Forum: Auto
Limit auf Autobahnen: Ja zu Tempo 200!
DPA/ Illustration, [M] SPIEGEL ONLINE

Die Umwelthilfe will ein Tempolimit von 120 km/h auf deutschen Autobahnen - und provoziert alle, die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Teufelszeug halten. Dabei gibt es einen idealen Kompromiss.

Seite 11 von 51
thermo_pyle 19.12.2018, 18:52
100. Automobilindustrie...soso

Aus welchen Ländern kommen doch gleich Ferrari, Aston Martin, Koenigsegg, etc. ? Umd: Gibt es dort Tempolimit ? Noch Fragen ?

Beitrag melden
camshaft_in_head 19.12.2018, 18:52
101. @ wen-interessierts

Mittelspurschleicher betitelt man diejenigen die bei 3 Spuren, obwohl die rechte Spur über mehrere Kilometer frei ist, also nicht benutzt wird, trotzdem auf der Mittelspur schleichen. Das sind die schlimmsten Bremser auf der Autobahn weil man ja rechts nicht überholen kann und alle ausbremst weil die links alle am überholen sind.

Beitrag melden
spiegelzeit 19.12.2018, 18:54
102. Ich fände gut wenn alle 120km/h-Fahrer...

...alle Spuren gleichmäßig und gleichzeitig belegen würden. Mit gleicher, angepasster Geschwindigkeit. Überholen dann nur noch durch Abheben möglich.

Beitrag melden
willi.thom 19.12.2018, 18:55
103.

ein Tempolimit bei 200 km/h halte ich für viel zu hoch. Was in unseren Nachbarländern möglich ist, soll bei uns nicht möglich, nicht durchsetzbar und nicht kontrollierbar sein ? Das halte ich für ziemlichen Unsinn. Oder zeigt es überdeutlich, wer in unserem Land die wahre Macht hat? Ein maximales Tempo von 130 km/h halte ich für durchaus angemessen. Das Auto hat längst seinen Charakter als Statussymbol verloren. Die Automanager sind nach dem Dieselskandal in der Defensive, E-Autos fahren längere Strecken bei reduzierter Geschwindigkeit, vor allem im Winter. Der Zeitpunkt für die Durchsetzung eines Tempolimits wäre also günstig. Zudem hat gerade eine Prognos-Studie gezeigt, daß Deutschland nicht untergeht, wenn die Autoindustrie keine Schlüsselindustrie mehr sein wird.

Beitrag melden
remixbeb 19.12.2018, 18:57
104. ich hab die ganze Zeit

Nach der Kennzeichnung "Satire" gesucht.. Sie aber nicht gefunden. Tempolimit 200?!? Das meinen Sie aber nicht ernst, oder?! Dann braucht man gar kein Limit. Denn das erreichen die Hälfte der Fahrzeuge nicht einmal. Und eine Entschärfung der Lage auf der Autobahn erreicht man so ganz bestimmt nicht. Genausowenig eine Reduktion des Spritverbrauchs. Für was soll das also gut sein? Ich muss sagen: seitdem ich meinen Tempomat in der Regel auf 120-130 eingestellt habe, fahre ich um einiges entspannter, verbrauche weniger Sprit und komme weitaus seltener in gefährliche Situationen. Und wirklich länger brauche ich für den Weg auch nicht.

Beitrag melden
sirlanzelotte 19.12.2018, 18:57
105. Entspannt und sicher!

Willst du entspannt fahren und andere nicht gefährden, zudem mit weniger Staus und Unfällen zum Ziel kommen,....dann fahren alle 120 km/h. Andere Länder machen das schon längst, lies Deutschland!

Beitrag melden
Flari 19.12.2018, 18:57
106.

Zitat von musik72
Solange noch Menschen 150 fahren und SUVs verkauft werden kann man nur feststellen: nur ein Bruchteil der Bevölkerung versteht das Problem wirklich.
Richtig! Noch weniger verstehen das Promlem nur noch die Verschwender, die mehr als 20qm Wohnfläche beanspruchen, die Heizung über 18°C drehen und Fernseher/Monitore mit mehr als 15" betreiben.
Ach ja, man kann sich auch mit kaltem Wasser waschen und seinen Tagesablauf so einrichten, weitgehend ohne künstlichem Licht auszukommen.
Echte Energiesparer vermeiden inzwischen auch das Internet.

Beitrag melden
Ökofred 19.12.2018, 18:57
107. Waaaas?

Zitat von jogola
Da sich die breite Masse der Bevölkerung ein Auto dass so schnell fährt gar nicht leisten kann, wären von Tempo 200 nur die obere Mittelschicht und die Reichen betroffen. Das ist gemein!
Fast jedes Auto fährt heute 200. "Pedal to the Metal" dann geht das schon. Manche brauchen vielleicht länger, um das Tempo zu erreichen. Naja, vielleicht sollte man die linke Spur für deutsche Autos freihalten, die können das ja auch besser (200 fahren). Ironie off.

Beitrag melden
Henson 19.12.2018, 18:58
108. Der Führerschein in D ist schwierig?

Ja, das ist er zwar. Aber ich kann mich an sehr wenige Übungsfahrten auf der Autobahn mit 260km/h oder schneller erinnern. Schnelles Fahren wird einem in der Fahrschule nicht beigebracht. Das lernt man dann mit 18 alleine in einem 180PS Corsa von 1996.

Ganz nebenbei wäre ich auch für 160km/h. Es gibt dafür ca. 500 Argumente und nicht eins dagegen. ("Spass" lasse ich nicht gelten. Autofahren ist dazu da von A nach B zu kommen).

Beitrag melden
gerchla63 19.12.2018, 18:58
109. Ich dachte, das sei Satire...

Ich dachte, das mit Tempolimit 200 km/h sei als Satire oder als Glosse gemeint. Aber der Autor meint diesen Unsinn ja offensichtlich ernst. Ich kann nur den Kopf schütteln. Ein Tempolimit bei 130 oder 150 km/h wäre absolut sinnvoll (weniger Stress, weniger CO2-Ausstoß, weniger schlimme Unfälle). Und die PS-Inflation der deutschen Autohersteller würde eingebremst.

Beitrag melden
Seite 11 von 51
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!