Forum: Auto
Manipulierte Abgasreinigung : Behörden rufen Audi A6 mit Biturbo-Diesel zurück
DPA

Audi muss nach SPIEGEL-Informationen ein beliebtes Dienstwagenmodell wegen Abgasmanipulationen zurückrufen. Die Akten gehen an die Staatsanwaltschaften - und könnten den inhaftierten Chef Rupert Stadler belasten.

Seite 5 von 6
ichbinich2011 05.08.2018, 10:56
40. doch

Zitat von dirk1962
Ich denke nie wir machen nichts falsch mit der Aussage, dass ausnahmslos alle Diesel aus dem VW Konzern illegal verkauft wurden. Egal ob sie nun VW, Audi, oder Porsche heissen - wo Diesel drauf steht ist Betrug drin. Aber Hut ab, so erfolgreich ist es noch keinem Hersteller gelungen ein ganzes Antriebskonzept an die Wand zu fahren.
sie machen damit etwas falsch. Die VW-Dieselmotoren aus der Nutzfahrzeugsparte sind allesamt keine Schummeldiesel, da diese mit einem extra Ad Blue Tank ausgeliefert werden und nicht so eine lächerliche Box haben, die nur bei jedem Service mal ausgetauscht wird. So eine Box enthält 1 bis 2 Liter Ad Blue und das Serviceintervall von so einem Fahrzeug beträgt meistens so um die 30000km. Bei dem Amarok bei mir auf der Arbeit muss ich ca. alle 9000km 13Liter Ad Blue tanken, da wird die Abgasreinigung nicht abgeschaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sheesh 05.08.2018, 12:10
41. Die Tatsachenverdrehung

geht weiter. Wieder erweckt der Autor den Eindruck, Audi wäre vom KBA ertappt worden. Richtig ist, dass Audi selbst Aufklärungsarbeit geleistet und die Auffälligkeiten gemeldet hat. Dass die Unterlagen Herrn Stadler belasten "könnten", ist auch wieder unseriöse Spekulation, wie man es vom Autor gewohnt ist.
Es ist eine Frechheit, Herrn Stadler so lange in Haft zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sale2 05.08.2018, 13:25
42. Wieso immer wieder VW ?

Zitat von MisterD
was machen Sie denn mit dem Geld, wenn es "nur" ein Tiguan 1.4 TSI mit 140 PS wird, statt dem Passat TDI mit 190 PS? Von A6 3.0 TDI mit 265 PS reden wir mal gar nicht... in den Urlaub fliegen? Extrem klimaschädlich... Kreuzfahrt? Extremst klimaschädlich. Viele Klamotten? Extrem umweltschädlich für die Menschen in den Herstellungsländern... wenn es kein Neid ist, dann muss Ihr Geld irgendwoanders hinfliessen... und das ist sehr selten besser für die Umwelt, als sich einen Audi A6 3.0 TDI vor die Tür zu stellen...
Ich kann nicht ganz nachvollziehen warum Sie immer wieder behaupten,dass ich ein Auto aus dem VW Konzern fahre.Ich jedenfalls habe dies nie behauptet.Ich habe jetzt aber extra für Sie noch einmal nachgeschaut,da es Sie ja so brennend interessiert,dass Auto wiegt genau 1,49 t.Mein Fehler,mir ging es bei dem Gewichtsvergleich auch
eher darum aufzuzeigen das die Midsize SUV nicht immer diese schweren Panzer sind wie häufig behauptet.
Ich habe auch nie behauptet das Benzin Sauger der Weisheit letzter Schluss sind,da hat jeder sein eigenes Anwendungsprofil,bei mir sind es 5 Min. zu Fuss zur Arbeit,und sehr selten Autobahn.
Was ich nun allerdings mit meinem Geld mache,dass geht Sie aber nun sowas von gar nichts an.
Ich hoffe es geht Ihnen jetzt besser,und wünsche noch einen schönen Sonntag.
mfg von der Ostsee

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd0210 05.08.2018, 13:35
43.

Zitat von ichbinich2011
sie machen damit etwas falsch. Die VW-Dieselmotoren aus der Nutzfahrzeugsparte sind allesamt keine Schummeldiesel, da diese mit einem extra Ad Blue Tank ausgeliefert werden und nicht so eine lächerliche Box haben, die nur bei jedem Service mal ausgetauscht wird. So eine Box enthält 1 bis 2 Liter Ad Blue und das Serviceintervall von so einem Fahrzeug beträgt meistens so um die 30000km. Bei dem Amarok bei mir auf der Arbeit muss ich ca. alle 9000km 13Liter Ad Blue tanken, da wird die Abgasreinigung nicht abgeschaltet.
Ich bin etwas verunsichert.

Sie sagen, die Schummelei bei VW bestand darin, zu kleine Harnstofftanks verwendet zu haben. Kurz zuvor schrieb jemand, die Schummelei bestand darin, beim Test nicht gemessen, sondern erfundene Werte angezeigt zu haben. Wieder andere behaupten, wurden selten eingehalten, schon bei einer Bergfahrt lagen die 20 mal höher.

So viel Schummelei und das nur bei VW?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd0210 05.08.2018, 13:57
44.

Zitat von ichbinich2011
sie machen damit etwas falsch. Die VW-Dieselmotoren aus der Nutzfahrzeugsparte sind allesamt keine Schummeldiesel, da diese mit einem extra Ad Blue Tank ausgeliefert werden und nicht so eine lächerliche Box haben, die nur bei jedem Service mal ausgetauscht wird. So eine Box enthält 1 bis 2 Liter Ad Blue und das Serviceintervall von so einem Fahrzeug beträgt meistens so um die 30000km. Bei dem Amarok bei mir auf der Arbeit muss ich ca. alle 9000km 13Liter Ad Blue tanken, da wird die Abgasreinigung nicht abgeschaltet.
Sie sagen etwas, was manch anderer nicht hören will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tolotos 05.08.2018, 19:56
45. Waren die Funktionäre wirklich so naiv?

Oder hatte sich in der Automobilindustrie die Überzeugung durchgesetzt, dass man mit freundlicher Unterstützung der Regierenden über dem Gesetz steht?

Länge Zeit sah es ja wirklich so aus, als ob die Regierenden die Verantwortlichen vor strafrechtlichen Konsequenzen schützen wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 05.08.2018, 19:58
46.

Zitat von 7eggert
Echt super, wenn das Frittenfett entsorgt und fossiles CO2 in die Luft geblasen wird. Das bringt Deutschland weiter.
Wieso, man hätte es doch weiterhin fahren können, allerdings nun gegen Zahlung der 47,04 cent Energiesteuer (Dieselsatz).

Da es den meisten 'PÖLern' aber anscheinend eher um Geiz ist Geil als um die Nutzung von umweltfreundlichem Kraftstoff ging, lies die Nutzung somit stark nach.

FRittenfett wird natürlich auch heute nicht entsorgt sondern weiterverwertet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas-Schindler 05.08.2018, 20:12
47. VW-Amarock

Zitat von gerd0210
Sie sagen etwas, was manch anderer nicht hören will.
Der Amarok von VW war der erste der zum Software-Update in die Werkstatt musste. Nach den Update wurde der Amarok getestet und er schmiss die Grenzwerte immer noch um ein Vielfaches. Das Software Update von VW Behebt das Problem nicht wirklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd0210 05.08.2018, 22:48
48.

Zitat von Andreas-Schindler
Der Amarok von VW war der erste der zum Software-Update in die Werkstatt musste. Nach den Update wurde der Amarok getestet und er schmiss die Grenzwerte immer noch um ein Vielfaches. Das Software Update von VW Behebt das Problem nicht wirklich.
Wenn mit Softwareänderung die Löschung der Testerkennung gemeint ist, diese Löschung führt zu keiner Veränderung, wie auch?

Die Änderung bei der Abgasrückführung bringt nur sehr wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hummer2311 06.08.2018, 02:12
49. Das ist ein Witz

wie das KBA hier die Deutschen Hersteller an den Pranger stellt und viele der “ so weisen Leser” den Mist auch noch glauben , fast alle Ausländischen Hersteller , von Renault über Fiat bis Hyundai haben wesentlich schlechtere Abgaswerte , haben aber alle die EU standard Test bestanden , nur bei der Fahrt blasen alle zig mal mehr NOx aus ihren Abgasanlagen ( mehrere unabhängige Test bewiesen ADAC , Umwelthilfe ect).... mmmm aber trotzdem kommt das niemanden spanisch vor ...... Der Knackpunkt ist die Zulassung in der EU ... erfolgt für die anderen Hersteller nicht in Deutschland... somit nicht in der Verantwortung des KBA.... dagegen vorgehen könnten sie schon ... aber hey .... die Bösen Deutschen Hersteller machen mehr Spaß .... Wenn es keinen Hersteller mehr in Deutschland gibt ihr alle arbeitslos seid weil keine Firmen mehr da sind und alle Produkte aus Asien oder Afrika ( später ) kommen ... dann hoffe ich das man Euch das Harz IV entzieht für so viel Naivität! Denn niemand scheint das politische Kalkül dahinter zu bemerken .... mal ein bisschen Geschichte pauken ... dann kommt ihr vielleicht drauf ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6