Forum: Auto
Lancia Y-Reihe: Billiger Kleinwagen für unerschütterliche Fatalisten

Y10-Besitzer sind Überzeugungstäter. Muss man aber auch sein. Denn anders könnte man die vielen Kleinigkeiten, die den Alltag mit dem italienischen Kleinwagen vermiesen, kaum aushalten. Einen einzigen Vorteil hat das Auto: Jede einzelne der unzähligen Reparaturen ist vergleichsweise billig.

Seite 1 von 4
axelkli 15.04.2011, 14:56
1. Mini-Avantgarde

eine Freundin hatte mal einen Y10 mit Facelift, also dem trapezähnlichen Lancia-Kühlergrill und Stufenlosem Automatikgetriebe. Bei nur 60 PS war der Wagen nicht gerade übermotorisiert. Aber welcher Kleinwagen hatte in den 90ern schon Alcantara-Sitzbezüge und eine Klimaanlage? War wirklich ein netter Wagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelkli 15.04.2011, 15:03
2. Ps

Zitat von axelkli
War wirklich ein netter Wagen.
Gab es den nicht auch mal unter der Marke Autobianchi?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
y10gt 15.04.2011, 15:13
3. ist es , ist es nicht?

das ist mal wieder einer dieser auto artikel, die wohl dazu dienen sollen, um einfach einen artikel zu schreiben , der ausser buchstaben nichts an aussagekraft hat. und ich dachte erst herr pander hat wieder seine finger im spiel....
von kenntnis rede ich hier mal gar nicht und das hat nichts damit zu tun , dass ich so einen hatte und habe .
die adac pannenmerkmale treffen auch auf andere zu...

der motor des y10 von 86-95 ist in der mehrheit ein fire motor der auch im panda, punto, uno, seicento und cinquecento bis heute mit diversen veränderungen gebaut wird. wenn der zahnriemen reisst ist es wurscht da , ausser 1,4 , alles freiläufer sind und das auto dann einfach ausgeht. zkd, zündelektrik und restliche verbraucher unterliegen wie die von anderen autos wartungsbedürfnissen , die bei kleinwagen generell eine sache des nicht vorhandenen geldbeutels sind und insofern meistens nicht oder nur unzureichend gepflegt sind.

eigentlich ist der y10 eine autobianchi entwicklung und nur aus marketinggründen anach deren abwicklung ´85 ein lancia geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Matschas50 15.04.2011, 15:21
4. Ganz zufrieden

Ich hatte beide. Y10 und den Nachfolger. Und mit beiden war ich zufrieden.
Mängel der Art, wie im Artikel aufgeführt, hatte ich nicht. Allerdings habe ich mich auch um beide Autos gekümmert. Ein bißchen Pflege kann schließlich nicht schaden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fluxkompensator 15.04.2011, 15:40
5. Gääähn

Das ist ja was ganz Neues: Italienischer Wagen hat also kleine, aber irgendwie sympathische Macken. Das habe ich schon gefühlte 187 Mal gelesen.

Tipp an den (Nachwuchs?) Redakteur: Wie heißt es so schön? Eine gute Reportege lautet nicht: "Hund beißt Briefträger", sondern "Briefträger beißt Hund". Also nochmal hinsetzen und Artikel umschreiben!!

P.S. Hatte selber mal einen Lancia. Billig gekauft, Alcantara, alles schicki, viel PS, ein echter Hingucker. Keine Macken, auch keine sympathischen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derflieger 15.04.2011, 15:41
6. Alte Vorurteile

Och ne, nich´schon wieder dieses alte "Italiener sind unzuverlässig"-Geschreibsel. Das hat doch so´n Bart und wird durch Wiederholung nicht wahrer. In meiner Familie lief in den 90er Jahren ein Y10, zuverlässig, luxuriös und hübscher als die damals so piefigen Konkurrenten.

Frage mich nur, welche (wohl deutsche) Autofirma den Autor dieses Hetzartikels bezahlt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phelan73 15.04.2011, 15:58
7. Eventuell mal die schwarz rot goldene Brille absetzen?

Ich bin stolzer Besitzer eines 8 Jahre alten Lancia Ypsilon mit 80 PS:
Kilometerstand ca 87000
letztjährige Mängel: neue Batterie (60 €)
Bremsen hinten(45 €)
Prüfplakette (35 €)
zusammen 140 €
heuer wird ein Auspuff dazukommen, aber der darf wohl nach 8 Jahren mal in Pension gehen;
Versicherung und Steuern : etwas über 400 € im Jahr in Österreich
Neupreis so wie er dasteht waren 2003 ca 13000 €, da bekommt man nichtmal einen Polo mit elektrischen Fensterhebern.
Rost : Fehlanzeige
Innenleben : schaut noch immer so schön aus wie ich ihn gekauft habe - auch keine Fehler oder Mängel an der Elektronik
wenn ich da an meinen Honda Civic zurückdenke - omg...
Verbrauch auf Kurzstrecke : 6,2 Liter
Freiland : 5,2 - 5,3 Liter
Autobahn : fahr ich kaum aber ich glaub so um die 7 Liter
Werde mir wieder einen neuen Ypsilon kaufen weil auch nach 8 Jahren nix knarzt und man noch wirklich bequem und feudal drinnen sitzt.
Top Kleinwagen

Gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluemetal 15.04.2011, 16:17
8. Italien

Nunja, italienische Kfz haben sich immerhin über Jahrzehnte diese miesen Ruf (nicht zu unrecht) erarbeitet. Am Rostschutz gespart, aber dafür Alcantara Bezüge, das ist schon signifikant für Italien: Außen hui und innen Pfui !
Die Italiener sind sind wir mal ehrlich kein Volk von Ingenieuren und Erfindern, sondern ehr oberflächliche Ästeten. Das spiegelt sich bis in ihren kriminellen, gelifteten und transplantierten Maßanzug-Träger von Staatschef wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derflieger 15.04.2011, 17:14
9. -

Zitat von bluemetal
Nunja, italienische Kfz haben sich immerhin über Jahrzehnte diese miesen Ruf (nicht zu unrecht) erarbeitet. Am Rostschutz gespart, aber dafür Alcantara Bezüge, das ist schon signifikant für Italien: Außen hui und innen Pfui !
Na, wohl in den 80ern stehengeblieben?
Der Rostschutz italienischer Autos ist seit Anfang der 90er nicht schlechter als der deutscher Autos. Wer anderes behaupet, hat keine Ahnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4