Forum: Auto
Manipulierte Verbrauchswerte: Mitsubishi hat bei fast allen Modellen betrogen
Getty Images

Der Skandal um gefälschte Verbrauchsangaben bei Mitsubishi Motors weitet sich aus: Laut Angaben des japanischen Autohersteller könnten alle aktuellen Modelle in Japan betroffen sein.

Seite 2 von 5
Rinax 11.05.2016, 14:46
10.

Wie sich jetzt die VW-Basher aufregen das ihre Reisschüsseln genau die gleichen Macken haben, köstlich anzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prozesskostenhilfe 11.05.2016, 14:49
11. Na, und jetzt?

Wo bleiben die Konsequenzen? Stürzen sich jetzt alle japanischen Manager in ihr Katana? Machen doch offensichtlich auf die ein- oder andere Weise alle! Und wer treibt sie dazu? Die Gesellschaft? Die Politiker? Die öko-Mafia? Die Gutmenschen (oops, das wollte ich doch gar nicht mehr schreiben, nachdem es dem Wort-bashing des Jahres zum Opfer gefallen ist...)? Fragen über Fragen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
af17555 11.05.2016, 14:56
12.

Zitat von priusdriver
... aber worum geht es eigentlich. Doch darum, wer in Deutschland/Europa betrogen hat. Da sind doch wohl die Japaner bezüglich der Verbrauchswerte nicht anders bei den KBA-Zulassungen vorgegangen wie die "deutschen" Hersteller. Streng nach den von deutschen Herstellern aufgeweichten gesetzlichen Vorgaben und Selbstkontrollen.
"Ausgerechnet nen kleinen Japaner schlecht machen"
Das war Ihre Überschrift.
Der "kleine Japaner" ist einer der größten Konzerne der Welt und baut nicht nur Autos, sondern alles was vorstellbar ist, inklusive Jagdflugzeuge (Mitsubishi Zero im WK II).

Andererseits, dieses ganze Geschrei über Betrug etc der Autohersteller geht allmählich auf den Senkel. Wen interessiert das eigentlich außer irgendwelchen weltfremden Ökos und überbezahlten Journalisten??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 11.05.2016, 15:13
13.

Ob von den ganz Gescheiten jetzt auch verlangt wird, dass Mitsubishi abgewickelt wird? Zuletzt waren bei VW waren solche gescheiten Kommentare nicht so unüblich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schneesieber 11.05.2016, 15:16
14. Er nu wieder?

Zitat von Rinax
Wie sich jetzt die VW-Basher aufregen das ihre Reisschüsseln genau die gleichen Macken haben, köstlich anzusehen.
Wenn ich das richtig verstanden habe, vergleichen sie Äpfel mit Bananen: Bei VW kommt zu den ohnehin schon manipulierten Verbrauchswerten noch der Betrug bei den Emissionswerten hinzu.

Nach manipulierten V-e-r-b-r-a-u-c-h-swerten kräht in Europa kein Hahn. Machen ja alle so. In Japan aber offensichtlich schon.
Ich verstehe den Kotau von Mitsubishi gar nicht.Es sei denn, die verheimlichen noch mehr und dies ist erst ein Auftakt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansulrich47 11.05.2016, 15:17
15. Alle Autohersteller betrügen.

Aber mit voller Rückendeckung der Politiker! Es liegt an der Regierung dafür zu sorgen dass 1. Korrekte Verbrauchswerte angegeben werden und 2. Nicht lächerliche, absolut nicht einhaltbare Grenzwerte durchgewunken werden.
Das ist eine Mauschelei auf Gegenseitigkeit: Die Politik will stets schöner aussehende Verbrauchs- und Abgaswerte (weniger CO2 und NOx), die Hersteller können das nicht errreichen. Also wird so lange von der Lobby geschoben und gedrückt, bis Phantasiewerte als "echt" durchgehen.
Und wenn die Umweltministerin dann so unverschämt (blöd) ist, die Durchsetzung der Grenzwerte zu fordern, regen sich alle anderen, Wirtschafts- und Verkehrsminister inklusive, schrecklich auf.

Sind wir ehrlich: Die Stickoxidgrenzwerte sind im Herbst, Winter und Frühjahr nicht einzuhalten, solange die Harnstoffdosierung abgeschaltet bleibt, wegen "tiefer" Temperaturen. Logisch wäre eine erloschene Betriebserlaubnis für alle Dieselautos mit abgeschaltetem Kat. D. h. die SUVs und anderen Diesel dürfen erst ab 10°C auf die Strasse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siegip 11.05.2016, 16:19
16.

Zitat von Gardening Wolf
Unabhängig davon, daß die in den Hochglanzprospekten angegebenen Verbrauchszahlen (l/100 Km) sich bei sämtlichen Fahrberichten aller Marken als Wunschvorstellung herausgestellt haben, sind offenbar auch die Bordcomputer, die ....
Das kommt daher dass der Computer die tatsächlich gefahrenen Kilometer misst und auf Ihrer Tankrechnung auch der Verbrauch der beim stehen z.B. im Stau einfließt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan B. 11.05.2016, 16:37
17. @rjb26

Zitat "dreckschleudern wie SUVs, muscle cars etc garantiert kein Zulassung bekommen". Ich fahre genau so ein MuscleCar, dass Sie beschreiben. Im Jahr etwa 250km. Und ich würde behaupten, die meisten Besitzer in der Region bewegen ihr Fahrzeug auch nicht öfter. Alltägliche Strecken fahre ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ist ihr Weltbild jetzt zerstört? Jeder durchschnittlich genutzte VW 2.0 TDI verbläst weitaus mehr Abgase.

Aber mit den SUVs stimme ich Ihnen zu, aber eher aus Verkehrssicherheitsgründen. Diese gefühlte Sicherheit dieser 2,5 Tonnen Monster sind ausschließlich auf Kosten von Fahrer kleiner oder älterer Autos. Einen Seitenaufprall mit einem VW Touareg v10 gegen einen 1995er VW Polo würde ich nicht erleben wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mansiehtnurmitdemherzengu 11.05.2016, 17:08
18. Niemand zuständig?

Da braucht man sich nicht zu wundern, dass man den Bock zum Gärtner gemacht hat, indem man die Hersteller die Test selbst durchführen lässt. Genausogut könnte jeder Fahrzeughalter die Hauptuntersuchung selbst durchführen.
Man wundert sich, wozu Aufsichtsbehörden überhaupt existieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 11.05.2016, 17:18
19.

Zitat von pevoraal
Verschiedene Märkte haben verschiedene Vorschriften. Wen interessiert es was auf dem japanischen Markt passiert? Wir haben doch unsere eigenen Verbrecher
Es steht Ihnen frei, nur noch den Lokalteil Ihrer Zeitung zu lesen. Andere interessieren sich auch für Vorgänge jenseits des eigenen Gartenzauns. Und wenn ein eigentlich namhafter Autokonzern auf seinem Heimatmarkt offenbar bei allen (sic!) Fahrzeugen betrogen hat ist das ein Umstand, der niemandem vorenthalten werden sollte. Das hat mit dem VW-Skandal erst einmal nichts zu tun, macht diesen weder besser noch schlimmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5