Forum: Auto
Merkel und die BMW-Großspende: Gift fürs Klima
REUTERS

Kanzlerin Merkel gibt sich als Zuchtmeisterin der Euro-Krisenstaaten, kassiert aber selbst Großspenden nach erfolgreichem Auto-Lobbying. Mit dieser Politik gefährdet sie Deutschlands Glaubwürdigkeit.

Seite 1 von 12
Volker von Alzey 16.10.2013, 15:55
1. Frau Merkel kassiert eine Spende

Zitat von sysop
Kanzlerin Merkel gibt sich als Zuchtmeisterin der Euro-Krisenstaaten, kassiert aber selbst Großspenden nach erfolgreichem Auto-Lobbying. Mit dieser Politik gefährdet sie Deutschlands Glaubwürdigkeit.
Was ist daran verwerflich? Nichts, rein gar nicMerkwürdig, ich dachte die Union erhält nach dem Spendengesetz mehrere Spenden von der Familie Quandt. Mehrere Spenden von unterschiedlichen Familienmitgliedern aus steuerlichen Gründen. Darunter eine Spende an die CDU Hessen. Wieso Auto-Lobbying? Mitarbeiter Lobbying wäre besser angebracht.

Und wieso gefährdet sie Deutschlands Glabuwürdigkeit. Sie vertrat deutsche Inetressen so wie die englische Regierung englische Interessen vertritt und dies nicht so knapp.

Wer ist denn aus der Kernenergie ausgestiegen nach Fukushima?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matti99 16.10.2013, 15:57
2. und dann will die SPD mit der CDU?

dies ist doch ein weiterer Grund keine Koalition mit der CDU einzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadano 16.10.2013, 15:59
3. Die CDU entwickelt sich weiter...

Kohl hat seine anonymen Spender noch mit seinem Ehrenwort geschützt. Bei Merkel läuft die Bestechung völlig transparent ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
singlemaltohneeis 16.10.2013, 16:00
4. Tricky Angie

Stimmt schon, das ist ein ziemlich mieser Trick. Aber der Zeitpunkt ist genau richtig. In vier Jahren weiß das niemand mehr. Insofern: Respekt von einem Grünen-Wähler

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patientia nostra 16.10.2013, 16:00
5. Richtig..

Zitat von matti99
dies ist doch ein weiterer Grund keine Koalition mit der CDU einzugehen.
...die sollen es doch mit BMW versuchen und Frau Quandt als Aussenministerin einsetzen!Europa würde sich selbst darüber nicht mehr wundern....!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 16.10.2013, 16:00
6.

Zitat von matti99
dies ist doch ein weiterer Grund keine Koalition mit der CDU einzugehen.
der unterschied dieser beiden sind nur die buchstaben, aber wir haben keine bessere alternative.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Volker von Alzey 16.10.2013, 16:02
7. Das Fragezeichen fehlte, sorry!

Zitat von Volker von Alzey
Was ist daran verwerflich? Nichts, rein gar nicMerkwürdig, ich dachte die Union erhält nach dem Spendengesetz mehrere Spenden von der Familie Quandt. Mehrere Spenden von unterschiedlichen Familienmitgliedern aus steuerlichen Gründen. Darunter eine Spende an die......
Die Überschrift enthält leider einen Fehler, es fehlt das Fragezeichen: Frau Merkel erhält eine Spende?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekkehoffmann 16.10.2013, 16:04
8. Etwas einseitige Betrachtungsweise

Wenn der Spiegel mit gleicher Intensität die Lobbytätigkeit der Erneuerbaren-Energie -Industrie unter die Lupe nehmen würde, deren Wünsche von den "Grünen" erfüllt werden und der Stromverbraucher die Subventionen - die dann als Spenden zu den Grünen zurückfließen - zahlen muss, dann würden solche Artikel glaubhafter.
Auch die Subventionierung von Altpolitikern wie Schröder und Fischer durch Lobbyisten fällt in dieses Genre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 16.10.2013, 16:05
9. "Mit dieser Politik gefährdet ...

... sie Deutschlands Glaubwürdigkeit"

Welche, nur gewaehnte, "Glaubwuerdigkeit" mag damit gemeint sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12