Forum: Auto
McLaren P1 im Test: Das Astronauto
McLaren

Der Führerschein genügt, um dieses Auto zu bewegen - begreifen lässt sich das nicht. Der McLaren P1 ist eher Rakete als Sportwagen - spektakulär, annähernd so schnell und fast so selten. Der millionenteure Plug-In-Hybrid-Extremist im Test.

Seite 1 von 9
stalkingwolf 29.01.2014, 07:19
1. Farbe

In Orange schaut er imo besser aus.
Sie haben übrigens das verlinken des Bestellformulares vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dont_think 29.01.2014, 07:21
2. Grundsätzlich..

.. reichen auch 10 - 20 cm Bremsweg aus, dafür braucht niemand "Ariane-5" oder "-4" Bremsmaterialien. Doch das halten weder Fahrer noch Fahrzeug aus - hier besteht noch deutlicher Verbesserungbedarf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roger3000 29.01.2014, 07:22
3. Tragisch

Leider bin ich nur auf der nachrückliste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 29.01.2014, 07:37
4. Reichlich Rechenfehler

Von 300 km/h auf 0 in 6,2 sec entspricht einer Verzögerung von ~13,4 m/s2, äußerst achtbar für ein Fahrzeug mit Gummireife. Der Bremsweg beträgt dann 258 m.
Von 160 km/h auf 0 unter der Annahme einer Bremsverzögerung von 9 m/s2 (schafft ein Alltagsauto mit routiniertem Fahrer) dauert ~4,9 s und das Auto steht nach ~108 m, nicht nach 248 m.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheTruth 29.01.2014, 07:38
5. Nur 375 Stück?

Dabei gibt es doch mehr Milliardäre und Multi Millionäre. Und wenn die nicht so auf Autos stehen, dann zumindest die Kinder, 40 Jahre jüngeres Frauchen oder Geliebte.
Ganz schöne Marktlücke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lutz_mueller 29.01.2014, 07:41
6. na nu...?

überrascht von der begeisterung für ein auto, das niemand braucht und welches nur prinz protz und popel dient, jedoch nicht nützt. oligarchen und bordellbesitzer dieser welt, sammelt euch auf der bestellliste der umweltschande. fängt eigentlich mal jemand an umzudenken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani216 29.01.2014, 07:44
7. Die Preispolitik beim Lack verstehe

Zitat von sysop
Der Führerschein genügt, um dieses Auto zu bewegen - begreifen lässt sich das nicht. Der McLaren P1 ist eher Rakete als Sportwagen - spektakulär, annähernd so schnell und fast so selten. Der millionenteure Plug-In-Hybrid-Extremist im Test.
ich nicht. Es liessen sich doch bestimmt 500 Euro Aufpreis für eine Metalliclackierung weiß nehmen. Machen andere Hersteller doch auch so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
divb0 29.01.2014, 07:46
8.

Wann lernt der Ottonormalverbraucher endlich dass Kräfte weder in kg angegeben werden, noch äquivalent zur Beschleunigung sind, wenngleich letztere verwechselung wesentlich verständlicher und verzeihbarer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bullermännchen 29.01.2014, 08:10
9. Dinge die die Welt nicht braucht

Und klar, der geneigte Autonarr wird es Innovation nennen. Ich sage, es ist nichts innovatives an noch mehr PS, noch mehr Verschwendung wertvoller Ressourcen. Die Scheichs, das primäre Klientel, interessiert es nicht, das sie mit dem selben Geld sinnvolle Projekte unterstützen könnten die wesentlich mehr Menschen Arbeit und Zukunft bieten.
Aber wahrscheinlich stehe ich mit dieser Meinung ziemlich alleine unter all der Unvernunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9