Forum: Auto
Mercedes C-Klasse: Das Auto, das Rempler verpetzt
Daimler

Nach vier Jahren Laufzeit gönnt Mercedes der C-Klasse eine Überarbeitung. Mehr als die Hälfte aller Bauteile wurden verändert. Aber die größte Innovation kommt hoffentlich nie zum Einsatz.

Seite 11 von 13
issernichsüss 06.07.2018, 08:40
100. Parkrempeln früher und heute...

Als junger Mann besaß ich ein Auto, welches gottseidank noch Stoßstangen hatte, die man auch als solche noch bezeichnen konnte.
Da hatte ich mal einen beruflichen Termin in Baden-Baden, konnte aber in der City keinen Parkplatz finden. Also bin ich hoch in das "feine" Baden-Badener Villenviertel gefahren, wo es noch viele freie Parkplätze gab. Zugegeben, beim rückwärts Einparken, habe ich den Hintermann vielleicht zu heftig durchgeschüttelt und man hatte es auch akustisch wahrnehmen können. Also bin ich ausgestiegen und habe mich nochmal vergewissert, dass beide Autos heil geblieben sind. Aus der "feinen" Gesellschaft der Villenanwohner war auch nichts zu hören.
Aber als ich abends zu meinem geliebten Auto wieder zurückkehrte, konnte ich schon von weitem erkennen, dass da auf der Fahrbahn, direkt neben meinem Auto, ein Gegenstand lag.
Es war mein Außenspiegel, welcher offensichtlich von einem Vertreter dieser ach so feinen Gesellschaft abgetreten wurde!
Ich war zwar zuerst ein bisschen sauer und hätte nun auch bei meinem Hintermann den Außenspiegel "behandeln" können, habe mich dann aber besonnen und zu mir gesagt: "Alles in Ordnung, nun sind wir beide quitt und ich fahre von diesem "noblen" Ort wieder nach Hause nach Karlsruhe in meine (wilde und nicht ähnlich noble) Südstadt".
Heutzutage, wenn sich diese C-Klassen-Überwachungstechnik durchsetzen sollte, hätte ich vermutlich eine Anzeige am Hals, bebildert mit hübschen Fotos aus dieser smarten Rundumüberwachung!...
:-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Helmut869 06.07.2018, 09:11
101.

Zitat von smsderfflinger
Tatsächlich? Dann sollten Sie sich tunlichst von jeder Art Automobil fernhalten, denn Sie sind nicht in der Lage ein Auto sicher im Verkehr zu bewegen und damit eine Gefahr für sich und andere. Sie schieben Ihre Unsicherheit im Verkehr auf irgendwelche imaginären "Knöpfe und Schieber". Ich verrate Ihnen ein Geheimnis: Die einzigen Elemente, die sie zum Autofahren ( Verbrenner) benötigen sind Türschloss, Zündschalter, Ganghebel ( bei Automatik nur einmal zu bedienen) , Beschleunigungs- und Bremspedal. Fakultativ noch den Lichtschalter, falls das Auto älter ist. Welche dieser Bedienelemente fehlen in einem Auto mit Dinotechnologie ( E- Motor) ? Ja, der Schalthebel. Bei Automatik ein (1) Bedienvorgang zum Fahrtbeginn und einer (1) bei Fahrtende. D
Sind Sie in der Lage einer Diskussion zu folgen? Ja, geht das?? Mit Ihrem Post verneinen Sie das wohl eher, und lustig war Ihr Post auch nicht. WEnn es nix am Auto zu verstellen gibt, warum dann soviele Dinge im Armaturenbrett? Selbst im Dacia gibt es jetzt touchpads, aber hier wieder immer darauf rumgeritten, wie gefährlich das sein sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikko11 06.07.2018, 10:57
102.

Zitat von alex300
bis Dato gibt es so einen E-Motor - leider - nicht. Ich fahre Diesel. Manchmal bekomme ich bei Anmietung einen Benziner - oh Gräuel! - nie wieder ein Benziner. Die E-Autos - die ziehen gut von der Ampel weg, aber auf einer Autobahn haben sie nichts verloren. Der Drehmoment geht in die Hose bei hohen Umdrehungen.
Das Problem ist nicht der Motor, sondern die schwache Energiedichte der gespeicherten Elektrizität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peeka(neu) 06.07.2018, 11:07
103. Ich hoffe ja,

dass ein solcher Werbeartikel für Daimler dazu dient, seriösen Journalismus querzufinanzieren. Anders ist diese Lobhudelei auf die Produkte der Betrügerfirma nämlich kaum erträglich.
Und was diese Parkremplerstasimethode angeht, lobe ich doch Citroen, die lieber Karoserien so konzipieren, dass sie ein paar Fehler wegstecken können, anstatt demnächst automatisch Anzeigen zu versenden.
Das nächste Daimler-Modell heißt vermutlich Neymar und überschlägt sich fünfmal nach einer leichten Berührung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smsderfflinger 06.07.2018, 11:58
104. Da bellt ein getroffener Hund ...

Zitat von Helmut869
Sind Sie in der Lage einer Diskussion zu folgen? Ja, geht das?? Mit Ihrem Post verneinen Sie das wohl eher, und lustig war Ihr Post auch nicht. WEnn es nix am Auto zu verstellen gibt, warum dann soviele Dinge im Armaturenbrett? Selbst im Dacia gibt es jetzt touchpads, aber hier wieder immer darauf rumgeritten, wie gefährlich das sein sollte.
Ich bin nicht nur dazu in der Lage, ich kann sogar lesen.
Ich erlaube mir, Sie zu zitieren:
Zitat von Helmut869
"Der Psychologe nennt das selektive Wahrnehmung. Wenn ich mal wieder so eine Drückerbüchse (Verbrennerauto mit vielen Knöppen und Schiebern fahren muss), hab ich nach 5 KM fast 10 Beinaheunfälle hinter mir...."
Sie schreiben hier ausdrücklich, dass Sie ein Auto ( Verbrenner ) wegen der vielen "Knöppe und Schieber" nicht verkehrssicher bewegen können.
Ich habe Ihnen daraufhin als Hilfe mitgeteilt, welche Elemente eines Autos Sie zum sicheren bewegen desselben unbedingt benötigen, damit Sie erkennen, dass der Unterschied zum E - Auto lediglich im Gangwahlhebel liegt.
Von "Schiebern und Knöppen" lassen Sie einfach die Finger, dann gefährden Sie nicht sich und Andere.
Sollte allerdings das zusätzliche Element Schalthebel die Überforderung ausmachen, sind Sie nicht geeignet am Strassenverkehr teilzunehmen.
D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 06.07.2018, 13:49
105. das Rezept für hohen Verbrauch

Zitat von iore
wie unterschiedlich die Wahrnehmungen doch sind. Muss manchmal zwangsweise einen Diesel fahren und bin jedesmal froh, wenn ich wieder ausgestiegen bin. Der ruppige Drehmomentverlauf zwischen nichts- dann viel- und wieder nichts stört dabei fast noch mehr als der ruppige Lauf. Da lobe ich mir meine Benziner, die bis in den Begrenzer abziehen und nicht gefühlt in einen Kuchenteig fahren :)
Kein Wunder, dass Sie einen hohen Benzinverbrauch haben, denn je höher die Drehzahl , je höher der Verbrauch. Das Gute beim Diesel ist ja gerade, man muss nicht hochdrehen muss, um Leistung zu haben, die Kraft kommt aus dem Keller, bei den neuen Turbo-Benzinern übrigens auch. Hohe Drehzahlen braucht man nur noch bei veralteten Saug(f)motoren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 06.07.2018, 13:53
106. Sie wissen es doch besser

Zitat von Trollflüsterer
Das sind lausige 270 mi, das schafft ihr "100.000 Euro Tesla" im Schlaf. Und selbst das Model 3 mit 75kW. Zitat Focus: ..bei vollem Akku eine Reichweite von 275 Meilen (442 Kilometer – nach US-Tests eine realistische Angabe für Highway-Geschwindigkeiten bis 110 km/h). Spätere Top-Versionen mit 90 oder 100 kWh sollen entsprechend weiter fahren, ... Und selbst wenn sie mal für einen Kaffee und ein bisschen Bewegung an den Supercharger müssen, so what?
Die Werksangaben stimmen nie, zumal da die Klimaanlage nicht berücksichtigt ist. Zudem was bringt mir Tempo 110? So fährt man doch nicht in einem 500PS Tesla, es sei denn mal will sich lächerlich machen. Versuchen Sie mal die Reichweite eines Tesla auf der Homepage zu berechnen, bei Tempo 120 ist Schluss, warum wohl? Danach wird es peinlich für Tesla, und das obwohl gerade zwischen L.A. und Las Vegas fast alle PKW Tempo 130 fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 06.07.2018, 13:56
107. mit wenig zufrieden

Zitat von brunosacco
So, so: C 300 mit 2 Liter Hubraum und Turboaufladung. Motor von Renault? Wie lange der wohl halten mag? Mein "echter" Mercedes hat 3 Liter Hubraum und die Typbezeichnung lautet "300D". Gott sei Dank kein i pad mit 4 Reifen. Instrumententafel sehr übersichtlich, alle relevanten Informationen im Blick ohne mit dem Finger durch irgendwelche Menüs scrollen zu müssen. Wann baut Mercedes mal wieder Autos? Ach ja: Viel Spaß wenn außerhalb der Garantie die Elektronik zickt.
Sie wollen allen Ernstes Ihren lahmen 300 GD mit 88 PS Diesel einem C300 mit 250 PS vorziehen? Nur weil Ihr Oldtimer mehr Hubraum hat? Wahrscheinlich haben Sie zuhause auch noch einen Pentium Rechner, der hat auch einen größeren Prozessor als heutige Rechner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bronco60 06.07.2018, 15:12
108. B.Münchhausen

Zitat von marcaurel1957
Fakt ist, das Auto wird sich wie geschnitten Brot verkaufen, ob es Ihnen nun passt oder nicht. Ich habe mit vor ein paar Monaten einen neuen 5 BMW Diesel gekauft und versichere Ihnen, es gibt keinen besseren und moderneren Motor, wenn es um Laufruhe, Verbrauch, Durchzug und Abgase geht. Dazu die 8 Gang Automatik....es macht Spaß damit zu fahren. Ich findenden MB übrigens sehr gelungen, auch von Design her, mit ist die C Klasse allerdings zu klein.
Soso, Laufruhe bei einem Diesel. Das ich nicht lache. Ich bitte Sie. Bleiben Sie bitte bei der Wahrheit.
Permanent werden neue Enthüllungen präsentiert über eure Autoindustrie und ihren Betrug.
Mein Bruder fährt ein BMW X5 40d. Wenn ich ihn besuche und wir gemeinsam unterwegs sind kann ich keine Laufruhe feststellen.
Das Ding hört sich an wie ein Sack Nüsse.
Dieselmotoren sind laut. Innen wie Außen.
Wer Laufruhe möchte muss wie ich Benzin V6 und V8 fahren.
Ich glaube daher nicht, dass Sie jemals in einem BMW 5er Diesel gesessen sind.
Laufruhe. Lach.Lächerlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andyc4s 06.07.2018, 15:22
109.

Zitat von alba36
148g CO2 pro km bei 258PS? Mit welcher Software? Vermutlich bei Standgas an der Ampel. Wird Zeit, dass sinnlose PS- Boliden entsprechend der realen Umwelt- Belastung so besteuert werden, dass der reale Schaden an der Umwelt in Rechnung gestellt wird. Sorry, Auto- Fans, aber die Autoindustrie ist noch tief im 20. Jh. Autos als Protz- Status- Symbole, um über die überfüllten Autobahnen zu rasen.
Was den nu ?
Ist die Autobahn ueberfuellt, oder wird dort gerast ?
Beides zugleich duenkt mir schwierig.
Viel Freude mit Ihrem Tesla oder einem aehnlichen Toaster.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 13