Forum: Auto
Kuriose Infrastruktur: Radwege zum Verzweifeln
Carsten Vitt

Viele Städte bauen Fahrradwege, die kaum zu befahren sind: zu schmal, mit scharfen Kurven oder Hindernissen darauf. SPIEGEL ONLINE hat mithilfe von Lesern besonders ungewöhnliche Beispiele gesammelt.

Seite 15 von 23
Epaminaidos 19.11.2018, 14:44
140.

Zitat von mannausbonn
eine nachfrage bei der polizei ergab noch einen weiteren grund warum man als autofahrer lieber auf dem radweg, als im halteverbot parkt ... auf dem radweg ist es billiger!!
Das stimmt nicht. Es sind 15 € für das absolute HV und 20 € für den Radweg. Normalerweise müssten dazu noch 10 € für die Behinderung Dritter kommen. Das machen die Ordnungskräfte aber leider nur selten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 19.11.2018, 14:44
141.

Zitat von Pickle__Rick
Es soll aber auch kein falscher Eindruck entstehen. Ich habe meine Haltung weil ich schon viele extrem schlechte Radwege erlebt habe, bei denen leider nicht akzeptiert wurde, dass sie nicht befahrbar seien.
Was waren das für Situationen und was ist passiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 19.11.2018, 14:45
142.

Zitat von jhea
Drittes Bild - Dann weicht man dem verdammten Ding halt aus. Der Radweg ist garantiert keine 'HIER MUSST DU ZWINGEND FAHREN' Zone, wenn da Objekte im Weg stehen. Da wird uach jeder Fußgänger sagen - ja er musste halt ausweichen, und im Rahmen der gegenseitigen Rücksichtnahme geht auch der einen schritt beiseite, bzw ich fahre mal für 4 Sekunden bissel langsamer bis Paul und seine Freundin dran vorbei sind, bevor ich überhole. Don't see the fucking Problem. fünftes Bild - ja ok ist lustig dass das tatäschlich jemand so gemalt hat. Aber anders als in den USA wo sofort hinter einer Werbetafel der Cop sitzt und einen erschießt, sitzen in Deutschland niemand hitner einer Werbetafel. Da fahr ich dann halt einfach in gerade Linie auf dem Bürgersteig/Gehweg und - rules of Engagement apply - siehe meine Anmerkung zu drittes Bild. Sechstes Bild Das ist doch genial. Ich müsste als Radfahrer ohnehin auf die linke Straßenseite rüber. Was mach ich jetzt, wenn hinter mir ein LKW kommt und die Gegenseite auch verkehr mit 5 PKW 2 Bussen und einem LKW hat? Danke, dass man mir hier die Möglichkeit gibt dem Nachfolgenden Verkehr auszuweichen. Ich werde hier im hinteren Bereich meinen Fuß auf den Boden setzen, warten und dann gefahrlos die Straße überqueren. Don't see the fucking Problem. siebtes Bild Also des geht in einem Kreuzungsbereich, man darf als Radfahrer dann den Gehweg mit nutzen? Wo ist das Problem? Achtes Bild Das hat nichts mit mangelhafter Radwegplanung zu tun, sondern mit Gedanken-/Rücksichtlosigkeit der Aufsteller der Klos. Der Radweg scheint in Ordnung zu sein. Also wir haben gelernt, dass bis auf 2 (also nummer 1 und 2) von 8 Radwegen alle gut funktionieren und kein Problem darstellen... Das ist eine Quote von 25% Warum du jetzt auf die Idee kommst, dass nahezu alle nicht funktionieren würden erschließt sich mir nicht, und jedem anderen normal denken Menschen vermutlich auch nicht.
Drittes Bild: Schön mit 50 km/h durch die Fußgänger - ach nein, das wäre Gefährdung, da muß man notfalls anhalten. Stattdessen die Fahrbahn nutzen? Nein, natürlich verboten, da müßte ja eventuell ein Autofahrer langsamer fahren, als 70 km/h innerorts, das ist eine Behinderung, ein todeswürdiges Verbrechen!!!!!°

Fünftes Bild: Sie haften wohl gerne dafür, daß Sie dort zwangsläufig Fußgänger gefährden, und die sich dann finanziell an Sie und nicht an die Stadt wenden? So ein Konstrukt dient nur dafür, Radfahrer zu entsorgen und denen dafür die Schuld zu geben, was dadurch passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Epaminaidos 19.11.2018, 14:50
143.

Zitat von Pickle__Rick
Was auch korrekt ist. Dafür ist das Ordnungsamt zuständig und dieses ist für Bürger in der Regel auch ganz normal erreichbar. Wo ist jetzt das Problem?
Wenn jemand eine Fahrbahn mit seinem Auto blockiert, kommt normalerweise die Polizei ohne zu murren. Denn der "fließende Verkehr" wird behindert oder blockiert.
Ein parkendes Auto auf dem Radweg ist prinzipiell das gleiche. Und deshalb ist die Polizei zuständig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siebenachtneun 19.11.2018, 14:50
144.

Zitat von konopka1978
Hier hilft nichts wirklich weiter, solange die moralisch so überlegende Rasse "Radfahrer" nicht verbal und nonverbal abrüstet. Manch ein Kommentator brüstet sich gar damit, Fußgänger zu erschrecken. Vielen Dank, die Nennung meines Wohnorts kann da auch nichts mehr retten.
Ich habe schon in einigen Städten gewohnt (verschiedene Größen) und 98% fahren auf Radwegen oder der Straße. Es gibt natürlich Ausnahmen, die auf dem Fußgängeweg fahren (oft unsichere Rentner).
Ein Radweg ist für Fahrräder. Wer diesen überquert oder gar auf ihn läuft, muss damit rechnen, dass was passiert. Sie laufen doch auch nicht auf der Straße und wundern sich, warum das Auto plötzlich hupt, weil sie da nicht sein dürfen oder sie sich vorher absichern, dass kein Auto kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 19.11.2018, 14:53
145.

Zitat von freigeistiger
Sie reden wie ein Polizist. Ich beschreibe Sachverhalte. Welche sich bei mir durchweg als zutreffend erweisen. Die Aufgaben der Polizei stehen im Polizeigesetz des Landes. Informieren Sie sich beim Innenministerium Ihres Landes. Die Polizei ist für die Überwachung des Straßenverkehrs zuständig. Fußgänger und Radfahrer sind Straßenverkehr, und Gehweg und Radweg sind Straße. Es gibt rechtlich keinen Unterschied von Fahrzeugverkehr, Fußgängerverkehr und Radfahrverkehr. In der Ausbildung wird Polizisten falsch etwas anderes erzählt. Da wird aus Autoverkehr Straßenverkehr gemacht. Dass ist schlechte Umgangssprache. Daher haben Sie Ihre falsche Ansicht.
Es geht auch nicht um die Frage ob man von "Fahrzeugverkehr, Fußgängerverkehr und Radfahrverkehr" spricht sondern von ruhendem und fließendem Verkehr. Da Aufgaben wie die Gefahrenabwehr in der Regel Vorrang vor der Überwachung des ruhenden Verkehrs haben, ist die Zuständigkeit für diesen Bereich auf die Ordnungsämter ausgelagert. Man kann natürlich jetzt ewig streiten was rein theoreitsch möglich ist und wie es in der Realtität gehandhabt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konopka1978 19.11.2018, 14:56
146.

Zitat von 7eggert
Was sagen Sie eigentlich zu den 80 % der Autofahrer, die regelmäßig aud Ausfahrten oder beim Abbiegen bewußt das Leben der Radfahrer gefährden? Ach ja, da hat sich dann der Radfahrer nicht an die Regel gehalten, daß man mit Fehlern der Anderen zu rechnen hat …
Würden Sie einen anderen Kommentator hier fragen: Irrelevant.
Habe ich mit einer Silbe geschrieben, dass Autofahrer bessere Menschen sind? Der Unterschied ist, dass Sie hier im Forum auch gar nicht erst so tun. Anders als die radelnden Freunde der Ich-habe-nur-Rechte-aber-muss-keinerlei-Rücksicht-nehmen-Fraktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saschad 19.11.2018, 14:59
147.

Zitat von dasbeau
Sie meinen also, mitten auf der Fahrbahn auf das Abbiegen zu warten wäre adäquat? Viel Spaß dabei. Besonders mit dem Ortsausgangsschild in Sichtweite (= beschleunigende Autofahrer). Ich als Radler wäre über die paar Meter Radweg an dieser Stelle mehr als dankbar.
Nicht mitten auf der Fahrspur, leicht links von der Mitte etwa da wo der helle Streifen links begrenzt ist. Und dankbar sein für dieses Konstrukt? Nein, meine masochistische Ader ist recht gering entwickelt und selbst wenn ich da nennenswerte Veranlagungen hätte, würde ich die dann doch lieber nicht im Straßenverkehr ausleben.

Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: entweder diese Straße ist eher stark befahren, dann hat man als Radfahrer nach dem Auffahren auf dieses Sinnlosradwegstück rechts noch das Problem, dass man auf Lücken im Verkehrsstrom in beiden Fahrtrichtungen warten muss. Oder die Straße ist - wie auch das Foto nahelegt - eher schwach befahren, dann gibt es erst recht keinen Grund für solch einen Warteradstehweg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 19.11.2018, 15:00
148.

Zitat von jhea
Sechstes Bild Das ist doch genial. Ich müsste als Radfahrer ohnehin auf die linke Straßenseite rüber. Was mach ich jetzt, wenn hinter mir ein LKW kommt und die Gegenseite auch verkehr mit 5 PKW 2 Bussen und einem LKW hat? Danke, dass man mir hier die Möglichkeit gibt dem Nachfolgenden Verkehr auszuweichen. Ich werde hier im hinteren Bereich meinen Fuß auf den Boden setzen, warten und dann gefahrlos die Straße überqueren. Don't see the fucking Problem. siebtes Bild Also des geht in einem Kreuzungsbereich, man darf als Radfahrer dann den Gehweg mit nutzen? Wo ist das Problem? Achtes Bild Das hat nichts mit mangelhafter Radwegplanung zu tun, sondern mit Gedanken-/Rücksichtlosigkeit der Aufsteller der Klos. Der Radweg scheint in Ordnung zu sein. Also wir haben gelernt, dass bis auf 2 (also nummer 1 und 2) von 8 Radwegen alle gut funktionieren und kein Problem darstellen... Das ist eine Quote von 25% Warum du jetzt auf die Idee kommst, dass nahezu alle nicht funktionieren würden erschließt sich mir nicht, und jedem anderen normal denken Menschen vermutlich auch nicht.
Sechstes Bild: Eine Stunde warten, bis mal aus beiden Seiten eine Lücke kommt. Oder einfach den Radweg nicht nutzen, der Rücken dankt's.

Siebtes Bild: Nein, man muß an der Stelle gefälligst fünf Minuten warten, bis man auf die Fahrbahn wechseln kann. Oder rechtzeitig vorher auf der Fahrbahn fahren.

Achtes Bild: Symptomatisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konopka1978 19.11.2018, 15:13
149.

Zitat von siebenachtneun
Ich habe schon in einigen Städten gewohnt (verschiedene Größen) und 98% fahren auf Radwegen oder der Straße. Es gibt natürlich Ausnahmen, die auf dem Fußgängeweg fahren (oft unsichere Rentner). Ein Radweg ist für Fahrräder. Wer diesen überquert oder gar auf ihn läuft, muss damit rechnen, dass was passiert. Sie laufen doch auch nicht auf der Straße und wundern sich, warum das Auto plötzlich hupt, weil sie da nicht sein dürfen oder sie sich vorher absichern, dass kein Auto kommt.
Was ich erwarte, ist Rücksicht auf schwächere Verkehrsteilnehmer. Das erwarten Radfahrer von Autofahrern, wollen diese Rücksicht den Fußgängern aber offenbar nicht zu Teil werden lassen. Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 23