Forum: Auto
Klimaschutz: Regierungskommission schlägt Tempolimit auf Autobahnen vor
DPA

Autofahrer sollen nach dem Willen einflussreicher Regierungsexperten mehr für den Klimaschutz tun. Die Berater fordern eine Geschwindigkeitsbegrenzung - und höhere Steuern auf Benzin und Diesel.

Seite 17 von 72
neutron76 18.01.2019, 12:49
160. Endlich!!

Endlich kommt mal jemand auf die Idee die Nachfrage nach sparsameren Autos anzukurbeln und nicht nur das Angebot (Richtlinie zum Flottenverbrauch).

Beitrag melden
moeld1103 18.01.2019, 12:49
161. Herrlich...

...wie zu erwarten war, argumentieren die Gegner eines Tempolimits in etwa so schlau wie die Waffennarren in den USA. Da wird dann so getan, als dürften sie mit ihrem heiß und innig geliebten SUV gar nicht mehr durch die Landschaft heizen, die Pendler würden nicht mehr zur Arbeit kommen und durch so ein Tempolimit würde die Demokratie in Deutschland abgeschafft. Geht's noch????

Beitrag melden
Augustusrex 18.01.2019, 12:49
162. Ist o.k.

Tempo 130 ist o.k., weitere Steuererhöhungen sind es nicht.

Beitrag melden
Thilo_Knows 18.01.2019, 12:50
163. Warum immer auf die Autofahrer?

Der PKW-Verkehr ist nicht das Problem! Warum wird das so konsequent ignoriert? Ihr wollt saubere Luft, sichere Autobahnen und weniger CO2? Dann verbannt alle nicht zwingend nötigen Transporte von der Straße - v.a. auf die Schiene. Sorgt dafür, dass die osteuropäischen LKW-Karawanen uns nicht mehr Platz und die Nerven rauben.
Steigt endlich aus der Kohle aus! Macht das Fliegen teurer! Sorgt endlich für saubere Schiffsmotoren! Unterstützt die Leute bei der Anschaffung neuer Heizungen. Das bringt alles mehr als zum x-ten Male auf die Autofahrer loszugehen.

Beitrag melden
dennis3110 18.01.2019, 12:50
164.

@Kindchen, mit Verlaub ich habe selten soviel Unsinn gelesen, sagt aber viel über Sie und Ihre fehlende Empathie aus!
Allgemein, Tempolimit ja, steuer Erhöhung nein. Oder pendeln wir dann alle mit Bus und Bahn zur Mindestlohn Stelle? Ist das ein seltsames Land hier!

Beitrag melden
bremer76 18.01.2019, 12:50
165. Ohne Worte

Ich wundere mich etwas über die ganzen Kommentare, dass man in Holland so entspannt fahren kann. Wer schon häufiger im Berufsverkehr die Strecke Osnabrück - Utrecht gefahren ist, kann das Argument nicht ernst nehmen. Staus gibt es einige und Sicherheitsabstand kennt der Holländer dann auch nicht. Hier geht's nur wieder um Abzocke! Ansonsten gäbe es mal ein vernünftiges Verkehrskonzept für die Zukunft.

Beitrag melden
lango 18.01.2019, 12:50
166. Realitätsfremde Bande

Toll, Autofahren nur noch für die Reichen. Als täglicher Pendler kann ich mich dann gleich beim Arbeitsamt melden. Vielen Dank ihr Maden

Beitrag melden
pamhalpert 18.01.2019, 12:50
167. öpnv?

Steht denn im Strategiepapier auch was dazu, wie man langfristig den ÖPNV ausbauen und Anreize für dessen Nutzung setzen kann? 365? Ticket für Städter? Ausbau auch in ländlichen Regionen und ÖPNV, der dort auch nach 20.00 Uhr verfügbar und sicher ist?

Dass das eine und das andere Hand in Hand geht, sieht ein Blinder mit dem Krückstock aber der Bundesautomobilindustrie-Minister scheffelt seiner Lieblingslobby lieber die Milliarden zu, als echte, im Alltag für jeden umsetzbare Lösungen zu schaffen, die auch langfristig Wirkung zeigen würden.

Beitrag melden
danielhoogland2 18.01.2019, 12:50
168. Die verlogene Argumente gegen Tempo 130

Es ist für mich wie für viele andere amüsant zu sehen, wie das eine nach dem anderen abstrusen und sonst längst wiederlegte Argument herbeigeschleppt werden muss um diesen längst überfälligen Vorschlag zu kritisieren, sogar anzugreifen. Aber, es ist endlich wohl soweit den Macho's, Rasern, Angebern und Lustrennfahrern mit ihrem Spielzeug auf die geschlossene Rennstrecke zu befördern. Große Kinder sind die meisten, die sich die nur murrend und grölend mit den vollendeten Tatsachen abfinden werden müssen.
Aber nicht vergessen : warum nicht eine Mindestgeschwindigkeit einführen von 90 kmh beim Auffahren auf der Beschleunigungsstrecke ? Es ist nicht die Geschwindigkeit die tötet, aber die U n t e r s c h i e d e der Geschwindigkeit wirklich gefährlich. Auf Autobahnen deshalb sowieso mindest 90 kmh. Für die Polizei bleibt dann auch mehr Zeit, Drängler, notorische Mitten- und Links- Fahrer anzugehen.

Beitrag melden
pnegi 18.01.2019, 12:50
169. Passt doch...

Wie wäre es denn hier mit ein wenig Demokratie? Lasst die Leute wenigstens über solche triviale Dinge entscheiden, wenn sie schon nicht über Macht und Politik entscheiden dürfen, wie zB die Briten zum BREXIT...

Beitrag melden
Seite 17 von 72
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!