Forum: Auto
Lkw-Blog: Lebe wohl, roter Riese
Gerrit Sievert

Seite 1 von 4
Mertrager 30.08.2014, 14:13
1.

Besser fertig und fahrbereit kaufen. Das ist zwar teurer, aber doch der rentablere Weg. Bei mir ist es keine Feuerwehr, aber doch ein großer Wagen (10t). Dasz es teuer im Unterhalt ist, wußte ich. Da ich fertig kaufte, hatte ich von Anfang an Spaß und wenig Arbeit (Irgendetwas fällt auch dann an). Einen Ausbau zu machen oder fertig zu stellen, das schaffen WIR nicht zu Lebzeiten. Und wenn das Jemand fertig bringt, so kurz vor Lebensende, dann hat er mehr gebastelt als gefahren. Das Problem ist ja auch, dasz man nicht so ganz jung anfangen kann, da die Kosten doch erheblich sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Okello 30.08.2014, 14:21
2.

Es ist schön, daß der schöner Magirus nicht verschandelt wurde. Zum Reise nimmt man ein Fahrrad wenn man die Welt wirklich erfahren möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
faraway 30.08.2014, 15:03
3.

Echt fraglich, wen am Ende die Geschichte solcher selbstgefälligen Eitelkeit interessieren soll ...: Man liest das Zeug wegen des Magirus und hofft von Zeile zu Zeile auf irgendwas Substantielles. Schließlich erkennt man, wieder mal in einer pubertären Psycho-Falle gelandet zu sein: Glücklicherweise ist die Nabelbeschau dann auch gerade zu Ende. Puhhh.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerNachfrager 30.08.2014, 15:25
4.

- Will eine Feuerwehr zum Wohnmobil umbauen und glaubt, dann den Oldtimerstatus behalten zu können.

- Will einen LKW umbauen, besitzt aber weder die Kenntnis noch offenbar das nötige Geld, um diese zu mieten.

- Will um die Welt fahren und stellt mit Überraschung fest, dass so ein LKW ja aus massivem Metall besteht.

Wer mit soviel Weltfremdheit in die Wüste fahren will muss froh sein wenn er bis zum nächsten Baggersee kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tanoshi 30.08.2014, 15:40
5.

Jeder fängt klein und naiv an. Das ist doch okay. Das macht doch auch den Spaß aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thecipher 30.08.2014, 15:41
6.

Der optische Eindruck täuscht ja bisweilen, aber wenn ich mir das Foto Nr. 1 der Fotostrecke anschaue, dann hat sich da der Herr Großstadt-Hipster etwas fürs Image anschaffen wollen...

Ich empfehle eine BMW R nineT oder eine Triumph Scrambler. Sieht auch nach harter Mann aus, ist aber modern und es gibt Leute die den Service machen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patrick6 30.08.2014, 16:04
7.

Sehr gut, das Projekt in diesem frühen Stadium zu beenden. Nicht wenige haben erstmal alles auseinander gerissen und kaputtmodifiziert, bevor sie merkten, dass das zu viel ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hayakyu-ou 30.08.2014, 16:13
8. Bli Bla Blub

Klar, es gibt so Neunmalkluge, die alles schon vorher wissen, alles schon gemacht haben und schon überall waren mit ihrem Ohrensessel. Man kann sich über den Blogautor lustig machen, ihn als Hippster schmähen oder ihn übergeschnappt oder naïv zeihen. Am Ende hat er vielen der Neunmalklugen eines voraus: er hat immerhin versucht seinen Traum umzusetzen. Auch wenn das Unterfangen eigentlich zum Scheitern verurteilt war. Und er lässt sich von einem ersten Rückschlag nicht entmutigen. Dafür und für die Einsicht den Magirus zu erhalten gebührt ihm Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mymindisramblin' 30.08.2014, 16:36
9.

ich lach mich tot...
und fuer so eine versagergeschichte kriegt dieser mann auch noch geld? scheisse, ich hatte 8 jahre lang einen daimler 911 (fuer die die nicht bescheid wissen, 9 tonnen und 110 ps - und keine servolenkung) , was haette ich da fuer geschichten erzaehlen koennen - bis nach indien sind wir gekommen. oder fragt doch mal die leute aus den wagenburgen, das sind auch keine oldtimerfreaks, aber die leben und fahren in ihren alten kisten. und mal ehrlich - je groesser die schraube umso schwieriger ist es das gewinde abzudrehen :-) eine absolut oberflaechliche und ueberfluessige geschichte, ich aergere mich fast schon diesen mist ueberhaupt gelesen zu haben. WEICHEI!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4