Forum: Auto
Mercedes GLE 250d 4matic: Wolke sieben
PANDER

Autos waren mal gedacht zur unabhängigen Bewegung von A nach B. Das ist lange her. Der neue Mercedes-SUV GLE zum Beispiel bietet mehr elektronisches Spektakel als ein Flugzeug-Cockpit. Fahren wird zu Nebensache.

Seite 11 von 13
Flying Rain 05.04.2016, 12:14
100. Das einzige

Das einzige was mich an diesem Auto reizen würde ist der Getränkekühler...das wäre eine tolle Funktion!

Beitrag melden
truereader 05.04.2016, 12:25
101. naja

also ehrlich, das Armaturenbrett wirkt aufgesetzt, überladen etc. Überall diese aufgesetzt wirkenden Navis, da kann man ja selbst eines nehmen.
oh, und hier motzt keiner wenn es ein Vierzylinder ist. Huch.
In der Preisklasse gibt es wahrlich schönere... - ach, übrigens "Testbericht" drüber zu schreiben ist nicht wirklich angebracht für das Wiederkäuen der PR-Mitteilung.

Beitrag melden
goghvin 05.04.2016, 12:39
102. das

Zitat von bernd.stromberg
Sicher nicht komplett, aber Kühlflüssigkeit fällt schon mal weg (zumindest wüsste ich nicht, welcher E-Motor mit wassergekühlt ist). Schmierstoffe für den Motor (=literweise Öl) fallen auch weg.
E-Fahrzeuge wie der Tesla werden, wenn man die Leistung intensiv abruft, in selbiger heruntergeregelt
Man macht das um die Komponenten zu schützen.
Wurde ja schon getestet: beim ersten Beschleunigen schafft der Tesla 100-200km/h in 13s, beim dritten Mal hintereinander dauert es mehr als doppelt so lang.
Im Tesla-Schein sind wohl 70kW als Dauerleistung angegeben.

Für einmalige 'Spaßbeschleunigungen' ist das alles weniger interessant und relevant, macht man ja kaum.
Aber wenn man ein Fahrzeug mit praktischem Nutzen haben möchte - und mal einen Anhänger über'n Berg ziehen will, sieht das schon anders aus.

Zitat von
Der GLE ist übrigens innen und außen ein schicker Wagen, wenn ich auch auf SUV nicht stehe. Die 350d Motorisierung sollte es aber schon sein (oder gleich den AMG), damit der einigermaßen geht.
kann nicht nachvollziehen, warum man so viel Leistung haben muß.
Der Wagen ist vom Leistungsgewicht vergleichbar mit einem aktuellen Golf 1.6TDI, minimal unter einem 2.0TDI.
Liegt vom Leistungsgewicht etwa bei dem alten Chevy den ich mal hatte - und das war ganz sicher kein Auto welches untermotorisiert gewesen ist. Dank Turbodiesel stimmt auch das Drehmoment beim Mercedes.
Reicht doch wirklich alles satt aus.
(grundsätzlich gesehen ist so ein GLE natürlich ziemlicher Unsinn)

Beitrag melden
bernd.stromberg 05.04.2016, 12:52
103.

Zitat von jupp78
Selbst in Verbrennungsfahrzeugen sind die E-Motoren (= Lichtmaschine) heutzutage schon mal gerne wassergekühlt und die machen einen anderen Leistungsbereich ;).
Danke, wieder was gelernt! Da früher selbst einige Motoren (z.B. im 911er) ja nur luftgekühlt waren, hätte ich gedacht beim E-Motor ohne klassischen mechanischen Verbrenner (mit natürlich extremen Temperaturen) würde man auf eine Wasserkühlung verzichten können.

Man muss ja auch mal eingestehen, dass man dazulernen kann :-)

Beitrag melden
streichelzoo 05.04.2016, 12:59
104.

Zitat von tempus fugit
...unkaputtgehbares E-Auto fährt wohl soooo lange, dass den Verbrennerherstellern der A..... auf Grundeis geht und auch die -E-Autobauer dann auf Karrrosserie- und Ausbauersatz blicken müssen, statt auf den Vortrieb!
Unkaputtbar? Vor allem die Akkus... Habe gerade meinen Golf 3 Tdi verkauft. Mit 600.000 km. Erster Motor, erstes Getriebe, erster Turbo, erste Kupplung. Welches E-auto schafft das?

Beitrag melden
tempus fugit 05.04.2016, 13:02
105. Dann machen Sie sich....

Zitat von cindy2009
Sie sehen das schlicht nicht realistisch. Die Käufer, wenn diese das Angebot überhaupt annehmen, DA SIE GAR NICHT WISSEN, WAS SIE BEKOMMEN, werden nach Schätzungen bis zu 4 Jahre warten müssen und nicht ein paar Monate. Und solch ein Run ist einzigartig, weil das bisher so gar nicht angeboten wurde. Gut, bei I-Phones kennt man ja auch die Warteschlangen vor den Läden, genauso hirnrissig. Merken Sie eigentlich nicht, dass hier eine Luftnummer verkauft wird? Keiner der Vorbesteller weiß jetzt schon, was er am Ende haben wird. Und ich wette mit Ihnen, dass da sehr viele wieder abspringen, wenn sich heraus stellt, dass Preis und Leistung nicht dem entsprechen, wie es in einer Show dargestellt wurde.
...einfach schlau!

Die ersten beiden Modelle gibt's nicht, den Model3 auch nicht?


Sind das Phantom-Autos, die immer mehr durch die Welt fahren, die zu zig-1000-den produziert werden?

Hat Musk jemanden enttäuscht/gelinkt zu den Modellen S, X? Warum sollte er das beim Model3 machen?

U N T E R N E H M E R nennen sich solche Jahrhunderts-typen. Nicht umsonst Tesla...

Wer in DE gelinkt hat - und auf welche zig-Milliarden-Betrugsforderungen zukommen, das wiess man.

SIE wissen nix, SIE vermuten und spekulieren.
Warum, darüber kann man 'spekulieren/vermuten' - Sie wissen's am besten...


Der Musk zieht das durch, manche werden enttäuscht sein, die allermeisten zufrieden und die ersten werden auch die 1ten E-Oldtimer werden, die sich weiter locker fahren lassen und an Wert gewinnen...

Wer der Realität näher ist, mögen die Forumer werten.

Beitrag melden
tempus fugit 05.04.2016, 13:14
106. Jo,...

Zitat von cindy2009
Die Verbrennerindustrie hat etwas zum Anfassen und Probefahren. Und wenn man das dann will, unterschreibt man den Kaufvertrag und im Glücksfall fährt man mit dem neuen Wagen sofort vom Hof, ansonsten wartet man halt ein paar Wochen.
...veraltete Technik und teils auch noch mit Betrugssoftware - den kann man sofort 'vom Hof' fahren, das stimmt.

Und da soll's welche geben, die warten noch 1-2 Jahre um eben Neutechnik zu fahren, wie eben auch die S und x-Modelle..

Und dann fährt - vielleicht - die Alttechnik immer weniger
vom Hof.

War bei EE-Stromtechnik nicht viel anders...

Und heute kommt aus EE jede 3.te kWh aus Ihrer Hofsteckdose - und für andere dann auch für das E-Auto.

Und Tesla wird natürlich nicht alleine diese Technik vorantreiben, dafür ist auf diesem Markt viel zu viel Potenzial vorhanden.

Siehe die Asiaten, siehe die Chinesen, die in Pinneberg und in Berlin Akku-betriebene Stadtbusse verkauft haben!

Beitrag melden
cindy2009 05.04.2016, 13:17
107. Butter bei

Zitat von tempus fugit
...einfach schlau! Die ersten beiden Modelle gibt's nicht, den Model3 auch nicht? Sind das Phantom-Autos, die immer mehr durch die Welt fahren, die zu zig-1000-den produziert werden? Hat Musk jemanden enttäuscht/gelinkt zu den Modellen S, X? Warum sollte er das beim Model3 machen? U N T E R N E H M E R nennen sich solche Jahrhunderts-typen. Nicht umsonst Tesla... Wer in DE gelinkt hat - und auf welche zig-Milliarden-Betrugsforderungen zukommen, das wiess man. SIE wissen nix, SIE vermuten und spekulieren. Warum, darüber kann man 'spekulieren/vermuten' - Sie wissen's am besten... Der Musk zieht das durch, manche werden enttäuscht sein, die allermeisten zufrieden und die ersten werden auch die 1ten E-Oldtimer werden, die sich weiter locker fahren lassen und an Wert gewinnen... Wer der Realität näher ist, mögen die Forumer werten.
Die Phantom-Teslas, die tatsächlich rum fahren haben jetzt genau was mit der "Vorbestellung" zu tun?

In 2015 wurden nur 250 Tesla X ausgeliefert, versprochen war etwas anderes.

Und jetzt nochmal: Nennen Sie mir den definitiven Verkaufspreis und die Ausstattungs- und technischen Details des M3! Können Sie nicht! SIE spekulieren. Das Model 3, wie es in den Verkauf kommen soll, EXISTIERT NICHT!

Und ja, der zieht das durch, er rudert jetzt zurück:
"[...] “Recommend ordering soon, as the wait time is growing rapidly. Definitely going to need to rethink production planning.”[...]"

Lesen Sie hier weiter, wie die Realität wirklich aussieht:

http://fortune.com/2016/04/01/wait-time-tesla-model-3/?xid=soc_socialflow_twitter_FORTUNE

Da ist mir der GLE dann schon lieber, als irgendeine Luftnummer. Apropos Nummer - welche haben Sie denn bei der Vorbestellung bekommen?

Beitrag melden
JeeperXK 05.04.2016, 13:18
108.

Zitat von hansglück
Ein Model S gibt's übrigens ab ca 70.000 Euro, also nicht viel mehr als diese Wagen.
Ja, ein Auto für 70.000 Euro, das 300 km weit fahren kann, während der GLE mit einem Tank über 1.300 km schafft.

Beitrag melden
JeeperXK 05.04.2016, 13:23
109.

Zitat von Analog
Die nach den neuen Elektroautos schreien, sind nicht die, die viel Geld für Autos ausgeben...
Im Gegenteil: Die Tesla-Heinis kaufen sich E-Autos bis 100.000 Euro und freuen sich ein zweites Loch in den Ar***, weil Sie kostenlos tanken (aufladen) können.

Beitrag melden
Seite 11 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!