Forum: Auto
Maserati Boomerang: Glattrasur
AFP

Die Autogeschichte ist voll von begeisternden Studien, die schnell wieder verschwanden. SPIEGEL ONLINE zeigt die irrsten Visionen. Diesmal: Der Maserati Boomerang, ein Sportwagen mit viel Glas, aber ohne Kilometerzähler.

Seite 1 von 2
s.l.bln 18.03.2019, 07:48
1. Geniale Studie...

...mit erkennbarem Nutzwert, wie bei Concept cars eher unüblich.
Wenn man das Design im zeitlichen Kontext betrachtet, bekommt man eine Ahnung davon, wie das damals auf die Leute gewirkt haben muss, als Fordkunden noch einen 17m fuhren und der modernste VW "Kompaktwagen" Käfer hieß.
Historisch betrachtet war der Boomerang wohl die Studie, mit der Giugiaro seine Handschrift gefunden und vielleicht auch schon seinen Zenit erreicht hatte.
Die wesentlichen Designelemente ( abgesehen von der unteren Seitenscheibe), incl. dem Profil und der Form und Anordnung der Klappscheinwerfer, fanden sich in leicht abgeschwächter Form beim ebenfalls aus seiner Feder stammenden Lotus Esprit wieder, dessen erste Serie wirkt, wie die Serienversion des Boomerang.
Gegen die extrem reduzierte Linienführung des Boomerang hatte Gandinis Countach geradezu obszöne Rundungen, auch wenn man den damals kantig fand.
Das war ziemlich mutig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leonbeck 18.03.2019, 08:38
2. Eine Ikone

Der Boomerang ist eine absolute Ikone des Automobildesigns und schien damals wie von einem anderen Stern zu kommen. Selbst heute noch atemberaubend und selten konsequent gezeichnet. Chapeau Giugiaro!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mescal1 18.03.2019, 11:13
3. Schade,

dass solche Autos heute nicht mehr zu kaufen sind - na ja, damals ja auch nicht.
Mir gefällt er, besonders auch die Reifen, da ist noch Gummi dran und nicht so extrem "niederquerschnittig" wie heute.
Erinnert mich auch ein bißchen an den Countach, Mercedes C111, Lancia Stratos, auch an einen DeLorean.
Trotzdem - ich würde den gern fahren, aber nur mit starker Klimaanlage.
Schön (liegt natürlich im Auge des Betrachters).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
persor 18.03.2019, 13:24
4. Bitte melden!

Kann sich bitte die Dame/der Herr melden, der kürzlich hier im SPON-Forum meinte, dass Giugiaro nur schlechtes hervorgebracht hätte? ;-)
von all den genannten Modellen, Studien ist er mit seinem ItalDesign derjenige Designer mit der wohl eigenständigsten Linie - im wahrsten Sinne des Wortes.. Und eine Erfolgsgeschichte wie den Golf I hat wohl auch keiner vorzuweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freier.Buerger 18.03.2019, 13:40
5. nix besonderes

Die Studie ist für die 70er so revolutionär wie heute eine E-Studie mit großem Monitor im Cockpit und blauen LED Licht.
Die sahen doch alle so aus, der C111, BMW-Turbo, irgendein Lambo...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nickmason 18.03.2019, 15:47
6. Ein Hingucker

Vor einigen Jahren habe ich den Boomerang live auf einer Oldtimer-Messe gesehen und auch drin gesessen. Ein wirklich faszinierendes Fahrzeug: angefangen bei der geringen Höhe und den klaren Linien, über die außergewöhnlichen Türen bis hin zum extravaganten Cockpit (das erstaunlich ergonomisch daherkommt und die zentrale Bedienung heutiger Systeme quasi vorweggenommen hat) passt hier einfach alles zusammen.

"Alltagstauglich" wäre das allerdings nur bedingt gewesen, denn die flache Frontscheibe spiegelt den kompletten Innenraum ziemlich unangenehm, was die Sicht nachhaltig beeinträchtigt. Und auch das Abschätzen der Fahrzeug-Dimensionen ist quasi unmöglich. Zudem würde der geringe Abstand vom Lenkradkranz zur gleich dimensionierten Lenksäule in Verbindung mit den vier Metallstreben schnelles Lenken auf kurvigen Strecken schwierig gemacht haben.

Ansonsten hat man in der Flunder aber ein erstaunlich luftiges Raumgefühl - etwas, das heutigen modernen Sportwagen mit ihren "Sitzhöhlen", den wuchtigen Tür- und Mittelkonsolen sowie den als Sehschlitzen getarnten Fenstern oftmals abgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charlie Whiting 18.03.2019, 19:23
7. Citroen

Weiss jemand ob der bzw. der Bora schon oder noch die "Druckknopf"-Bremse von Citroën hatte? Soll furchtbar gewesen sein. Ansonsten war immer der Ghibli mein Favorit. Der alte natürlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sixtymirror 18.03.2019, 19:51
8. Modulo

Der Ferrari Modulo wurde schon 1970 vorgestellt und ist noch extremer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AGCH 19.03.2019, 06:32
9.

Zitat von sixtymirror
Der Ferrari Modulo wurde schon 1970 vorgestellt und ist noch extremer.
Der extremste Keil dürfte der Lancia Stratos Zero sein, nicht zuletzt durch den Einstieg durch die Frontscheibe samt wegzuklappender Lenksäule und fast keine Sicht zur Seite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2