Forum: Auto
Mehr Ladestationen für Elektroautos: Jetzt aber schnell
Fraunhofer-Gesellschaft

Die Elektromobilität kommt nicht so recht in Schwung, und das hat mehrere Ursachen - eine davon ist die mangelnde Ladeinfrastruktur. Mit zwei Großprojekten soll dieses Problem jetzt beseitigt werden.

Seite 2 von 7
mcpoel 04.04.2014, 19:55
10.

Also der Strom kommt aus der Steckdose- und vor allem von Großkonzernen. Hm...

Aber welche Energieträger würden den Endverbraucher denn eher unabhängig machen und vor allem die Produktion, den Markt und die Profite dezentralisieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
creativebrain 04.04.2014, 21:27
11. Nur Einer tut was er erträumt hat!

Elon Musk läuft uns schon längst davon. So lange unsere Behörden die Zuständigkeiten geklärt haben, hat Tesla seine Vorherrschaft schon längst ausgebaut. Wie wollen wir es mit einem aufnehmen, der Paypall, Tesla, Gigafactory, SpaceX usw. aufbaut. Wie weit sind wir davon, diese Ideen überhaupt zu verstehen? Wenn wir Trends erkennen, sind sie schon gelaufen. Hat etwa Microsoft auf eine Marktnachfrage reagiert???? Nein, sie hat den Trend geschaffen.
Besonders traurig dabei ist, dass selbst deutsche Konzenrne ihre neue Produkte in Californien testen statt zwischen München und Berlin. Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste, nur Porzelan ist zerbrechlich. Siehe Solarindustrie. Das teuer erarbeitete deutsche Know How wurde für ein Appel und Ei von Chinesen aufgekauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 04.04.2014, 21:28
12. Man muss mir mal erklären....

Zitat von sysop
Die Elektromobilität kommt nicht so recht in Schwung, und das hat mehrere Ursachen - eine davon ist die mangelnde Ladeinfrastruktur. Mit zwei Großprojekten soll dieses Problem jetzt beseitigt werden.
.....weshalb um diese Krücken von E-Autos so ein Hype gemacht wird. Selbst in Frankreich, wo die Dinger massig gefördert wurden und der Staatskonzern Renault voll auf die Dinger gesetzt hat, will die kein Kunde haben. Teure, kurzlebige Batteien, lächerliche Reichweiten und hohes Gewicht durch diese Batterien führen eben dazu, dass sich kein vernünftig denkender Mensch mit solchen Dingern beschäftigt. Aber diese "Besser-Menschen" meinen, im Sinn von Nachaltigkeit und "sanftem" Verkehr dieses als das Heil für die Menschheit verkaufen zu müssen! Dazu kann man dann nur sagen: Amen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachtspiegel 04.04.2014, 21:40
13. Was soll das mit dem Puffer?

Schon mal etwas von seriellen Bedarfen gehört. D.h. an allen Zapfensäulen werden mehrere Fahrzeuge in dichter zeitlicher Folge betankt. Wie soll da der Puffer mithalten? Dann doch lieber gleich eine Zuleitung mit passendem Anschlusswert verlegen. Zumal die Pufferung auch noch ein weiteres Mal Speicherverluste verursacht! Ansonsten ein interessantes Konzept.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinzkunz@gmx-topmail.de 04.04.2014, 22:05
14. Ich kann es Ihnen erklären

Zitat von kenterziege
.....weshalb um diese Krücken von E-Autos so ein Hype gemacht wird.
Nokia war mal Marktführer im Bereich Handys. Weltmarktführer. Jetzt gibt es Nokia gerade noch als unbedeutenden Pfurz, die Pleite stand kurz bevor.
Wie das passieren konnte? Die ehemaligen Nokia Chefs haben auf das iPhone genauso reagiert, wie Sie bei den Elektroautos. Guten Morgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 04.04.2014, 22:16
15. Guten Morgen!

Zitat von hinzkunz@gmx-topmail.de
Nokia war mal Marktführer im Bereich Handys. Weltmarktführer. Jetzt gibt es Nokia gerade noch als unbedeutenden Pfurz, die Pleite stand kurz bevor. Wie das passieren konnte? Die ehemaligen Nokia Chefs haben auf das iPhone genauso reagiert, wie Sie bei den Elektroautos. Guten Morgen.
Aber niemand hat vorher über Jahre einen Hype um Smart-Phones gemacht. Und keine Kanzlerin hat davon gesprochen, dass zum Zeitpunkt x eine Million Smartphones in Deutschland gemeldet sein müssen. Das Smadt-Phone hat seinen Weg allein gefunden. Wenn das E-Mobil das Non-plus-Ultra ist, wird es das auch tun. Ich will nur nicht über meine Steuern dazu beitragen müssen. Auch will ich nicht, dass neben den notwendigen Behinderten-Parklplätzen nun weitere Behinderten-Parklplätze für das Laden von den Krücken vorgehalten werden, und zwar zu Lasten der übrigen Verkehrsteilnehmer. Und ich will auch nicht, dass diese Teile auf den Bussuren fahren. Wenn sie wirklich so gut sind, wie das Smartphone, dann setzen sie sich auch so durch. Hashtag: E-Autos - raus aus meinen Steuern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Skarrin 04.04.2014, 22:20
16. Keine Lösung

Eine mangelnde Ladeinfrastruktur durch eine überteuerte Ladeinfrastruktur abzulösen, löst sicher keine Probleme sondern verbrennt nur Steuergelder aus dem NEPP (Nationaler ElektromoPilitätsPlan).

Es gibt kein Geschäftsmodell, mit dem sich auf absehbare Zeit Geld alleine mit Ladesäulen verdienen läßt. Die einzig sinnvolle Lösung wäre daher, sie dort aufzustellen wo mit anderen Angeboten Geld verdient werden kann: Rast- und Gaststätten, Einkaufszentren, Möbelhäuser, Schwimmbäder, ...

Der durchschnittliche E-Auto-Fahrer lädt zu Hause oder am Arbeitsplatz, und fährt wenn überhaupt nicht mehr als 2-3 Langstrecken im Monat bei denen er auf Schnellladung angewiesen ist.
Dafür lohnen sich aber weder 80€ Grundgebühr noch 10€ Pauschaltankgebühr, selbst wenn noch irgendwelches Wellness-Loungegedöns angeboten wird.
Essen und Kaffee und oft auch WLAN gibt's billiger an Autobahnraststätten oder beim Burgerbräter, und da stehen bereits Gebäude also wird keine "Lounge" für 250k€(!!!) benötigt.

Mit Sicherheit hat keiner von denen, die sich diese Geldverschwendungs-Totgeburt ausgedacht haben, jemals ein E-Auto im Alltag genutzt. Wozu auch, wenn der NEPP den Premium-Dienstwagen mit 3 Auspüffen mitfinanziert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 04.04.2014, 22:29
17.

Zitat von Zuversicht
10 Euro Ladepauschale um einen rund 20 kWh Akku zu 80% aufladen zu lassen, grenzt an Wucher!
Könnten Sie diesen Vorwurf denn mal durch eine kurze Plausibilitätsprüfung erläutern?

Nein, das können Sie nicht. Die 20 kWh oder im Extremfall vielleicht sogar 40 kWh Strom, die der Kunde da aus der Schnellladestation zieht, kosten netto natürlich nur ca 4 bis 8 € im Einkauf. Die Kosten der 250.000 € teuren Ladestation sind davon aber noch nicht bezahlt, und auch nicht das unternehmerische Risiko.

Ich halte den Pauschalpreis von 10 € nicht für Wucher, sondern für fast geschenkt.

Tesla kann sich sein Angebot des kostenfreien Ladens deshalb leisten, weil die Kosten dafür im Kaufpreis des Autos eingepreist sind. Oder weil Tesla mit diesem werbewirksamen Angebot Marktanteile kauft und damit selbst ohne Gewinnerzielung den Unternehmenswert steigert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 04.04.2014, 22:32
18.

Zitat von mcpoel
Also der Strom kommt aus der Steckdose- und vor allem von Großkonzernen. Hm... Aber welche Energieträger würden den Endverbraucher denn eher unabhängig machen und vor allem die Produktion, den Markt und die Profite dezentralisieren?
Strom.

Der kommt nämlich nur von Großkonzernen, sondern immer mehr von kleinen und kleinsten Anlagenbetreibern. Wussten Sie, dass die Dachfläche eines Carports reicht, um mittels PV so viel Solarstrom zu ernten, wie ein E-Auto braucht, das dieselben Fahrleistungen wie ein heute durchschnittliches Benzinauto absolviert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupiter_jones 04.04.2014, 22:38
19. Oh weh Vorurteile ueber Vorurteile

Ei ei ei, sehr interessant wie manche foristen hier mit hohem mathematischen aufwand versuchen wollen zu belegen, dass e auto sei todgeweiht. Klar so ist es nunmal mit den pionieren. Aller anfang ist schwierig. Klar, 10€ sind weiss gott nicht billig! Aber die ladestationen sollen ja nur gewaehrleisten, dass kein e autofahrer auf der strecke bleibt. Die ladesaeulen sollen nur im notfall benutzt werden. Der preis wird sich irgendwann einpendeln, wenn es einen richtigen markt gibt. Bei so vielen vorurteilen im forum wuerde sich carl benz an seine spiessigen buerger aus der nachbarschaft erinnert fuehlen, die ihn mit faulen eiern beworfen haben. Was ist todgeweihter als oel?! Leutz wir muessen den weg fuer alternativen ebnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7