Forum: Auto
Luftverschmutzung: Madrid will Autos aus dem Zentrum verbannen

Dicke Luft in Madrid: Die spanische Hauptstadt leidet seit Jahren unter unter den Folgen von Autoabgasen. Damit soll im kommenden Jahr Schluss sein.

Seite 1 von 7
lupo44 22.09.2014, 16:24
1. das ist nicht der richtige Weg...

Innenstadt heißt Tuorismus.In einer Weltmetropole passt dieses Szenario nicht hinein.Alternativ sollte die Autoindustrie preiswerte Elektroautos entwickeln.
Was wäre mit Taxen? Omnibusse? Beide Kostenfrei!
Und bitte schön keine Autos weniger Arbeitsplätze.
Da muss noch ganz schön nachgedacht werden.
Es gibt noch alte Filmaufnahmen aus der alten Stadt Peking oder Hanoi.Dort fuhren 3 Autos und Millionen Fahrräder=Nostalgie-Schaut heute mal dort hin.Das ist die Zukunft.Mit Überschallgeschwindigkeit in den Weltall und hier auf der Erde fahren wir Tretroller!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H-Vollmilch 22.09.2014, 16:27
2. Hört sich gut an.

Vorallem die Dreckschleudern müssen drauf zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 22.09.2014, 16:31
3.

Aber bitte nicht rumjammern, das die Innenstädte veröden und der Einzelhandel sich auf der grünen Wiese zurück zieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Zi. 22.09.2014, 16:35
4.

Da werden die Arbeitslosenzahlen in der Innenstadt von Madrid weiter steigen.

Was ist die spanische Version von Wettbüros, 1€ Läden und Handygeschäften in kaputten Innenstädten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Überfünfzig 22.09.2014, 16:43
5. So lange...

....es sich die örtlichen Firmen leisten können, das eventuell Kunden wegbleiben und ihre Lieferanten nur unter großen Aufwand sie erreichen können, ist alles in Butter. Meide hier in D soweit es geht, eh die Innenstädte, damit ich nicht die hippen Lehrer und RA's in ihrer Idylle störe. Dem Internet sei es gedankt das ich nicht eine Eintrittsgebühr an den neuen Stadttorräuber entrichten muß. Man sollte ganz konsquent die Geschäfte in der Innenstadt auf die grüne Wiese auslagern und stattdessen für alle Bewohner die ÖPNV und Carsharing lieben, neue Wohnungen erschaffen. Die Innenstadt als Marktplatz hat einfach ausgedient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxweber 22.09.2014, 16:45
6. Sollte München...

...die nächste größere Stadt in meiner Nähe, eine City-Maut erheben, fliege ich eben zum Shoppen für 40 Euro von Memmingen nach London. Ob das dann aber der Umwelt nutzt?
Übrigens: Pkw der Abgasnorm Euro 3 und höher stoßen praktisch keine messbaren Schadstoffe mehr aus. Das ganze hat mit Luftreinhaltung ohnehin nichts zu tun. Das ist grüner Anti-Auto-Aktionismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ich_schon_wieder 22.09.2014, 16:45
7. Hong Kong

Währ das schön wenn wir in unseren Städten Bus und (U)Bahn-Verkehr hätten wi un Hong Kong und auch einigen anderen asiatischen Städten.
Da verzichte ich dann auch gerne auf ein eigenes Auto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H-Vollmilch 22.09.2014, 16:51
8. Titel

Zitat von maxweber
Übrigens: Pkw der Abgasnorm Euro 3 und höher stoßen praktisch keine messbaren Schadstoffe mehr aus.
Das stand so im Prospekt der Autohersteller stimmts? :)
Trotzdem bleibt es ein ganz großer Irrtum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magicveloce 22.09.2014, 17:02
9. Umwelt

Zitat von maxweber
...die nächste größere Stadt in meiner Nähe, eine City-Maut erheben, fliege ich eben zum Shoppen für 40 Euro von Memmingen nach London. Ob das dann aber der Umwelt nutzt? Übrigens: Pkw der Abgasnorm Euro 3 und höher stoßen praktisch keine messbaren Schadstoffe mehr aus. Das ganze hat mit Luftreinhaltung ohnehin nichts zu tun. Das ist grüner Anti-Auto-Aktionismus.
Der Umwelt allgemein sicher nicht, der Münchner Innenstadt-Umwelt hilft es ganz sicher. Sie könnten natürlich auch alternativ für €40 mit der Bahn nach M und zurück fahren, aber das ist natürlich auch grüner Anti-Auto-Aktionismus.
Abgesehen von Ihrer sehr mutigen Aussage hinsichtlich der ausgestoßenen Schadstoffe von Autos kann ich Ihnen als leidgeprüfter Innenstadtbewohner sicher sagen, dass die allermeisten Autos immer noch Quelle eines Schadstoffes sind: viel Lärm. Und eine ruhige Stadt (die nicht von Memmingern oder Pinnebergern o.ä. verstopft ist) ist eine herrliche Stadt. Alleine dafür lohnt sich das Fahrverbot schon. Und Sie können schön nach London jetten (hat übrigens auch eine saftige City-Maut für PKW).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7