Forum: Auto
Mercedes GLE: Völlig losgelöst
Daimler

Ein Geländewagen stand früher für Abenteuer und eine gewisse Ruppigkeit. Heute können die modernen SUV auch anders - wer auf supersoft steht, sitzt im kommenden Mercedes GLE genau richtig.

Seite 1 von 10
ganzsubjektiv 03.08.2018, 07:53
1. Sollte verboten werden

Erst entwickelt man massenweise Autos mit einem hohen Schwerpunkt und dann die aufwändige Technik um diesen Nachteil auszugleichen. Der verbraucht zu viel, nimmt zu viel Raum ein beim parken und auf der Fahrbahn und seinen Fahrern, die meist mit so einem Auto ein anders Defizit ausgleichen, ein Machtgefühl über andere. Wann kapieren wir endlich, dass unser Leben alles andere als so ein Auto braucht? :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 03.08.2018, 08:16
2.

Zitat von ganzsubjektiv
Erst entwickelt man massenweise Autos mit einem hohen Schwerpunkt und dann die aufwändige Technik um diesen Nachteil auszugleichen. Der verbraucht zu viel, nimmt zu viel Raum ein beim parken und auf der Fahrbahn und seinen Fahrern, die meist mit so einem Auto ein anders Defizit ausgleichen, ein Machtgefühl über andere. Wann kapieren wir endlich, dass unser Leben alles andere als so ein Auto braucht? :-(
Nun Einige brauchen den schon. Leider wurde nicht geschrieben, ob schon der AMG-Brüllmotor mit "Sport"-Auspuff zu haben ist. Die G-Klasse mag mal was Besonderes gewesen sein, heute ist sie nur noch besonders proletenhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neue_mitte 03.08.2018, 08:53
3.

Ist ein zweischneidiges Schwert, dieses Teil. Mann könnte meinen, der nimmt mehr Platz/Raum ein, als einem durchschnittlichen Mitglied der Gesellschaft zusteht. Aber wer legt das fest?

Ich schweife mal etwas ab. Rennradfahrer auf der Landstraße. Super ausgebauter Radweg daneben. Wurscht. Der möchtegerne Jan Ullrich fährt auf der Straße. Und zwingt somit auf seiner XX km Tour hunderte Autofahrer zum Abbremsen, Überholen, Stress... evtl. hanebüchenes Überholen. Die Bilanz des Abbremsens und wieder Beschleunigens ist vom Spritverbrauch her sicher sehr ungünstig. Diese Radfahrt könnte man auch als großen Egotrip auslegen. Ist aber eben erlaubt, wo es keine Benutzungspflicht gibt.

Soll man also: "Verbietet sowas wie den GLE!!!" schimpfen? Um sich dann aufs Rad zu setzen und Hunderte andere Menschen zu ärgern? Man wird es nicht verbieten können und wird mit SUV's halt leben müssen. Persönliche Freiheut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsa 03.08.2018, 09:01
4. Gähn, Mercedes!

Diese Schwebefunktionen gabs schon vor Jahrzehnten bei Citroen. die Fahrwerke stellten sich auf verschiedene Unebenheitsprofile ein (Hydraktive 3+), senkten sich bei höherer Geschwindigkeit ab, hatten geschwindigkeitsabhängige Lenkservounterstützung. Brauchten aber keine schweren E-Motoren in den Ecken dafür.
Nur die Kamera, die Schlaglöcher weiter vorne entdeckt, gabs noch nicht, aber da weiss man ja heutzutage, dass da welche sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
super-m 03.08.2018, 09:11
5. Foto 4

Aus welchem Baujahr ist der Imperial auf Foto 4?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hemschbäscher 03.08.2018, 09:11
6. GLE und GLS müssen groß sein

Denn er ist primär für USA, China und arabische Länder gedacht. Dort sind Kosten und Platzverbrauch untergeordnete Kriterien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vrdeutschland 03.08.2018, 09:13
7. Yo, genau richtig

für den 3-Jahres Leasingnehmer. Luftfederung und aktives Fahrwerk. Gebraucht der sichere finanzielle Tod.
P.S.: ich warte noch auf die Posts, die die Notwendigkeit eines solches Autos in Deutschland für unabdingbar erklären. Die, die nahezu jeden Tag Kühlschränke und 5-köpfige Familien transportieren und immer einen 3,5 to Kiesanhänger hinten dran haben. Gebt uns bitte mal die Koordinaten, ich sehe sie nämlich nie auf den Straßen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torben42 03.08.2018, 09:18
8. Super innovativ

Diese "spätrömische Dekadenz" deutscher Autobauer ist wirklich nur noch schwer zu ertragen.... Außer komplexer, schwerer und größer scheint denen nichts mehr einzufallen. Warum den Fahrer nicht gleich mit Valium benebeln, damit er von den Problemen dieser Welt am besten gar nichts mehr mitbekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruno Bug 03.08.2018, 09:21
9. Kollektivistischer Machtrausch

Zitat von ganzsubjektiv
Erst entwickelt man massenweise Autos mit einem hohen Schwerpunkt und dann die aufwändige Technik um diesen Nachteil auszugleichen. Der verbraucht zu viel, nimmt zu viel Raum ein beim parken und auf der Fahrbahn und seinen Fahrern, die meist mit so einem Auto ein anders Defizit ausgleichen, ein Machtgefühl über andere. Wann kapieren wir endlich, dass unser Leben alles andere als so ein Auto braucht? :-(
Was geht es irgendjemand an was wer für ein Auto fährt. Wenn jemand unbedingt sein sauer verdientes Geld für so ein Spielzeug ausgeben will, so sei es. Warum wird einem vorgeschrieben, wie man zu leben hat.
Irgendwann wird einem vorgeschrieben, wieviel Wohnraum man haben darf, wie warm die Wohnung im Winter sein darf, wie oft man und wie weit man in Urlaub fliegen darf, wieviel Fleisch (wenn überhaupt) man essen darf, wieviel man essen darf, wieviel Schuhe man haben darf, wie oft man was sagen darf und wenn man dann immer noch nicht genug hat davon über Andere Macht auszuüben, dann wird man sicher auch noch einem vorschreiben wie lang man leben darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10