Forum: Auto
Limit auf Autobahnen: Ja zu Tempo 200!
DPA/ Illustration, [M] SPIEGEL ONLINE

Die Umwelthilfe will ein Tempolimit von 120 km/h auf deutschen Autobahnen - und provoziert alle, die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Teufelszeug halten. Dabei gibt es einen idealen Kompromiss.

Seite 1 von 51
spon-1177923516351 19.12.2018, 17:42
1. Tempo 200 ist sinnlos

Das Problem ist die Geschwindigkeitsdifferenz, richtig.
Aber das Problem ist nicht die Differenz zwischen den Irren (200 km/h) und den völlig Bescheuerten (250 km/h+) sondern die Differenz zwischen Lkw (85 km/h) und dem Rest. Und da sind 200 km/h mindestens 60 km/h zuviel.

130 km/h halte ich für optimal, könnte auch mit 140 km/h noch leben. Aber 200 km/h sind so gut wie sinnlos. Dann sollten wir es lieber ganz lassen und das Feigenblatt in der Tasche lassen. Denn mehr ist es nicht.

(Mit dem üblichen 10% + 10 km/h-Bonus sind wir eh schon wieder bei 230 km/h und damit jenseits von gut und böse.)

Beitrag melden
rauti7 19.12.2018, 17:47
2. Überholverbot

Ich bin für ein striktes Überholverbot am Berg für Kfz mit unter 100 PS!

Beitrag melden
dirkcoe 19.12.2018, 17:49
3. Satire - aber nicht lustig

Keiner wird ernsthaft bezweifeln, dass unsere Autobahnen in weiten Bereichen vor dem Kollaps wegen Überlastung stehen. Es könnte mit einem Tempolimit deutlich zügiger gehen. Das kann sich jeder ansehen, der in unseren Nachbarländern unterwegs ist. Auch das Argument des Schadens für die Autobauer ist Unsinn - in den USA und China fahren die Dinger ja auch. Der Faktor Umweltschutz ist sicher ein zusätzliches Argument für das Tempolimit. Und was genau - außer ein paar Leuten, die ihren ihren 90 OS Golf als Potenzverstärker sehen spricht dagegen?

Beitrag melden
wen-interessierts 19.12.2018, 17:49
4. Kann dieser Argumentation überhaupt nicht folgen

Wieso ist ein PKW auf der Mittelspur, der die LKW-Kolonne auf der rechten Spur mit 120 km/h überholt, ein "Mittelspur-Schleicher"?
Und wer fährt bei 2 besetzten Spuren auf der linken Spur mit 200 km/h? Dem ist doch gar nicht zu helfen! Da ist der Super-Crash doch vorprogrammiert.
Warum müssen wir Deutschen denn unbedingt rasen, wenn die ganze Welt sich an ein Tempolimit hält. Weil unsere Autobahnen hier besonders gut und besonders leer sind?
Richtig ist allerdings, dass die Raserautos die Colts der Deutschen sind. Den Amerikaner darf man ihre Waffen nicht beschneiden, den Deutschen offensichtlich ihre Waffen auch nicht.

Beitrag melden
quercusuevus 19.12.2018, 17:50
5. Dichtung und Wahrheit

" Autos, die auf der linken Spur mit 250, 280 km/h und mehr heranrauschen und alle aggressiv vor sich hertreiben, sind Alltag."

280 km/h und mehr sind "Alltag" auf deutschen Autobahnen ? Ich hoffe, dass diese Aussage wurde von der SPIEGEL Dokumentationsabteilung überprüft wurde. Man sollte gerade heute vielleicht etwas faktenorientierter argumentieren - selbst 250 km/h Spitze erreicht nur eine Minderheit der zugelassenen PKW.

Beitrag melden
tepchen 19.12.2018, 17:51
6. Heute 200 und in 3 Jahren sind wir doch bei 120

Einschränkungen der persönlichen Freiheit per Salamitaktik hatten wir ja in den letzten 20 Jahren mehr als genug. Siehe Kontenabfrage, Überwachung der Telekommunikation und jetzt aktuell Videoüberwachung.

Beitrag melden
wolleb 19.12.2018, 17:53
7.

Eine Geschwindigkeitsbegrenzung ist seit Jahren überfällig. Mit 120 hätte ich kein Problem, mit 140 aber auch nicht. Und wer freie Bürger und Freiheit mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung assoziiert, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Beitrag melden
nic 19.12.2018, 17:53
8. die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Teufelszeug halten

Vielleicht weil die Kompromissfähigkeit fehlt? Wie wär es denn mit 140 Km/h? Und wenn 120 Km/ gefordert werden kommen 100 Km/h dabei heraus. Da kann man schon von Teufelszeug reden.

Beitrag melden
Birs 19.12.2018, 17:53
9. Das ist Satire, oder?

Ich weiß ja nicht, wo der Autor denn üblicherweise unterwegs ist, aber dort wo ich oft unterwegs bin - Köln-München wahlweise über Stuttgart oder Nürnberg - sind nur ganz ganz wenige mit mehr als 160 unterwegs. Und wegen diese 1%ern ein Limit von 200? Das kann nicht Ihr Ernst sein! Allerdings muss ich Ihnen zugestehen, dass Sie zumindest in Bezug auf das Limit von 120 nicht ganz falsch liegen. Das wäre auch in meinem Augen schon wieder das andere Extrem.

Beitrag melden
Seite 1 von 51
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!