21
frenjes 26.09.2013, 17:15
40. Oh ha

Zitat von verhetzungsschutz
Es gab schon mal eine Zeit in Europa, in der eine klare Mehrheit von Überwachungsfanatikern damit einverstanden war, eine Minderheit von freien, also "entarteten Menschen" auszugrenzen, weil das für einen selbst durchaus finanziell lukrativ gewesen ist. Mit anderen Worten: nur weil die Zahl der Idioten in einem Land zu einem bestimmten Thema groß ist, bedeutet das nicht, daß es keine Idiotie wäre. Und freiwillige Totalüberwachung ist Idiotie. Wer so etwas fordert oder volksverhetzend "salonfähig" zu machen trachtet, von dem geht eine ernste Gefahr für die freiheitliche Grundordnung aus. Und genau für solche Fälle gibt es die Sicherungsverwahrung.
Finaziell lukrativ soll es sein, aha.
Nur mal so ein paar Beispiele zu dem bereits genannten Beispiel mit dem eigentlich ausreichendem Abstand:

1. Regelmäßiges Parken in einem Bereich der eine Erhöhte Zahl von Diebstählen aufweißt, Prämie erhöht sich , da erhöhtes Risiko!
2. Regelmäßiges Fahren, Abends am Wochenende zu diversen Lokalitäten auf deren Strecken ein erhöhtes Unfallrisiko besteht z. B. Diskotheken, Prämie erhöht sich, erhöhtes Risiko!
3. Übertreten der Geschwindigkeit, läßt sich problemlos feststellen dank GPS etc. Erhöhung der Prämie da ein erhöhtes Risiko besteht.
4. Usw.


Ganz zu schweigen davon sollte es der Polizei erlaubt sein bei Kontrollen die Box auszulesen um zu schauen wer wann wo zu schnell gefahren ist. Wären bestimmt auch einige dafür! Da werden sich aber 99% der deutschen Autofahrer stark wundern was dabei heraus kommen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hellsfoul 26.09.2013, 17:17
41. Kann man der Untersuchung trauen?

Wäre ja interessant, wer denn das Unternehmen Towers Watson beauftragt hat, hmm lassen Sie mich raten ... Ein Versicherungsunternehmen oder Telekommunikationsunternehmen!
Da will nur jemand sein Produkt verkaufen. Da kommen dann immer ganz schöne Statistiken zustande.
"dass die Unfallzahlen bei Telematik-Nutzern um bis zu 40 Prozent zurückgegangen seien"
Allein die hohe Zahl von 40% macht mir diese Studie unglaubwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltbetrachter 26.09.2013, 17:18
42. Kamera im Auto

Vor kurzem habe ich einen Bericht im TV gesehen. In Rußland haben die Leute Kameras im Auto installiert, um das Verkehrsgeschehen um sich herum aufzuzeichnen. Und auch hierzulande scheint sich dieses allmählich durchzusetzen. Wollen wir das wirklich? Nunja, wenn ich eine Kamera im Auto einbaue, dann kann ich selbst entscheiden, was ich mit den Aufnahmen mache. Das war es dann aber auch. Versicherungen oder dergleichen haben mit meinen Telematikdaten nichts zu schaffen. Sonst kann man die Routenstrecken und Km-Leistungen ja auch gleich zum Finanzamt für die Steuererklärung in Kopie senden lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alsi 26.09.2013, 17:18
43.

haupsache man kann sparen

den Deitschen is einfach nicht zu helfen

gute Nacht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Delos99 26.09.2013, 17:18
44. Dann hoffe ich mal...

...daß bei den Befürwortern der Führerschein wegen geistiger Unzurechnungsfähigkeit eingezogen wurde, bis der Gegenbeweis unzweifelhaft vorliegt.

Gegen eine vollständige Beweislastumkehr haben diese Leute ja nichts. Das haben sie nämlich gerade angekreuzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeanremy 26.09.2013, 17:18
45. Bei car2Go in Hamburg schon Realität!

Dort wird einem beim Fahren ein Eco-Score angezeigt. Ist man allzu rasant / unwirtschaftlich unterwegs, sieht man eine Mitteilung (sinngemäß): "Bitte passen Sie Ihre Fahrweise an. Anderenfalls können Sie vom car2Go-System ausgeschlossen werden." Im ersten Moment war ich überrascht, als ich es mal etwas eiliger hatte, aber ich finde diese Ermahnung super! Hinweis: bei car2Go handelt es sich um einen Carsharing-Anbieter (Kooperation von Daimler und Europcar)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlamassel_hoch_12 26.09.2013, 17:18
46. andersrum wird ein Schuh draus

Zitat von rennflosse
Mit dem Zulauf der neuen Bundesländer gewann das deutsche Volk eine gewaltige Anzahl stramm gepolter Untertanen hinzu, die nichts anderes gelernt hatten als Untertanenmentalität, Unterdrückung Andersdenkender, Denunziation Unangepasster und physische Vernichtung politischer Gegner. ...
Ich würde sagen, der aufkeimende Obrigkeitsstaat gibt all jenen aus den alten Bundesländern, die nach der Wiedervereinigung ihr Unverständnis darüber geäußert haben, wie man es selbst zulassen konnte, sich an das Leben in einer Diktatur anzupassen, die Gelegenheit, den "stramm gepolten Untertanen" aus dem ehemaligen Osten, das aufrechte Verhalten eines freien Bürgers vorzuleben. Nur zu, führen Sie die Bewegung gegen den Überwachungsstaat an! Mal sehen, wer Ihnen folgen wird. Glauben Sie mir: viele ehemalige DDRler wissen die (noch vorhandenen) Freiheiten inzwischen mehr zu schätzen, als diejenigen, die sie schon immer hatten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Scharlatan 26.09.2013, 17:19
47. Datenweitergabe?

Wieso diese Angst vor Dateneitergabe? Hier haben wohl ein paar Leute etwas überlesen: Die Daten SIND schon bei der Versicherung und damit an der gefährlichsten Stelle! Wenn es wirklich zum Unfall kommt, dann hat die Versicherung einen riesen Berg von Daten und eine Bande von Fachleuten und wir alle können darauf wetten, dass sie irgendwas finden werden, warum sie bei diesem Unfall nicht zahlen müssen! Ergo: Klar, die Versicherung wird billiger, aber im Schadensfall wird es eine endlose Liste von Mängeln geben und die Versicherung wird noch weniger zahlen, als sie nun schon ohne solche Daten zahlen würden! Und wann sie zahlen, wenn sie diese Daten erst auswählen müssen... ja... davon reden wir mal nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 26.09.2013, 17:20
48. Marion

Zitat von spon-facebook-10000123096
Ich bin dafür auch wenn mich hier wahrscheinlich jeder als Marionette bezeichnen wird. So wie den meisten Bundesbürgern jede Intelligenz abgesprochen wird. Die Vorteile sind wohl unbestreitbar, und hier können tatsächlich Menschenleben gerettet werden (im Gegensatz zum Fall bei Prism & Co).
Indem die Versicherung aufgrund eines unbedeutenden Fehlverhaltens die Zahlung verweigert, werden Menschenleben gerettet?? Wie geht das denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 26.09.2013, 17:25
49. Was Sie wollen

Zitat von rca66
Es ist immer wieder erstaunlich, mit welcher Verve offensichtlich aus der Luft gegriffene Behauptungen in Diskussionen herausgestossen werden. Also mal abgesehen davon, dass das mit der stark verbreiteten Untertantenmentalität zunächst mal nur eine Unterstellung ist, ist die Annahme, diese Gruppe könne einen nennenswerten Einfluss auf die Mentalität der Gesamtbevölkerung haben, eher abwegig (und auch im Westen gab es durchaus diese Mentalität auch vor dem Mauerfalle). Und wie erklärt dieser messerscharfe Gesellschaftsanalyst, dass in anderen Ländern die Zustimmung höher ist als in Deutschland? Dass dort viele Ossis Urlaub gemacht hatten? An letztem Punkt scheitern übrigens auch andere hier mit großem Eifer vorgebrachten Erklärungsversuche anhand der deutschen Mentalität. Es wird offensichtlich ausgeblendet, dass Deutschland in seiner Zustimmung zur Kontrolle eher im Mittelfeld liegt.
Sie können behaupten was Sie wollen, in den letzten zehn Jahren ist die Bedeutung persönlicher Freiheit anhand von Einzelbeispielen immer mehr zur Bedeutungslosigkeit verdammt, ja fast in den Schmutz gestoßen worden. In Deutschland konnte man das gut beobachten; andere Länder kann ich da nicht vergleichen und das ist für mich auch irrelevant.

Natürlich gab es die Untertanenmentalität auch in Westdeutschland, aber es kamen unzweifelhaft mehr Untertanen hinzu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 21