Forum: Auto
Luftverschmutzung: Oslo verbannt Autos aus der Innenstadt
REUTERS

Die Regierung von Oslo will ein besseres Klima schaffen - und verbannt deshalb Autos in Zukunft aus dem Zentrum. Was Fußgänger und Radfahrer freut, bereitet der Wirtschaft Sorgen.

Seite 1 von 27
koelnrio 19.10.2015, 15:01
1. Die Wirtschaft

mosert mal wieder....Einfach mal machen. Gut, dass Städte das tun. Deutsche Städte hinken da mal wieder hinterher. Hier wird weiterhin versucht, alle Verkehrsteilnehmer zusammenzuquetschen. Mit teils fatalen Folgen.
Ich wünschte mir hier auch mehr Mut.

Beitrag melden
bausa 19.10.2015, 15:05
2. per pedes

wenn das so weitergeht,das der Individualverkehr eingeschränkt wird,gehen wir wieder bald alle zu Fuss oder fahren Pferdekutschen.Fortschritt hat immer seinen Preis.Bei Autos eben die Abgase.Und solange die Schwellenländer weiter mit Kohle heizen,bringen solvhe Verbote eh nichts.Siehe früher den Smogalarm in Westbetlin und im Osten sind die Trabbis gefahren.

Beitrag melden
bluemetal 19.10.2015, 15:11
3. mmhh

Also ich war im Sommer erst in London, dort herrschte ein aberwitziges Verkehrschaos.

Beitrag melden
biesi61 19.10.2015, 15:22
4. Eine City-Maut hat Oslo schon seit Jahren

und ich kann mich nicht erinnern, dass mir der Straßenverkehr in Oslos Innenstadt besonders unangenehm aufgefallen wäre. Die Hauptverkehrsader ist unterirdisch und das Zentrum hat heute schon riesige Fußgängerbereiche. Der Sinn noch weiterer Einschränkungen erschließt sich mir nicht. Pure Ideologie!

Beitrag melden
leo19 19.10.2015, 15:25
5. Ein Schritt in die richtige Richtung!

Es wird Zeit, den Individualverkehr mit seinen negaiven Auswirkungen wirksam einzudämmen.

Beitrag melden
chico 76 19.10.2015, 15:27
6. Die scandinavischen Scheichs

können sich das erlauben, selbst kein Auto zu verkaufen, da kann man restriktiv sein.

Beitrag melden
unisicht 19.10.2015, 15:29
7. einfach gut

neue wege braucht das land!

Beitrag melden
hinschauen 19.10.2015, 15:30
8.

Zitat von bausa
wenn das so weitergeht,das der Individualverkehr eingeschränkt wird,gehen wir wieder bald alle zu Fuss oder fahren Pferdekutschen.Fortschritt hat immer seinen Preis.Bei Autos eben die Abgase.Und solange die Schwellenländer weiter mit Kohle heizen,bringen solvhe Verbote eh nichts.Siehe früher den Smogalarm in Westbetlin und im Osten sind die Trabbis gefahren.
Ich weiß zwar auch nicht, ob es gut ist, sämtlichen Individualverkehr in der Innenstadt zu verbieten, aber dieses Pferdekutschen-Bild ist ebenso ausgeleiert wie falsch. Denn es geht nicht um Schritte zurück, sondern nach vorn. Elektroautos beispielsweise machen keine Abgase. Vielleicht sollte man da mal mehr machen? Oder haben Sie von dieser Technik noch nichts gehört?

Beitrag melden
BlackRainbow666 19.10.2015, 15:36
9. Die arme Wirtschaft

Wer ist das überhaupt, die Wirtschaft? So eine Art Gott, zusammengesetzt aus den Erwartungen aller arbeitenden Menschen? Oh, lieber doch nicht aller, nicht dass hier noch die weltweiten Auswirkungen "der Wirtschaft" in die Bewertungen miteinbezogen wird. Also besser nur die wichtigen arbeitenden Leute (mit dem richtigen Pass). Tolles Konzept.

Beitrag melden
Seite 1 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!