Forum: Auto
Konzeptauto Ascot: Aus diesem Jaguar wurde ein Citroën
JDHT

Die Automobilgeschichte ist voll von irren Entwürfen, die erst begeisterten und dann verschwanden. SPIEGEL ONLINE zeigt die gewagtesten Visionen. Diesmal: Aus einer italo-britischen Studie wird ein französisches Auto.

Seite 3 von 3
Max Dralle 11.12.2017, 22:05
20.

Zitat von RalfBukowski
Tja, nicht jeder Gandini-Entwurf war ein Augenschmaus.
Da muss ich Ihnen leider Recht geben. Dabei ist der Ascot im Grunde nicht einmal aus der Art geschlagen. Man erkennt Gandinis Handschrift doch recht deutlich. Aber irgendwie passt es hier nicht so richtig. Die erhabenen Strukturen auf der Fronthaube wirken z.B. wie aufgesetzt. Sei es dem Zeichner des Carabo verziehen. Dieser Entwurf zählt für mich einfach zu den aufregendsten und einflussreichsten der Automobilgeschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avada~kedavra 11.12.2017, 22:29
21. Tja

und nur weil im Text der Citroen BX erwähnt wurde wird sein "Vater" aka Vorgängermodell gänzlich unter den Tisch fallen gelassen.
Der Citroen GS
[url]http://www.citroenorigins.com/sites/default/files/styles/1600/public/gs_37_1620x1000.png?itok=jr5Qzb1F[/ur]
auch wenn die Keilform noch nicht so ausgeprägt war.
Ansonsten wäre noch - in der gleichen Epoche - von Citroen der SM zu erwähnen und natürlich, wie bereits geschehen, der CX. Alles Fahrzeuge die vor dem BX auf dem Markt waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gneitzel 12.12.2017, 07:24
22. Eher ein DeLorean

Wenn man die Bilder des Ascot mit dem DeLorean DMC-12 vergleicht, wird schnell klar, dass der Ascot eher ein DeLorean war - oder umgekehrt? - Am DeLorean wurde seit 1975 herum getüftelt und das Design stammt von Giorgio Giugiaro, dem Leiter des "Bertone Styling Center". - Eine gewisse Nähe der beiden Entwürfe ist somit nicht von der Hand zu weisen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max Dralle 12.12.2017, 08:45
23.

Zitat von avada~kedavra
und nur weil im Text der Citroen BX erwähnt wurde wird sein "Vater" aka Vorgängermodell gänzlich unter den Tisch fallen gelassen. Der Citroen GS (...)
Aber der wurde ja auch von Robert Opron gezeichnet und würde daher wohl den Rahmen eines Artikels, in dem es um zwei Entwürfe von Marcello Gandini geht, eher sprengen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redneck 13.12.2017, 02:50
24. Es sind lockere Studien...

Zitat von doc_becker
Aus dem Hause Bertone kamen einige der großartigsten Design-Meisterwerke (ohne Anführungszeichen): Lamborghini Miura, Fiat Dino Coupe, Alfa GTV, Iso Grifo....Über die späteren, kantigen Entwürfe kann man sich tatsächlich streiten - teilweise schlicht unpraktikabel, teilweise einfach schlecht ausgeführt.
.. die müssen nicht komplett sein oder gar überall das gleiche Auto darstellen. Es sind ausgeführte kreative Skizzen. Diese Autos sind oft sehr übersichtlich. Heute ist das viel schlechter.
Die kantige Formensprache als Keil - fand ich immer sehr attraktiv. Lambo Espada, Aston, Chrysler, AMC, Citroen, Quattroporte 2, Alfa, Fiat und viele grossartige japanische Wagen. In D gabs Käfer, Golf, barocke BMW und wohnzimmerartige Merc. Ein Ro80 die Ausnahme, wenn auch das Ding grob fahrlässig spiessig designt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3