Forum: Auto
Markttransparenzstelle: Die Benzinpreis-Wächter gehen in Stellung
DPA

Die Benzinpreis-Meldestelle soll zukünftig für Transparenz an den Zapfsäulen sorgen und Autofahrer zu den billigsten Angeboten lotsen. Nun laufen die Vorbereitungen für die Umsetzung dieses Plans an. Der zuständige Behördenchef warnt jedoch vor zu hohen Erwartungen.

Seite 1 von 9
nick115 04.12.2012, 15:06
1. ...naja

besser als nichts, aber sinnvoller wäre immer noch eine Regelung, dass Tankstellenbetreiber 24h vorher die Preise nennen und 24h halten müssen...aber da war wohl die Lobby mal wieder zu stark

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anbue 04.12.2012, 15:11
2. Wen sie das bringt,

Zitat von sysop
Die Benzinpreis-Meldestelle soll zukünftig für Transparenz an den Zapfsäulen sorgen und Autofahrer zu den billigsten Angeboten lotsen. Nun laufen die Vorbereitungen für die Umsetzung dieses Plans an. Der zuständige Behördenchef warnt jedoch vor zu hohen Erwartungen.
was sie kostet, soll es mir recht sein - wieder kostenneutral ein paar Arbeitsplätze geschaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crocodil 04.12.2012, 15:12
3. Ausser

das wieder ein paar gut dotierte staatliche Anstellungen geschaffen worden sind, bringt dies doch überhaupt nichts.
Was nutzt es mir, wenn 10 km weiter von mir eine Tankstelle 2 ct weniger verlangt?? Das Übel dieser Preistreiberei des Mineralöls gehört an der Wurzel angepackt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glstefan4 04.12.2012, 15:31
4. Ausser

... es gibt Tankstellen die nur drei Kilometer voneinander entfernt sind und Preissprünge von 10 ct / L bieten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forenleser 04.12.2012, 15:34
5. Luxemburg

Einfach mal rüberschauen wie die es machen.
Wäre aber wohl zu einfach für die Deutschen Politiker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prontissimo 04.12.2012, 15:36
6. Die nächste Steuervernichtungsbehörde in D.

Zitat von sysop
Die Benzinpreis-Meldestelle soll zukünftig für Transparenz an den Zapfsäulen sorgen und Autofahrer zu den billigsten Angeboten lotsen. Nun laufen die Vorbereitungen für die Umsetzung dieses Plans an. Der zuständige Behördenchef warnt jedoch vor zu hohen Erwartungen.
Alles wird gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OskarVernon 04.12.2012, 15:36
7. Nichts natürlich:

Zitat von crocodil
Was nutzt es mir, wenn 10 km weiter von mir eine Tankstelle 2 ct weniger verlangt??
Aber zuweilen sind's weitaus größere Differenzen und oft ohnehin am Weg liegend - und nur wenige Minuten Aufwand, das vor dem Wegfahren online herauszufinden :-)

Und um die zu "sparen" soll jetzt ein teurer Staatsapparat installiert werden..? oO

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrmannherrmann1233 04.12.2012, 15:38
8. regulieren regulieren regulieren

bitte noch die butterpreise regulieren und den frischen knoblauch - geht manchmal auch nicht.
total gaga..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 04.12.2012, 15:53
9.

Zitat von herrmannherrmann1233
bitte noch die butterpreise regulieren und den frischen knoblauch - geht manchmal auch nicht. total gaga..
Wenn es freie Marktwirtschaft, wo sich die Preise nach Angebot und Nachfrage richten, gäbe, wäre eine Regulierung nicht nötig.

Allerdings ist dieser Schritt leider noch meilenweit davon entfernt, wirklich etwas gegen die Preistreiberei der Monopol-Kartelle unternehmen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9