Forum: Auto
Luftverschmutzung: In Stuttgart soll die Höchstgeschwindigkeit auf 40 km/h sinken
DPA

Die Fahrverbote genügen nicht - damit die Luft in Stuttgart sauberer wird, soll flächendeckend langsamer gefahren werden. Das Regierungspräsidium will mit dem neuen Tempolimit auch das Auto unattraktiver machen.

Seite 9 von 15
foogel 08.08.2019, 21:02
80. Weniger Spritverbrauch, weniger Emission

Warum hat Honda einen elektronischen Hinweis, wann man in den nächst höheren oder niedrigeren Gang schalten soll, eingebaut, wenn es nach Meinung der supergescheiten Kommentarspaltenschreiber schädlich oder kontraproduktiv sein soll?
1. Gang anfahren
2. Gang bei 10 km/h
3. Gang bei 20 km/h
4. Gang bei 30 km/h
5. Gang bei 40 km/h
Verbrauch: 4,5 l/100 km
Funktioniert prima, wenn man nicht hektisch fährt, um sich die Pole-Position an der nächsten roten Ampel zu erkämpfen.

Beitrag melden
ch.weichberger 08.08.2019, 21:02
81. Konsequent waere tempo 30

Uberall in der stadt...das sorgt fuer sicherheit fuer alle anderen verkehrsteilnehmer einschliesslich fussgaenger...das auto ist dino
Dino ist tot..hat es nur noch nicht gemerkt

Beitrag melden
achim21129 08.08.2019, 21:04
82. Xauber!

Bitte auch in Hamburg einführen! 10 Tage mit 40 km/h durch die Stadt und du lässt das Auto freiwillig stehen. Besser kannst die Luft gar nicht rein halten.

Beitrag melden
ctrader62 08.08.2019, 21:04
83. Keine Sorge, das regelt sich von alleine

Das Wanderungsverhalten von gut verdienenden Arbeitnehmern ändert sich schon spürbar zu Lasten von Stuttgart. Im Rahmen des starken Sparkurses in der Autoindustrie und des spürbaren Arbeitsplatzverlustes könnte Stuttgart ein Duisburg 2.0 werden. Dann will ohnehin kaum noch jemand in die Stadt fahren. Also schön weiter auf die Leistungsträger drauf hauen und der Erfolg ist gewiss.
Ohne gute Steuereinnahmen können keine wirksamen Umweltschutzmaßnahmen bezahlt werden, das mag man bitte nicht vergessen.
Duisburg Marxloh ist von Abgasen und Arbeitsplätzen entlastet worden, aber sollte man sich das wirklich zum Vorbild nehmen ?

Beitrag melden
quercusilex1 08.08.2019, 21:05
84. War

Schon ewig nicht mehr in Stuttgart. Wenn man das alles durchsetzt sollte man da weg bleiben, wenn nicht unbedingt nötig. Da ich gerne meinen PKW nutze, kann ich auch woanders einkaufen.

Beitrag melden
ch.weichberger 08.08.2019, 21:06
85. Wenn es zuviele autos gibt

Und Kevn platz mehr da ist.dann nuetzen auch elektro autos nicht mehr viel...weg damit in den staedten...schaur doch mal genau hin was autos AU's unserer welt gemacht haben

Beitrag melden
Pinky McBrain 08.08.2019, 21:08
86. Schikane

Dass wir uns früher oder später vom Verbrennungsmotor und der heutigen Form des Individualverkehrs lösen müssen, ist völlig klar. Wegen mir auch gern früher als später.
Der Weg, das zu erreichen geht mir aber gegen den Srich: Durch das verlangsamen des Verkehrs macht man das Auto vielleicht unattraktiv und treibt den ein oder anderen verärgerten Dieselfahrer aufs Fahrrad. Aber wäre es nicht viel netter vom Staat, das auf anderen Wegen zu erreichen?
Ausbau der Fahrradinfrastruktur, aber ohne den Autoverkehr mehr einzuschränken als nötig - dabei die Kosten der Verbrenner langsam aber sicher erhöhen.
Mehr Busse und Bahnen, bessere Vernetzung und Abstimmuing des Fahrplans - die Kosten dafür konstant senken und mittelfristig abschaffen.
LKW-Verkehr auf die Bahn - Maut erhöhen, damit die Bahn ausbauen.

Aber bitte nicht immer nur alles verbieten... Das nervt.
PS: Und als Sahnehäubchen: Die AKK nicht in der Sommerpause vereidigen, wo über 700 Abgeordnete aus dem Urlaub zurück kommen müssen.

Beitrag melden
karlo1952 08.08.2019, 21:12
87. @ 73. heidelbeere0815 - Was sind Sie den für ein

Apostel? Solche Ideen können nur von jemandem kommen, der kein Auto hat oder keines beruflich braucht. Jede langsame Fahrt bedeutet auch längere Fahrt und damit mehr CO2 und höhere Drehzahl in einem unteren Gang. Das wurde bereits wissenschaftlich bestätigt.

Beitrag melden
dirkcoe 08.08.2019, 21:21
88. @78. Aber dann

sind doch jetzt alle Stuttgarter aufgefordert, der Politik Beine zu machen. Bis 2020 sind es ja noch einige Monate. Weniger Jammern und handeln bringt sicher deutlich mehr.

Beitrag melden
zeisig 08.08.2019, 21:26
89.

Zitat von karlo1952
Apostel? Solche Ideen können nur von jemandem kommen, der kein Auto hat oder keines beruflich braucht. Jede langsame Fahrt bedeutet auch längere Fahrt und damit mehr CO2 und höhere Drehzahl in einem unteren Gang. Das wurde bereits wissenschaftlich bestätigt.
Bei Tempo 40 /45 im dritten Gang schnurrt doch das Durchschnittsauto wie ein Kätzchen. Wenn Sie natürlich glauben, im Zweiten fahren zu müssen, dann tut das natürlich weh.

Beitrag melden
Seite 9 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!